Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerke

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon Jack76 » So 21. Sep 2014, 20:31

Ladenetz sollte doch auch mit TNM Karte gehen, oder?
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

Re: AW: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadt

Beitragvon smart_ninja » So 21. Sep 2014, 20:32

Jack76 hat geschrieben:
Ladenetz sollte doch auch mit TNM Karte gehen, oder?

genau, aber die lag gerade im anderen Elektroauto :(
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 537
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 05:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon teutocat » Mo 22. Sep 2014, 00:51

Ich möchte mich trotz aller Unkenrufe positiv zu den Stadtwerken Düsseldorf äußern.
Ich habe den Kartenantrag per Mail zurückgeschickt und konnte am nächsten Tag schon die Karte abholen und sofort nutzen.
Es sind mehrere Ladestationen im Zentrum verteilt und liefern durchweg 11/22kW und funktionieren gut.
Die Karte und der Strom kosten (bis auf weiteres) auch für auswärtige bzw. Nicht-Kunden nichts.
Bei Fragen oder Problemen gibt es kompetente Ansprechpartner und die Stadtwerke unterstützen regelmäßig eMobilitätsveranstaltungen, z.B. die E-CROSS GERMANY. :thumb:
Dass bisher nur wenige andere kleine Roamingpartner existieren ist IMHO unter den gegebenen Umständen kein Problem.
Ich bevorzuge eher ein Insel-System was gut funktioniert (und sogar nichts kostet) als ein fächendeckendes System, was mit Ausfällen beim Roaming zu kämpfen und eine undurchsichtige Tarifstruktur hat.
Die zusätzliche Ladekarte in der Mappe stört mich dabei nicht.

Gruß
Roman
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: AW: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadt

Beitragvon p.hase » Mo 22. Sep 2014, 08:03

smart_ninja hat geschrieben:
p.hase hat geschrieben:
@smart_ninja: ich habe keine ladenetz-karte und werde auch nie eine haben. drum fällt ludwigsburg von nun an als haltepunkt aus. bumms. e-mobilität wird SO nicht und niemals funktionieren. ...

also meine "alte" Ladekarte der SWLB hat an den neuen Säulen auch nicht mehr funktioniert, aber siehe da, die EnBW Prepaid die im Auto lag hat prima funktioniert. Das Laden ist ja eigentlich noch umsonst...

Du darst natürlich jederzeit bei mir kostenlos + umsonst + ohne RFID laden wenn du in der Gegend bist... ;)

danke für die tolle einladung. es geht mir nicht ums schnorren, hinterlasse immer einen angemessenen obulus, es geht mir nur ums machbare und ums prinzip. reutlingen z.b. hat sich ja vollends abgeschossen mit seiner RFID von reutlingern für reutlinger und die kostenlose schuko paar stockwerke drüber ist nun auch zeitgesteuert "out of order" hat man sich wohl am letzten stammtisch erzählt...
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5337
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon wp-qwertz » Mo 22. Sep 2014, 08:25

werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon green_Phil » Mi 24. Sep 2014, 14:22

p.hase hat geschrieben:
leider lässt sich ein stadtwerk nach dem anderen von ladenetz einlullen, weil ladenetz fertige website-pakete dazu liefert und die das alles ganz praktisch finden. ich will aber kein ladeticket kaufen, daß ich einmal benutze und dann wegschmeisse, weil ich die nächsten jahre dort nicht mehr vorbeikomme...

und die zahl der baden-württembergischen städte um die ich einen bogen machen muss steigt täglich.

seufz.


Gott, bist Du kontraproduktiv. Du bist doch hier im Forum schon lange dabei, Du solltest wissen, dass Jack76 Recht hat: Mit TNM bist du grundgebührfrei und zu vertretbaren Preisen bei Ladenetz dabei. Dann brauchst Du auch keine Stadtwerke mehr zu dissen und Bögen um ganze Gemeinden machen. Aber halt, Du willst ja lieber schlechte Stimmung verbreiten, wie Du es fast überall machst. Tu Dich doch mit Ulmerle zusammen...
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon PowerTower » Mi 24. Sep 2014, 14:46

enviaM - ist ein regional angesiedeltes Tochterunternehmen von RWE. Sie betreiben selbst mehrere Stromtankstellen mit 2 x 22 kW, die alle im Messemodus laufen - gewollt, nicht ungewollt. :)
Besonders wichtig: die Ladestationen stehen nicht etwa in großen Städten, sondern sind in ganz Sachsen sowie den angrenzenden Gebieten von Brandenburg und Sachsen-Anhalt ideal verteilt, so dass auch längere Strecken ihren Schrecken verlieren. Einfach Kabel in die Dose, drei Sekunden warten und "O'zapft is". Auf meine E-Mail Anfrage kam am nächsten Tag ein telefonischer Rückruf. Super.

Meißener Stadtwerke - betreiben selbst zwar nur zwei Ladesäulen mit je einmal Schuko und einmal Typ2 11 kW, aber die Zuverlässigkeit ist ausgezeichnet, die Parkplätze immer zugänglich und gut beschildert (letztens bei der Burgentour von In Extremo wirklich alle Parkplätze belegt, nur die Stromtankstelle war frei) und die Kopplung der Ladesäule mit dem Parkscheinautomaten ist genial umgesetzt. Für 50 cent eine halbe Stunde parken und laden ist absolut fair. Wer nur parkt, zahlt das gleiche. Die zweite Ladesäule hat allerdings nur den Tarif 5 Euro / 24 Stunden und ist damit für Durchreisende und Touristen unattraktiv.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4151
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon Alex1 » Mi 24. Sep 2014, 22:13

PowerTower hat geschrieben:
enviaM - ist ein regional angesiedeltes Tochterunternehmen von RWE. Sie betreiben selbst mehrere Stromtankstellen mit 2 x 22 kW, die alle im Messemodus laufen - gewollt, nicht ungewollt. :)
Besonders wichtig: die Ladestationen stehen nicht etwa in großen Städten, sondern sind in ganz Sachsen sowie den angrenzenden Gebieten von Brandenburg und Sachsen-Anhalt ideal verteilt, so dass auch längere Strecken ihren Schrecken verlieren. Einfach Kabel in die Dose, drei Sekunden warten und "O'zapft is". Auf meine E-Mail Anfrage kam am nächsten Tag ein telefonischer Rückruf. Super.

Meißener Stadtwerke - betreiben selbst zwar nur zwei Ladesäulen mit je einmal Schuko und einmal Typ2 11 kW, aber die Zuverlässigkeit ist ausgezeichnet, die Parkplätze immer zugänglich und gut beschildert (letztens bei der Burgentour von In Extremo wirklich alle Parkplätze belegt, nur die Stromtankstelle war frei) und die Kopplung der Ladesäule mit dem Parkscheinautomaten ist genial umgesetzt. Für 50 cent eine halbe Stunde parken und laden ist absolut fair. Wer nur parkt, zahlt das gleiche. Die zweite Ladesäule hat allerdings nur den Tarif 5 Euro / 24 Stunden und ist damit für Durchreisende und Touristen unattraktiv.

In Chemnitz hatte das mit der Envia ganz gut funktioniert. Säule ging zwar nicht, aber die sehr freundlichen Mitarbeiter hatten mich dann an eine 11-kW-CEE gelassen
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon Kay-Pi » Mi 1. Okt 2014, 19:18

p.hase hat geschrieben:
ich habe keine ladenetz-karte und werde auch nie eine haben. drum fällt ludwigsburg von nun an als haltepunkt aus.

Ich fahr gern nach Ludwigsburg. Seit Sommer 2014 werden dort von den Stadtwerken SWLB (Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim) neue 22kW-Ladesäulen installiert, die mit Ladenetz-Karten freigeschaltet werden können und zuvor gab es bereits von RWE eine Säule mit 3-Phasen-Strom, platziert vor deren Tochtergesellschaft SÜWAG.

Daneben bestehen noch (acht) 1-p_hasige Ladestationen, die 2011 mit Fördergeld erstellt wurden. Hierfür geben die SWLB eine eigene Ladekarte aus und zwar derzeit noch kostenlos, siehe diesen Link http://www.swlb.de/de/Ueber-uns/Nachhal ... itaet.html . Mit der 16A-Schuko-Ladung können i-Miev, Leaf u.ä. -Fahrer zufrieden sein. Allerdings befinden diese Elektrotankstellen in Parkhäusern, die nicht kostenlos sind.
ZOE Intens – seit 5. Juni 2014
Model ≡ reserviert
Benutzeravatar
Kay-Pi
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 16:09
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon i_Peter » Di 7. Okt 2014, 15:49

p.hase hat geschrieben:
... ich habe keine ladenetz-karte und werde auch nie eine haben. drum fällt ludwigsburg von nun an als haltepunkt aus. bumms. e-mobilität wird SO nicht und niemals funktionieren. ....


Trotzdem halte ich die Ludwigsburger Stadtwerke (http://www.swlb.de) für ein gutes Beispiel, wie Elektromobilität gefördert werden kann. Neben einigen neuen 22kW-Säulen im öffentlichen Raum (Parken nur für eAutos während des Ladevorganges) gibt es jetzt eine Ladenetzkarte, dauerhaft gültig ohne jegliche Grundgebühr (kein Prepaid, wie Ladeticket). Einzige Bedingung: ein Ökostromvertrag mit den SWLB.
Kostenlos laden kann damit, wer zuhause sein eAuto mit Ökostrom der SWLB lädt, beim gesamten Ladenetz und den Roamingpartnern. Ich finde das ein äußerst faires Angebot, das meine Stadtwerke nicht anbieten wollen. Ich will deshalb zu SWLB-Ökostrom wechseln !
Mehr Infos hier: https://drive.google.com/file/d/0Bx_PoO6LzggRNndDODZ2RklqNTA/view?usp=sharing

@p.hase Nur weil Du keine Ladenetz-Karte hast, findest Du es schlecht ?
Hier bekommst Du sie gratis !!!
Jetzt besser ?
:twisted:
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste