Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon E-Pinger » So 4. Feb 2018, 00:22

Vanellus hat geschrieben:
Da die Akkus mal mehr, mal weniger schnell laden - abhängig von Akkutemperatur und Ladezustand - ist bei Ladebeginn unklar, wieviel kWh man in der bezahlten Zeit bekommt.

Da hast du natürlich recht. Aber beides kann ich als Fahrer ja selbst beeinflussen, zumindest teilweise.
Meine Zoe hat noch keinen BMS Update, braucht für den letzten beiden Prozentpunkte ca. eine Stunde.
Wenn ich die 500W an einer öffentlichen Ladesäule nachlade, Zahle ich umgerechnet eben 12€/kW.
Da bin ich doch selber schuld.
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 192
Registriert: Do 19. Feb 2015, 23:32
Wohnort: Eppingen

Anzeige

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon E-Pinger » So 4. Feb 2018, 00:32

geko hat geschrieben:
Aber Ladenetz-Säulen wurden doch schon immer nach kWh abgerechnet bei NewMotion und nicht nach Zeit. Die 0,48 Euro/kWh galten schon lang.

Ich verstehe immer noch nicht den von dir genannten Zusammenhang mit irgendwelchen Eichämtern. Es sieht für mich eher danach aus, als ob man mit dem Zuschlag von 1,19 Euro/h Dauerparker abschrecken will und die Startgebühr von 1,19 Euro den Deckungsbeitrag auf Seiten NewMotion erhöhen soll.

Der Zuschlag für Dauerparker ist ja genau das was ich gemeint habe, damit die Säulen frei gemacht werden.
Wenn es das bei Ladenetz vorher noch nicht gab, hätten sie ja nun durch die Zusatzeinnahmen den kW Preis nach unten korrigieren können.
Haben sie ja offensichtlich nicht getan.
Meine Vermutung ist eben der Zusatzaufwand für's Eichamt.
Wie gesagt meine Vermutung, genau wissen tu ich es nicht.
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 192
Registriert: Do 19. Feb 2015, 23:32
Wohnort: Eppingen

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon kub0815 » So 4. Feb 2018, 01:22

Hi,
die Preise sind schon hoch aber vom prinzip ist es meiner meinung nach schon fair das in 3 Teile zu teilen.

Grundgebür pro Transaktion + Zeitabhänge Gebühr die die Laufenden kosten abdeckt und motiviert die Ladesäule auch wieder zu räumen + Energiekosten.

VG
Jürgen
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3592
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon caipitonio » So 4. Feb 2018, 09:05

Ist doch einfach: Shell hat beschlossen dass jetzt richtig Geld zu verdienen ist.....


Gesendet von iPad mit Tapatalk
caipitonio
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 17. Jan 2017, 02:39

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon kub0815 » So 4. Feb 2018, 09:44

caipitonio hat geschrieben:
Ist doch einfach: Shell hat beschlossen dass jetzt richtig Geld zu verdienen ist.....


Gesendet von iPad mit Tapatalk


Das verdreht die Wahrheit an new Motion ladesäulen zahle ich noch nach kWh im Nachbarort steht noch eine da kostet die kWh nur 0,29 Euro

Bei den jetzt genannten Preisen sehe ich bei ladenetz boxen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3592
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon geko » So 4. Feb 2018, 09:45

caipitonio hat geschrieben:
Ist doch einfach: Shell hat beschlossen dass jetzt richtig Geld zu verdienen ist.....

Das ist sicher nicht der Grund. Auch Shell kennt die Preis-Absatz-Funktion, ganz abgesehen davon, dass Shell mit Sicherheit nicht ins operative Pricing von NewMotion eingreift. Woher kommt eigentlich diese Vorstellung, dass die Muttergesellschaft immer alles diktiert? Es ist meistens genau das Gegenteil der Fall: Man beteiligt sich an Unternehmen und lässt sie autark weiterarbeiten.

Es sieht doch eher danach aus, als musste sich NewMotion den Preisen seiner Vertragspartner anpassen, um weiterhin Roaming anbieten zu können.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2231
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon michael060392 » So 4. Feb 2018, 16:07

Hm... Man kann das auch durch die BWLer-Brille sehen, und sich denken:

Ist ja cool! Die Autos sind nicht viel teurer in den Anschaffung, Versicherung, Steuer und co... Alles wird subventioniert. Da wird doch jede Mengen Konsumenrente frei, die ich als Produzent abgreifen kann. Oder unkomplizierter formuliert:

Die E-Mobilisten sparen doch jetzt jeden Monat 150 EUR an Spritkosten. Das haben sie sich vorher auch immer leisten können. Also können sie sich jetzt auch den teureren Strom leisten. Und sein wir doch mal ehrlich - die meisten haben doch eine relativ hohe Bullshit-Toleranz. Wann ist denn die Grenze für euch überschritten, wo es *unbezahlbar* wird? Und ich meine nicht, wo es "nervig" wird. Ich meine da, wo ihr wirklich rechnen, müsst, ob ihr weiter elektrisch fahren könnt? Ich wette, bei vielen ist die noch weit weg. Wir sind die Early Adopter, die bereit sind, Einbußen in Kauf zu nehmen, um unsere "mission" zu erfüllen. In dieser Hinsicht sind wir die am leichtesten zu melkende Zielgruppe, die es gibt.

Gerade an den Autobahnen glaube ich nicht, dass es viel billiger werden wird. Wir sind doch auf den Strom angewiesen. Ohne Strom keine Fahrt. Das ist zwar eklig und wir hassen es. Aber zähneknirschend zahlen wir es am Ende doch. Dem Betreiber der Ladesäule interessiert es doch einen feuchten Dreck, ob da irgendwer verärgert oder enttäuscht ist.

Das ändert sich frühestens dann, wenn es

a) einen Eingriff durch den Staat gibt (was wahrscheinlich aber die Verbreitung der Infrastruktur massiv entschleunigt)
b) eine weite Verbreitung von e-Autos und Ladesäulenbetreiber gibt, und damit einen gesunden Wettbewerb
Bild GI - MC *** E - Elektrisch in und um Gießen unterwegs, seit 17.01.2018.
michael060392
 
Beiträge: 113
Registriert: Do 27. Apr 2017, 18:06
Wohnort: Gießen

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon Herr Fröhlich » So 4. Feb 2018, 16:54

Na ja ...... Wettbewerb und Autobahn Raststätten ...... das hat sich die letzten Jahre konsequent ausgeschlossen. Die Autohöfe haben vielleicht etwas für Linderung gesorgt. Aber guter Standort plus Bequemlichkeit der Nutzer ist eine gute Geldquelle.
Die Säulen an den Autobahnen werden meiner Meinung nach niemals günstig sein. Das ist und bleibt ein Monopol. Zeit = Geld !
Allerdings hoffe ich auf eine deutlich bessere Schnell-Ladesituation in den angrenzenden Orten. Das "kostet" dann halt Zeit.
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 895
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 21:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon wasserkocher » So 4. Feb 2018, 18:21

michael060392 hat geschrieben:
...Gerade an den Autobahnen glaube ich nicht, dass es viel billiger werden wird. Wir sind doch auf den Strom angewiesen...


Sind wir nicht. Fast alle von uns können auf ein anderes Auto ausweichen.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 941
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Achtung nochmal Preiserhöhung new motion

Beitragvon geko » So 4. Feb 2018, 20:55

wasserkocher hat geschrieben:
Sind wir nicht. Fast alle von uns können auf ein anderes Auto ausweichen.

Nein, wir haben keinen Verbrenner mehr im Haus und dies wird sich nach und nach in mehr Haushalten durchsetzen.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2231
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Poolcrack und 3 Gäste