Wie geht ihr mit der Hitze um?

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Wie geht ihr mit der Hitze um?

Beitragvon matthew77 » Do 2. Jul 2015, 12:33

Hi zusammen,
bei den derzeitigen Temperaturen von über 35° (im Schatten!!!) habe ich ein bisschen Angst um die Batterien meines schönen iMievs. Was meint ihr, sollte ich das Elektroauto lieber in der Garage stehen lassen (hab noch einen Benziner) bis die heißen Tage vorbei sind, oder macht die Hitze dem Auto nichts? Was ich schon beachtet habe ist, den Akku auf höchstens 80% aufzuladen und das auch nur in meiner kühlen Garage...

Würde mich über sachkundige Kommentare freuen...
iMiev EZ 02/2011, PV mit 6,5kWp -> es lebe die Energierevolution!
matthew77
 
Beiträge: 66
Registriert: So 20. Apr 2014, 01:48

Anzeige

Re: Wie geht ihr mit der Hitze um?

Beitragvon Flünz » Do 2. Jul 2015, 12:47

Ich gehe so mit der Hitze um, wie ich im Winter mit der Kälte umgegangen bin: Ich kleide mich entsprechend, aber das Auto muss das aushalten.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Wie geht ihr mit der Hitze um?

Beitragvon mig » Do 2. Jul 2015, 13:00

war das nun sachkundig? :mrgreen:
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 734
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: Wie geht ihr mit der Hitze um?

Beitragvon odyssey » Do 2. Jul 2015, 13:37

mig hat geschrieben:
war das nun sachkundig? :mrgreen:

Die Kommentare von Flünz sind immer sehr sachkundig!

Da die Temperatur ja wirklich eine entscheidende Rolle spielt, finde ich die Frage von matthew77 sehr berechtigt!
Ich denke der iMiev ist luftgekühlt und könnte unter Last / beschl. Ladung eher an seine Temperaturlimits kommen. Ein schattiger Ort oder in der kühlen Garage klingt nach einer guten Idee - zumindest für längere Standzeiten oder die Ladung.

Hier Daten zur verfügbaren Kapazität eines ActiveE:
Battery-Capacity-Chart-750x500.jpg
aus:http://insideevs.com/wp-content/uploads/2013/04/Battery-Capacity-Chart-ActiveE.jpg

Der Sprung - im sonst sehr linearen Verlauf - entstand wohl in einem "heißen" Sommer: "... if you look at the above graph you can see a period where the capacity dropped rapidly. That period was immediately following the summer of 2012, when I experienced my highest battery temperatures. I can’t say for sure whether or not that is directly related to the rapid capacity loss, but I do suspect it played a role." (http://www.bmwblog.com/2013/04/25/understanding-battery-capacity-loss/)
odyssey
 

Re: Wie geht ihr mit der Hitze um?

Beitragvon Flünz » Do 2. Jul 2015, 13:46

mig hat geschrieben:
war das nun sachkundig? :mrgreen:
Das sollte jetzt nicht so herablassend klingen,wie es wohl rüber kam. :oops:
Was ich damit sagen wollte, ist: Es müßte doch in der Regelbreite des Fahrzeugs kein Problem sein. Macht es wirklich so viel aus, ob das Fahrzeug im Schatten steht? Ich habe halt keine Garage für meine Mademoiselle und mit ins Haus nehmen geht wegen der Treppe nicht. Deshalb muss sie das zwangsläufig aushalten.
Es ist natürlich was Anderes, wenn man den Akku erworben hat. Dann steht die Schonung ganz oben auf der Liste..
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Wie geht ihr mit der Hitze um?

Beitragvon Spüli » Do 2. Jul 2015, 13:51

Moin!
Ich werde dem Smart-ED heute Abend wieder eine Schnelladung verpassen. Ob ich die bei 90% oder so abbreche, entscheide ich spontan. So lange der Wagen nicht mit der Klimanalage gegen den Akku arbeiten muß, wird die Sache in Ordnung sein.
Abgestellt wird er über Nacht mit etwa 10% weniger SOC.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2575
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Wie geht ihr mit der Hitze um?

Beitragvon imievberlin » Do 2. Jul 2015, 14:09

Ich mach das ganz einfach :) mein i-MIEV ist so entwickelt und gebaut worden das er immer voll läd, und das mach ich auch. Klar wenn ich weis das ich mehrere Tage nicht fahren werde dann bleibt der nicht mit unter 20% oder über 80% stehe sondern irgendwo in der Mitte aber sonst mach ich mir keine Waffel. Ich habe gerade schön am Chademo geladen und die Akkukühlung inkl. Klima lief auf Hochtouren:). Morgen werde ich versuchen fast leer am Chademo an zu kommen um dann wieder voll laden zu können.

Also nimm es leicht, bis die Batterie kaputt ist gibt es soviel schöne neue andere EVs das man doch gern man wieder auf was neues wechselt :)
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Wie geht ihr mit der Hitze um?

Beitragvon Tho » Do 2. Jul 2015, 14:10

Ich mach die Zoe bis 90% voll, da ich ja sowieso sofort weiterfahre und wieder entleere.
Daheim ist es dann Nacht und da lädt einfach bis es voll ist, früh gehts im kühlen wieder auf Strecke.
Beim Fahren ist sowieso immer Eco an, da sollten noch Reservern sein.

Tagsüber steht sie im 2. Untergeschoss bei 10-15C. :mrgreen:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Wie geht ihr mit der Hitze um?

Beitragvon Elektrolurch » Do 2. Jul 2015, 14:19

Meine steht auch nackig vor dem Haus in der prallen Sonne. Und wenn ich mir die Wetterprognose für kommenden Sa/So so anschaue, wird meine Fahrt von Hannover nach Österreich ein echter Härtetest: Bei Temperaturen bis 38°C werde ich an beiden Tagen jeweils über 400km fahren und den Akku praktisch die ganze Zeit entweder durch Fahren oder Laden strapazieren. Auch mit 43kW.

"Das muss das Boot abkönn' !" ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Wie geht ihr mit der Hitze um?

Beitragvon Guy » Do 2. Jul 2015, 14:26

Da ich auch mal wissen wollte, wie sehr sich die Batterie in der Sonne aufheizt, habe ich meinen Leaf heute den ganzen Tag in der Sonne stehen gelassen und eben die Temperaturen der Batterie ausgelesen.

Die Außentemperatur laut Fahrzeug ist aktuell 34 Grad Celsius, die Temperatursensoren der Batterie zeigt mir Werte zwischen 28,2 und 29,4 Grad an. Das ist zwar etwas höher als normal, jedoch keine ungewöhliche Temperatur für den Sommer. Wenn man längere Fahrten mit Schnellladung im Sommer unternimmt, sehe ich in der Regel ähnliche, wenn nicht höhere Temperaturen.

Da wir nicht an so viele Tage im Jahr Temperaturen wie heute haben und die Tage doch überwiegen, an denen sie Batterie ähnlich warm durch den Gebrauch wird, glaube ich nicht, dass das ein großes Problem für die Batterie ist. Das ist allerdings nur meine völlig subjektive Einschätzung.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Nächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kub0815 und 1 Gast