Anbieter in Skandinavien

Anbieter in Skandinavien

Beitragvon jbredereck » Mi 10. Jan 2018, 00:08

Hallo,

ich plane für dieses Jahr einen Urlaub in Norwegen und werde mit meinem BMW i3 natürlich auch durch Dänemark und Schweden fahren müssen.

Welche Ladekarten sollte ich auf jeden Fall dabei haben, um an den am meisten verbreiteten Ladesäulen laden zu können?

Für Norwegen habe ich mir bereits eine Karte von Fortum (Charge & Drive) geklickt.

Aber welche weitern Karten sollte man in Skandinavien dabei haben?

Habt ihr sonst noch Tipps bezgl. des Ladens in Skandinavien für mich?

Viele Grüße,
Jörn
jbredereck
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Dez 2016, 23:25

Anzeige

Re: Anbieter in Skandinavien

Beitragvon umrath » Mi 10. Jan 2018, 00:30

In Schweden kommst du so zurecht, ohne Ladekarte. Zumindest war es im November noch so.

Dänemark ist furchtbar teuer. Also fahr langsam und spare, damit du möglichst wenig laden musst.
Ich habe mir einmal die Clever-Ladung gegeben (kannst du online mit Kreditkarte aufladen). Funktioniert technisch problemlos.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2477
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Anbieter in Skandinavien

Beitragvon jbredereck » Mi 10. Jan 2018, 00:33

umrath hat geschrieben:
In Schweden kommst du so zurecht, ohne Ladekarte. Zumindest war es im November noch so.


Wie meinst du das genau? Kann man dort kostenlos laden, oder gibts dort andere Zahlungsmethoden (EC-Karte, SMS, Handy-App?)
jbredereck
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Dez 2016, 23:25

Re: Anbieter in Skandinavien

Beitragvon umrath » Mi 10. Jan 2018, 00:34

Kostenlos. Musst nur bisschen schauen wo. Die e.on-Ladesäulen sind dort glaube ich frei.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2477
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Anbieter in Skandinavien

Beitragvon jbredereck » Mi 10. Jan 2018, 00:44

umrath hat geschrieben:
Kostenlos. Musst nur bisschen schauen wo. Die e.on-Ladesäulen sind dort glaube ich frei.


also ehrlich gesagt zahle ich lieber, anstatt mühsam nach freien Ladesäulen suchen zu müssen, oder ggf. auch längere Ladezeiten an Typ2-Schnarchlade-Säulen in Kauf nehmen zu müssen.

Oder lass mich anders fragen: Wie kann man in Skandinavien die 50 KW-CCS-Säulen nutzen? Welche Anbieter gibt es dort, und wie kann man dort bezahlen?
jbredereck
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Dez 2016, 23:25

Re: Anbieter in Skandinavien

Beitragvon umrath » Mi 10. Jan 2018, 00:46

Nach den e.on-Säulen musst du nicht großartig suchen. Die stehen recht eng gesteckt.

Ohne mir die Strecke vorher zu planen, würde ich so eine Tour ohnehin nicht fahren.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2477
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Anbieter in Skandinavien

Beitragvon proton56 » Mi 10. Jan 2018, 00:50

Wenn man im Urlaub nicht spontan überall hinfahren kann, sondern jeden Schritt erst planen muß ist das unterirdisch.da würd ich meinen Diesel nehmen.
Ioniq Style bestellt am 20.6.17, evtl. Liefertermin März/April 18 - Stornierung am 15.11.
ersetzt durch Premium in platinum silver am 15.11.
Surrt durch München und weiter seit 21.12.2017
Benutzeravatar
proton56
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 17:21
Wohnort: München

Re: Anbieter in Skandinavien

Beitragvon jbredereck » Mi 10. Jan 2018, 00:54

proton56 hat geschrieben:
Wenn man im Urlaub nicht spontan überall hinfahren kann, sondern jeden Schritt erst planen muß ist das unterirdisch.da würd ich meinen Diesel nehmen.


Ne, Diesel geht einfach gar nicht mehr. Seitdem ich elektrisch fahre fühlt sich jeder Verbrenner "kaputt" an: Geräusche, Vibrationen, Gestank und schlechte Beschleunigung. Da nehme ich im Urlaub dann lieber etwas Recherche und Planung in Kauf.
jbredereck
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Dez 2016, 23:25

Re: Anbieter in Skandinavien

Beitragvon Spüli » Mi 10. Jan 2018, 07:40

Moin!
Ich empfehle eine Karte von Clever aus Schweden zu nehmen. Dort gibt es eine Clever Fri, mit der man dann in Dänemark und Schweden auf Rechnung unterwegs sein kann.
Für Dänemark kann man sonst auch die vielen eon Stationen mittels App aktivieren. Das steht hier aber auch im Verzeichnis.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2761
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Anbieter in Skandinavien

Beitragvon Poolcrack » Mi 10. Jan 2018, 07:41

proton56 hat geschrieben:
Wenn man im Urlaub nicht spontan überall hinfahren kann, sondern jeden Schritt erst planen muß ist das unterirdisch.da würd ich meinen Diesel nehmen.

Dann fahre aber besser nicht nach Nordfinnland oder Nordschweden, da könnte Dir Dein Diesel einfrieren. Dort ist ein E-Auto mit Akkuheizung geeigneter.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >99.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste