Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Re: Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Beitragvon green_Phil » So 31. Mai 2015, 15:58

Ja, das ist auch keine Überraschung, wir haben es hier schon so oft angesprochen: Weder Wasserstoff noch Kohlenwasserstoff kann bezüglich der Effizienz mit einem akkuelektischen Auto konkurrieren, auch bei eingerechneten Ladeverlusten. Das ist doch super, denn solche Gefährte können wir bereits zu immer günstigeren Preisen erwerben. Wir hier wissen also: Die Zukunft gehört (Threadtitel) - hoffentlich - nicht den Verbrennern.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Re: Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Beitragvon creative-tec » So 31. Mai 2015, 16:30

Was für ein Test: da muss der Mirai mit 500km Reichweite gegen einen eGolf mit Miniakku antreten.
Zumal der Toyota auch größer und leistungsstärker ist.
Als Testpartner hätte der Tesla S noch am ehesten gepasst.
Sowohl von der Reichweite als auch vom Preis her.
Abgesehen davon dass der co2 wert des Benziner mal wieder Tank to wheel ist, beim Elektro und Wasserstoff well to wheel.
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 226
Registriert: So 17. Nov 2013, 09:56

Re: Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Beitragvon creative-tec » So 31. Mai 2015, 17:28

redvienna hat geschrieben:
Wie unschwer aus der Grafik zu erkennen liegt das Elektroauto bei der Effizienz (sprich CO2 Bilanz) vorne.

Sogar bei der saubersten Form der Energieerzeugung (Windenergie) ist es 2,5 x so effizient wie das Brennstoffzellenauto.

Dem ggü. steht allerdings der erhöhte Ressourcenbedarf des Akkus.
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 226
Registriert: So 17. Nov 2013, 09:56

Re: Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Beitragvon rolandp » So 31. Mai 2015, 19:14

80-120KWh ab 2016 offziell von LG Chem.

http://www.electric-vehiclenews.com/201 ... eries.html

Damit sollte klar sein ,da ab 2016 80KWh als Basisakku von LG Chem. kommen wird...der Preis wird wie bei meinen Lipo dann min. 30% günstiger sein als 2014...und 30% günstiger als 2015.


RolandP
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Beitragvon Alex1 » So 31. Mai 2015, 20:11

creative-tec hat geschrieben:
Dem ggü. steht allerdings der erhöhte Ressourcenbedarf des Akkus.
Ach, und die Brennstoffzelle ist aus Holz?

Wurde hier schon lange breitgetreten, dass nach 30.000 km der Akku energetisch pari ist.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8181
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Beitragvon e-lectrified » So 31. Mai 2015, 20:19

rolandp hat geschrieben:
Damit sollte klar sein ,da ab 2016 80KWh als Basisakku von LG Chem. kommen wird...


Ein anderer Artikel spricht aber von 50 kWh für den Bolt als "Basisakku"...
e-lectrified
 

Re: Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Beitragvon Twizyflu » So 31. Mai 2015, 20:28

Ich glaube man muss da differenzieren.
Heißt es nicht, dass die eben diese Packs anbieten?

Das heißt sie können fertige Traktionsbatterien mit bis zu XXX kWh liefern. Das ist alles.

Ich halte max. 50 kWh für realistisch bei der derzeitigen Generation (ZOE, Leaf als Upgrade).
80 kWh. Never. Dann müssten sich ja die Energiedichten verdreifacht (sogar mehr) haben.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Beitragvon redvienna » So 31. Mai 2015, 20:36

50 kWh für die Kompaktklasse sind ok.
60 wären schon sehr gut.

Warten wir ab was jetzt Samsung und Panasonic nachlegen.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Beitragvon Twizyflu » So 31. Mai 2015, 20:55

50 kWh davon 48 kWh nutzbar beim ZOE wären dann echte 320 km.
Im Winter immerhin noch so 220-250 km.

Und vor allem ist es dann mit den Zyklen wieder besser :D
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Wie geht es weiter ? - Größere Akkus - Ladung

Beitragvon Jack76 » So 31. Mai 2015, 21:40

Schön, dass LG das jetzt anbietet, wobei, was genau soll jetzt neu sein? Man packe mehr Zellen in ein Gehäuse und bekommt nen größeren Traktionsakku, aha, quasi bahnbrechende Neuheit! ;-) Ihr wisst aber auch, dass Renault z.B. sich nur die Zellen liefern lässt? Das Packaging etc. machen die selbst, und wieviele Zellen, die dann zu nem fertigen Antriebsakku zusammenbauen, nun das bleibt immer noch deren Sache... Aber schön, wenn LG bisschen Werbung macht, immer schön präsent bleiben!!! ;-)
Also jetzt alle wieder zurück auf den Teppich kommen, bitte...

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2390
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste