Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Re: Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Beitragvon Ilchi » So 11. Jun 2017, 11:49

Geht Naturstrom bei Allego? Ansonsten ist für ab-und-zu-Nutzer mit einem Auto mit vernünftiger Ladeleistung auch die Z.E.-App interessant.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
Ilchi
 
Beiträge: 241
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Anzeige

Re: Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Beitragvon wp-qwertz » So 11. Jun 2017, 12:40

in der praxis habe ich es noch nicht gesehen. aber schau dir den link an, da steht, dass die karte bei allego gehen müsste :!:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -GmbH/229/
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3990
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Beitragvon geko » So 11. Jun 2017, 12:47

Ja, die Naturstrom Ladekarte funktioniert bei allego (entspricht aus Roamingsicht einer NewMotion Karte). Berechnet werden bei DC 0,35 Cent pro Minute.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Beitragvon wp-qwertz » So 11. Jun 2017, 12:54

den einzigen nachteil, den die naturstrom karte hat, ist m.e. eben die minutenabrechnung und nicht die abrechnung per kwh
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3990
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Beitragvon Greenhorn » So 11. Jun 2017, 13:33

Ich will ja nicht schön wieder kleinlich wirken und bekomme gleich wieder den Allego Fanboy Stempel, aber könntet ihr bitte Mal Eure Allego Rechnungen Posten.
Meine Rechnungen kommen von NM.
Bedeutet nicht, das das besser ist, aber Allego stellt nur die Säule.
Der Titel ist also falsch und sollte geändert werden.
Wir brauchen das Zusammenspiel Allego / NM hier auch nicht noch mal zu Diskutieren, das ist bekannt, aber Allego schreibt keine Endkundenrechnung, sondern stellt nur Technik auf die dann 50 kW liefern soll, ich aber nur 34 kW bekomme. Und das zu einem hohen Preis. Wo die Hotline, die ich aus Deutschland Anrufe nur Englisch spricht und wo defekte Säulen auch nach einer Woche nicht wieder funktionieren.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Beitragvon fridgeS3 » So 11. Jun 2017, 13:37

Greenhorn hat geschrieben:
Ich will ja nicht schön wieder kleinlich wirken und bekomme gleich wieder den Allego Fanboy Stempel, aber könntet ihr bitte Mal Eure Allego Rechnungen Posten.
Meine Rechnungen kommen von NM.
Bedeutet nicht, das das besser ist, aber Allego stellt nur die Säule.
Der Titel ist also falsch und sollte geändert werden.
Wir brauchen das Zusammenspiel Allego / NM hier auch nicht noch mal zu Diskutieren, das ist bekannt, aber Allego schreibt keine Endkundenrechnung, sondern stellt nur Technik auf die dann 50 kW liefern soll, ich aber nur 34 kW bekomme. Und das zu einem hohen Preis. Wo die Hotline, die ich aus Deutschland Anrufe nur Englisch spricht und wo defekte Säulen auch nach einer Woche nicht wieder funktionieren.

Und ich könnte immer wiederholen, dass die Preise von Allego an PS und NM ein entsprechendes Maß enthalten oder glaubst du ernsthaft, Allego verschenkt den Strom an NM und PS?

Wie kann man diese Tatsache nur derart beständig ignorieren?
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2061
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Beitragvon Greenhorn » So 11. Jun 2017, 13:51

Ich ignoriere das nicht. Es ist Fakt, dass die Rechnung nicht von Allego kommt.
Es ist verständlich, dass ihr mit der Unzufriedenheit einen Schuldigen sucht. Am Ende der Kette ist dies Allego, weil sie den Preis an die Abrechnungsdienstleister bestimmen, das hat aber nichts mit einer direkten Abrechnung über eine Ladekarte zu tun.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Beitragvon fridgeS3 » So 11. Jun 2017, 13:54

Greenhorn hat geschrieben:
Ich ignoriere das nicht. Es ist Fakt, dass die Rechnung nicht von Allego kommt.
Es ist verständlich, dass ihr mit der Unzufriedenheit einen Schuldigen sucht. Am Ende der Kette ist dies Allego, weil sie den Preis an die Abrechnungsdienstleister bestimmen, das hat aber nichts mit einer direkten Abrechnung über eine Ladekarte zu tun.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk

Bei letzterem stimmen wir überein.

Bei wem würdest du dich über einen zu hohen Preis eines Apple Produktes beschweren? Beim Händler oder bei Apple, die den Preis diktieren!
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2061
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Beitragvon Greenhorn » So 11. Jun 2017, 14:25

Ich meide es einfach. Sollte ich nicht anders können muss ich es halt nutzen.
Wie bei Allego auch. Wo T&R ist nutze ich dies, aber wo nicht halt Allego, Clever....
Nach Salzburg musste ich halt dreimal Allego nehmen. So what? Haben mich tatsächlich 2.000 km 20€ gekostet.
Klar ist es ärgerlich, wenn ich nur Allego habe und darauf angewiesen bin. Aber der Dauer Fernfahrer macht das wohl geschäftlich und setzt die Kosten sowieso ab.

Die Beschwerden gehören aus meiner Sicht ganz klar an den Rechnungssteller. Dort muss Druck gemacht werden, das dies sauber geschieht.

Technisches, wie der Schrott in Hohenwarsleben, wo die grottige Ladeleistung locker 15 Minuten zusätzliche Ladezeit kostet, wo wir auf der Hinfahrt einen der CCS als gestört melden, auf der Rückfahrt ist er es immer noch und die Hotline nur Englisch spricht, das gehört an Allego als Standort Betreiber. Wenn Sie von Ihren Partnern diese Preise abverlangen, erwarte ich Top Leistung. Mir fallen gerade noch die ganzen Scherben der Bierflaschen ein, die über den gesamten Ladeplatz verstreut sind die.

Daher hacke ich da so drauf rum. Was passiert, wenn NM eine Beschwerde bekommt, dass der Lader zu langsam oder defekt ist? Rundablage 17a! Ich bin kein Betreiber, befasse ich mich nicht mit.
Dasselbe macht Allego mit einer Rechnungsbeschwerde. Ich schreibe keine Rechnungen, 17a.

Die Kritik muss richtig Platziert werden.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Allego-Abrechnung ist grenzwertig

Beitragvon Schrauber601 » Mo 12. Jun 2017, 09:45

Ich verstehe noch nicht ganz Eure Logik. Natürlich werde ich in nächster Zeit eine Rechnung von NM bekommen, die dann zu meinen Ungunsten falsch ist. Aber jetzt sich bei NM zu Beschweren ist in diesem Fall unangebracht - Sie haben ja offenbar bereits falsche Abrechnungsdaten von Allego bekommen.
Ich bin ja eigentlich Fan einer energiebasierten (kWh) Abrechnung, weswegen ich in dem Fall anstatt mit der naturstrom Ladekarte mit der NM Karte geladen habe. Es war sozusagen mein Fehler. Ebenfalls "neu" für mich war, das die Säule selbst bei exakt 80% (nach BC) abschaltet. Viel schlimmer ist jedoch offenbar die Unzuverlässigkeit der Software in der Säule.

Aus meiner Sicht trifft der Thread-Titel zu 100% zu: Die Abrechnung ist hier nicht nur grenzwertig, sondern schlicht falsch. Technisch kann man 3kWh Mehr-Bezug (entspräche einer Verlustleistung von rund 6kW an der Säule) nicht erklären.

In Summe bleibt die Erkenntnis, das man um Allego - sofern möglich - "herumplanen" muss: Eine einzige CHAdeMO Säule in 40km Umkreis, die nicht zuverlässig funktioniert ist einfach Mist.

Halten wir mal die Fakten in Summe fest:
1. Einzige CHAdeMO auf dem Autohof und ~40km Umkreis
2. Säule beendet Ladevorgang bei 80%
3. Software ist instabil - ein erneuter Ladeversuch führte dazu, das die Säule nicht mehr funktionierte
4. Hotline (Feiertag) offenbar nur Aushilfe: Findet die Säule nicht im System: Möchte mir nur erklären wie ich mit dem Browser eine andere Säule finde (selbst EV ahnungslos).
5. Trotz gemeldeten Fehler (zusätzlich noch per NM-App) bleibt die Säule über rund 4 Tage unbenutzbar
6. Hotline am Werktag drauf: Nach 18min Warteschleife abgebrochen
7. Obwohl Firmen "eng verwandt" sind die Daten vom Ladevorgang erst nach knapp 2 Wochen bei NM
8. Strombezug unplausibel hoch angegeben
-> Möchte Allego wirklich irgendwann man Geld mit Ladesäulen verdienen???

Hier noch mal zum Vergleich:
EAM Lohfelden: 16653Wh in 32min
99km später Autohof Rhüden 19496Wh in 33min! LeafSpy Differenz = 16,2kWh

Ich vermute hier nicht mal eine Absicht - im Gegenteil: So "komisch" die Firmware in der Säule ist, halte ich einfach hier einen weitere Fehler für wahrscheinlich.
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: elektrostrom, fraka, kub0815 und 10 Gäste