Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon mweisEl » Mo 12. Feb 2018, 13:02

Vermutlich fordert smartlab/Ladenetz.de jetzt eine deutlich erhöhte Pauschale pro Ladevorgang an ihren AC-Säulen, z.B. 6 Euro, woraus NewMotion, basierend auf ihrer Statistik der bisherigen Ladevorgängen (z.B. Ladezeit), einen möglichst linearen Tarif gebastelt hat. Bei unverändertem Ladeverhalten sollte des bei NewMotion ein Nullsummenspiel ergeben.

Da die Erhöhung der Pauschale aber weder gegenüber den Partner-Stadtwerken kommuniziert, noch die Einnahmen an diese abgeführt werden, stellt sich die Frage, wer sich des Geldes angenommen hat.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1552
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Anzeige

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon geko » Mo 12. Feb 2018, 13:03

Verstehe die Diskussion nicht mehr. Natürlich hat die Entwicklung von Lieferantenpreisen eine Auswirkung auf den Verkaufspreis an Endkunden. Ob 1:1 oder ein anderes Verhältnis, wissen wir im Falle von NewMotion und z.B. Ladenetz nicht. Aber das ist jetzt wirklich keine Erkenntnis, sondern auch bei der Milch, den Nudeln und dem Glas Nutella so.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1911
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon iOnier » Mo 12. Feb 2018, 14:27

Poolcrack hat geschrieben:
Edit: die Idee der zusätzlichen Zeitkomponente ab der 31. Minute hatte iOnier schon weiter oben. Das hätte auch noch den Charme, dass man im Normalfall abschätzen könnte, wie lange noch jemand vor einem lädt und ob sich das Warten lohnt.

Diese Möglichkeit wurde andernorts schon angesprochen; wenn ich mich recht entsinne stammt sie ursprünglich nicht von mir und ich habe sie nur "aufgenommen". Könnte aber von mir sein, so gut wie sie ist ;) - möchte mich aber nicht mit fremden Federn schmücken (lassen).
Jedenfalls sehe ich auch große Abrechner wie NewMotion in der Pflicht auf die deutschen Betreiber einzuwirken solange wir nicht organisiert sind.

Gerade in dieser Anfangsphase, in der wir uns definitiv befinden, ist schon das Verknüpfen vieler Einzelangebote unter einem Roaming-Anbieter wie NM eine große Aufgabe. Dass da der Antrieb auf Seiten von NM, PS etc. nicht sehr groß ist, auch noch mit jedem einzelnen Betreiber (-verbund) einen guten Preis auszuhandeln kann ich irgendwie auch nachvollziehen ...

Ich denke, bevor wir eine bundesweite Interessenvertretung organisiert haben und / oder von der Regierung geeignete Maßnahmen zur Regulierung des Markts getroffen werden wird sich da wenig bewegen.

Andererseits: wenn der Markt sich einmal konsolidiert haben wird und eingespielte Abläufe bei den Roaming-Anbietern existieren, dann haben die auch mehr "Luft" im Sinne freier manpower, um Verhandlungen zu betreiben. Und sie befinden sich ja auch in einer Konkurrenzsituation. Wenn PS den Endkunden günstigere Konditionen im Roaming anbieten kann als NM, dann werden die Kunden eher PS auswählen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2269
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon guischmitt » Mo 26. Feb 2018, 19:03

Hallo, ich bin relativ neu hier im Forum und möchte meinen ersten Beitrag zum Thema geben.

Aus meiner Sicht ist die Argumentation für die (zusätzliche)Abrechnung nach Zeit, um Langzeitparken und damit die Blockierung des Ladepunktes zu verhindern, nachvollziehbar. Allerdings sollte dies ausschließlich im innerstädtischen Bereich, also dort, wo auch Parkgebühren fällig werden, gelten. Denn wer wird sich an einer Raststätte an der Autobahn schon länger aufhalten wollen, als es für's Laden notwendig wäre außer er würde beim Kaffeetrinken oder anderweitiger sitzender Erledigungen :o einschlafen.

Gruß
guischmitt
guischmitt
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 18. Jan 2018, 21:37

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon iOnier » Mo 26. Feb 2018, 19:44

Gab schon das Beispiel vom Teslafahrer, der sein Auto übers Wochenende an den kostenlosen CHAdeMO-Schnelllader stellte, sich da am Freitagabend(!) von seiner Freundin mit dem Diesel-SUV(!) abholen und am Sonntagabend(!) wieder hinbringen ließ ...

Eine Zeitkomponente wird auch für den Schnelllader an der Autobahn gebraucht, allein schon damit die Leute nicht eine Stunde und länger z.B. in der Raststätte zubringen ohne die Ladestelle wieder freizumachen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2269
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon mweisEl » Mo 26. Feb 2018, 21:37

guischmitt hat geschrieben:
Aus meiner Sicht ist die Argumentation für die (zusätzliche)Abrechnung nach Zeit, um Langzeitparken und damit die Blockierung des Ladepunktes zu verhindernt

Die Ladesäulen befinden sich z.B. in Heidelberg ohnehin schon in Tiefgaragen, mit Parkgebühr gemäß der Parkdauer. Wieoft möchte man da mehrfachen Zeitaufschlag auf das Laden erheben? Nein, es geht darum, dass sich jemand bei Ladenetz/Smartlab einen hohen Pauschalkostentarif "erfunden" hat (von dem aber gar nichts an die angeschlossenen Stadtwerke zurückfließt!), und den NewMotion versucht hat für die Kunden möglichst zu linearisieren.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1552
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon kbrandes » Mi 7. Mär 2018, 20:55

Das geht gar nicht !

Bild

Bei Plugsurfing kostet es nicht mal 10%

Bild
kbrandes
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 13:58

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon geko » Mi 7. Mär 2018, 21:10

Hui, 60 Cent/Min ist schon teuer bei 22 kW.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1911
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon kbrandes » Mi 7. Mär 2018, 21:15

geko hat geschrieben:
Hui, 60 Cent/Min ist schon teuer bei 22 kW.


Und bei Plugsurfing kostet die gleiche Säule nur 5,9 Cent ....
kbrandes
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 13:58

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon Misterdublex » Mi 7. Mär 2018, 21:16

Da fällt mir nur eines ein: TheNewMotion meiden, meiden und nochmals meiden. Kann es sein, dass die seit der Übernahme durch shell noch teurer geworden sind?
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 884
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GcAsk, Taxi-Stromer und 6 Gäste