Allego / PlugSurf - 8,5 kWh 8,50 Euro

Re: Allego / PlugSurf - 8,5 kWh 8,50 Euro

Beitragvon Volt » Do 21. Jul 2016, 13:32

Volt hat geschrieben:
Priusfahrer hat geschrieben:
Wenn schon Zeittarife, dann sollte man die Möglichkeit haben die Ladeleistung selbst vorwählen zu können. Dementsprechend gestalten sich dann die Tarife. Dann wird es auch für die Einphasenlader wieder fair.

Sagen wir
50KW 15€/h
22KW 7€/h
11KW 3,5€/h
3,7KW 1,2€/h

An Autobahnen wegen mir auch 50% mehr.

Und damit die Langsamlader nicht die Ladeplätze blockieren, sollte man einfach zusätzliche Anschlüsse bereitstellen an denen dann nur mit 11KW oder weniger geladen werden kann.


Ich bin für:

50KW 15€/h (zum reisen kann ruhig ein verbrenner genutz werden, evtl. mieten)
22KW 0,00 €/h
11KW 0,00 €/h
3,7KW 0,00 €/h

Ein Elektroauto in der Stadt ist die ideale Lösung.
Wenn das laden für jeden dort kostenlos wäre,
so kann ich mir vorstellen, das die Nachfrage steigt.
Ein E-Auto soll ja auch bewegt werden und nicht nur gekauft werden, oder?
Je mehr Bewegungen mit E-Autos in der Stadt , umso besser.

Stefan


Nachtrag:
Ich bin für derzeit kostenlos.
Dieses Ladekartenquartett kann man doch keinem Interessenten erklären.
Da soll oder kann der Staat die paar Kwh ruhig übernehmen.
Wenn das alles läuft kann man sich in Ruhe um eine sinnvolle Abrechnung kümmern.
These:
Beim laden sind alle E-Autos gleich zu behandeln.
Bei Destination Ladesäulen (bis 22KW) wird solange gestanden wie der Fahrer es für Richtig erachtet,
bzw. halt maximal solange wie beschildert. Oh, schon voll? egal. Ladescheibe ist Sinnvoll.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Anzeige

Re: Allego / PlugSurf - 8,5 kWh 8,50 Euro

Beitragvon ulauner » Do 21. Jul 2016, 15:47

Hier eine Warnung an alle Zoe R240 Fahrer: Allego verlangt über PlugSurfing an der 43 kW Ladesäule 0,36 Euro pro Minute, selbst wenn man nur mit 22 kW (ist maximale Ladeleistung der neuen Zoe) lädt. Lädt man hingegen (mit eigenem Kabel) an den nicht 43 kW Säulen mit 22 kW zahlt man nur 0,06 Euro pro Minute (also 1/6tel) der Zoe-Schnellladung. Habe diese schmerzvolle Erfahrung (16 Euro für 44 Minuten Laden) an der Säule in Aichstetten gemacht (die mit dem festen Typ 2 Kabel).

Unterscheiden kann man die Säulen nur durch das Kabel: ist ein dickes Typ 2 Kabel installiert, kostest es 0,36 Euro je Minute. Ist keines oder ein dünnes (32 Amp) Kabel installiert, sind 0,06 Euro je Minute fällig.
ulauner
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 18. Feb 2014, 11:47

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elektro-Hai, LiquidCrystal und 2 Gäste