Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschalten?

Re: Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschal

Beitragvon Volt » Di 28. Mär 2017, 12:32

beide preisangaben egal ob von tnm oder plugsurfing sind einfach
falsch, unbrauchbar, völlig unzumutbar, rechtlich sehr wahrscheinlich nicht haltbar.

was hat die angabe:
0.034 EUR pro Minute
oben bei plugsurfing zu suchen?
ist doch bauernfängerei.

am besten mal ein schriftliches angebot zum laden für Freitags 14:00 bis 15:10 Uhr einholen.

ein mitarbeiter von tnm hat mir die preise von 4 beispielen letztes jahr mal schriftlich mitgeteilt.
alle waren falsch, er hatte die 0,35 Euro vergessen,
vorher bei einem telefonischem gespräch waren alle preise komplett falsch.
bei einem beispiel hätte gar nicht geladen werden dürfen,
es ist und bleibt unerklärlich für durchschnittsbürger.

ich bleibe dabei, in berlin kann man nicht vernünftig laden.

selbst ein bmw i3 mit 3-phasenlader oder zoe fahrer kann in der zwischenzeit nicht mal
vernünftig essen gehen. er zahlt dann für die Standzeit genauso viel wie fürs laden.
das erscheint mir völlig unvernünftig. es sind keine schnelllader.

ein leerer tesla kommt früh in berlin an und hat ein meetig.
ladezeit so 6-8 stunden, er muss nach 4 stunden umparken,
was soll der schwachsinn?

Säulen haben wir genug, nur nutzbare werden halt immer weniger.
ich lade dort nicht und werde erst dort laden wenn mir die preisgestaltung gefällt.
das ist der vorteil eines plugin fahrers.

Stefan

PS: meine letzte tnm rechnung war falsch, es wurde zu wenig berechnet.
ich habe heute aus prinzip per mail um korrektur gebeten.
ich wette die melden sich nicht einmal.
These:
Beim laden sind alle E-Autos gleich zu behandeln.
Bei Destination Ladesäulen (bis 22KW) wird solange gestanden wie der Fahrer es für Richtig erachtet,
bzw. halt maximal solange wie beschildert. Oh, schon voll? egal. Ladescheibe ist Sinnvoll.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Anzeige

Re: Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschal

Beitragvon prophyta » Di 28. Mär 2017, 12:51

Genau das ist das Problem.
Es ist nicht eindeutig zu erkennen was am Ende abgerechnet wird.
Und dann kommt auch noch erschwerend hinzu,
dass der Nutzer innerhalb kürzester Zeit an Hand der App entscheiden muss, laden oder weiterfahren.
Da sollte einfach mal die Erklärung in der App etwas überarbeitet werden.
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2549
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschal

Beitragvon Tigger » Di 28. Mär 2017, 12:54

rolandk hat geschrieben:
Ich würde es gern mal als Bild sehen, damit man sich ein Urteil dazu bilden kann und habe als Grundlage auch nur das, was der TE hier gepostet hat.

Damit hast Du doch ein Bild - ist ja ein direkter Screenshot...

rolandk hat geschrieben:
Und klipp und klar ist es nach der Beschreibung eben nicht. An Typ2 11kW kann man immer auch AC-1 laden.

Es geht aber nicht darum, dass dort langsam geladen werden kann, sondern dass eine "AC-3-Ladestation (bis 11kW)" nunmal mit anfänglich 1,29€ abgerechnet wird. Dieser Preis ist auch dann fällig, wenn Du da mit einer Phase nur 100W nuckelst...

rolandk hat geschrieben:
Wenn es hier nicht gilt, wäre es ein leichtes gewesen, mit einem den AC-1 Hinweis zu entfernen bzw. abzudecken.

Nein, ist leider nicht so einfach, wie Du Dir das vorstellst, da Du dann in der DB anfängst nicht nur eine Regel zu definieren, in diesem Fall "Wenn Betreiber "XYZ", dann zeige Bild "XYZ".

Und imho ist es eindeutig, es sei denn, man will es unbedingt falsch verstehen, Stichwort Korinthenkacker.
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschal

Beitragvon prophyta » Di 28. Mär 2017, 13:03

rolandk hat geschrieben:
Ich würde es gern mal als Bild sehen, damit man sich ein Urteil dazu bilden kann und habe als Grundlage auch nur das, was der TE hier gepostet hat. Roland

Meinst du das ?
Screenshot_2017-03-28-14-00-52.png
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2549
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschal

Beitragvon Greenhorn » Di 28. Mär 2017, 13:22

@Tigger
Eine AC3 Ladestation ist gleichzeitig eine AC1 Ladestation, wenn es nicht unterbunden wird. Wenn Sie mir also gestattet AC1 zu laden, kann nicht AC3 abgerechnet werden.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschal

Beitragvon geko » Di 28. Mär 2017, 13:32

Es sind zwei Preisangaben, die sich auf die Ladestation beziehen: AC1 vs.AC3. Der Preis bezieht sich auf die Ausstattung Säule, nicht auf die tatsächliche Ladung.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1280
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschal

Beitragvon Tigger » Di 28. Mär 2017, 13:39

@Greenhorn: Und wenn Du Benzin mit 100 oder 98 Oktan tankst, dann bezahlst Du trotz allem den jeweiligen (höheren) Preis, auch wenn Dein Auto für die Klopffestigkeit nur 95 Oktan bräuchte.

Im geschilderten Fall wird nicht der tatsächliche Ladevorgang abgerechnet oder bepreist, sondern die Säule. Hier nun mal die "AC-3-Ladestation (bis 11kW)". Preislich günstiger wäre eine Säule vom Typ "AC-1-Ladestation (bis 3.7kW)".

Und Klarheit ob die Auszeichnung nun, wie ich finde, absolut ausreichend ist, oder, wie andere finden, mißverständlich ist, kann schlußendlich nur ein Gericht herbeiführen. Und dies, sehr wahrscheinlich, auf Kosten des Klägers. :mrgreen:
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschal

Beitragvon Volt » Di 28. Mär 2017, 14:00

Tigger hat geschrieben:
Und dies, sehr wahrscheinlich, auf Kosten des Klägers.

nicht unbedingt.
ich als anwalt würde da mal fragend in den raum werfen:
"bitte zeigen sie mir doch mal die von ihnen ausgepreiste Ladestation AC-1,
kann der Nutzer diese denn unterscheiden?"
es gibt bei plugsurfing nämlich derzeit anscheinend keine, oder doch?
ich glaube nicht, zumindest nicht für den nutzer erkennbar oder findbar.
ich bin der meinung, dass die preisangabe von plugsurfing und tnm nicht unseren gesetzen entspricht.
es dürften sogar gleich mehere gesetze nicht eingehalten werden, wetten?
stefan
These:
Beim laden sind alle E-Autos gleich zu behandeln.
Bei Destination Ladesäulen (bis 22KW) wird solange gestanden wie der Fahrer es für Richtig erachtet,
bzw. halt maximal solange wie beschildert. Oh, schon voll? egal. Ladescheibe ist Sinnvoll.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Re: Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschal

Beitragvon Greenhorn » Di 28. Mär 2017, 14:10

Und der Vergleich mit einer Tankstelle ist mehr als unsinnig. Dort steht auf dem Rüssel, was ich für eine Wäre erhalte und anschließend im Display, was mich diese Kostet.

Die Ladesäule hat eine Typ2 Dose. Kein Laie kann erkennen, ob diese 1 oder 3 P ist. Solange dies nicht auf der Säule steht, ist es aus meiner Sicht sogar arglistige Täuschung einen 1 P Lader entsprechend abzurechnen.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Allego/PlugSurfing/NewMotion in Berlin - Anwalt einschal

Beitragvon Tigger » Di 28. Mär 2017, 14:19

@Greenhorn: Ich vermute, auf der Säule steht überhaupt nichts, was den Preis angeht. Ob da jetzt die App rechtskonform ist, ist ein anderes Thema, was nicht in diesen Fred gehört. Wenn wir jetzt aber mal die App gut sein lassen, so zählt:
Ganz oben auf dem geposteten Screenshot: Type2 11kw und das passt halt nur zu "AC-3-Ladestation (bis 11kW)" und nicht zu "AC-1-Ladestation (bis 3.7kW)".

@Volt: Du kannst das ja mit dem TE pro bono durchfechten. Wäre da durchaus bereit 'nen 100er zu setzen, dass er nicht Recht bekommt, wenn Du so gern drauf wetten möchtest.

Volt hat geschrieben:
es gibt bei plugsurfing nämlich derzeit anscheinend keine, oder doch?

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-3/17652/
Für die Verhandlung würde ich da grundlegend etwas genauer recherchieren. Wird aber auch keine zielführende Strategie sein vor Gericht zu erklären, dass der Preis für Bananen irreführend ist, da der Supermarkt aktuell keine Mangos im Angebot hat.
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Souldriver und 5 Gäste