Teslas Gigafabrik - 20% Beteiligung von Panasonic

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Tesla macht Ernst und wird die Hersteller kräftig aufmischen

Beitragvon wolle » Mo 4. Aug 2014, 19:03

Nachfolgend ein seriöser Artikel bezüglich Teslas Zukunftsplänen, aktuell aus dem Handelsblatt: :shock:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/batteriefabrik-tesla-sucht-den-perfekten-standort-seite-all/10278940-all.html

So wie es aussieht macht Elon Musk wirklich Nägel mit Köpfen und meint es wohl ziemlich ernst in ganz neuen Dimensionen. Das wird den übrigen Herstellern richtig Feuer unter dem Arsch machen und das Geschäft beleben, so dass es letztendlich uns zugute kommt.
wolle
 
Beiträge: 206
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48

Anzeige

Re: Teslas Gigafabrik - 20% Beteiligung von Panasonic

Beitragvon Twizyflu » Mo 4. Aug 2014, 20:52

Bin sehr gespannt.
ich hoffe die Auswirkungen der Giga Factory auf das Model 3 werden spürbar sein.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18780
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Teslas Gigafactory wird in Nevada gebaut

Beitragvon Twizyflu » Mi 3. Sep 2014, 23:53

Ich war lange skeptisch, aber anscheinend ist es wahr und man wird es heute wohl "veröffentlichen":

Die Tesla Gigafactory soll diversen Quellen zufolge in Nevada gebaut werden.

http://www.teslamotors.com/de_DE/forum/ ... l-reported

http://online.wsj.com/articles/tesla-to ... 1409773118
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18780
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Tesla Gigafabrik - Pläne in Nevada

Beitragvon dkt » So 7. Sep 2014, 08:13

Jetzt ist das Projekt auch konkret in Nevada gelandet.

Kritiker, die nur pauschal auf die Standortwahl schauen, bemängeln jetzt, dass Tusk den Subventionen des Staates Nevada gefolgt sei und nicht neben seiner bestehenden Firma den Koloss hochgezogen hat.

Ich persönlich bin da ganz anderer Meinung. Tusk hat einen Standort mit der größtmöglichen Sonnenenergieausbeute gewählt. Dort könnte er in der Wüste nebenan, soviel Voltaik installieren, dass er locker den Energiebedarf der Produktion decken kann.

Da es sich auch um einen Batterieproduktionsstandort handelt, kann er die feertigen Batterien bis zum Abtransport auch als Energiespeicher nutzen, für die Stunden ohne Sonnenlicht,. Falls das nicht reicht, wäre es ein leichtes, Batterien für die Energielagerung für den Fertigungzeitpunkt ohne Sonnenlicht, selbst zu bauen.

Im Fazit spart er sich mit diesem Standort die Kosten für die Energie, die zur Produktion notwendig ist, von der Abschreibung auf die Investition einmal abgesehen.

Ich glaube, er bleibt sich mit dieser Entscheidung treu und senkt die Kosten pro produzierte kWh weiter.

Quelle dazu:

http://de.engadget.com/2014/09/04/tesla ... in-nevada/
Zuletzt geändert von TeeKay am So 7. Sep 2014, 08:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Mit bereits bestehendem Thread zusammengeführt.
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Re: Teslas Gigafabrik - 20% Beteiligung von Panasonic

Beitragvon TeeKay » So 7. Sep 2014, 08:56

Er heißt übrigens Musk, nicht Tusk.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Tesla Gigafabrik - Pläne in Nevada

Beitragvon eDEVIL » So 7. Sep 2014, 09:02

dkt hat geschrieben:
Da es sich auch um einen Batterieproduktionsstandort handelt, kann er die feertigen Batterien bis zum Abtransport auch als Energiespeicher nutzen, für die Stunden ohne Sonnenlicht,. Falls das nicht reicht, wäre es ein leichtes, Batterien für die Energielagerung für den Fertigungzeitpunkt ohne Sonnenlicht, selbst zu bauen.

Interessante Idee. Die Akkus kann man dann gleich als "hardcore pre tested" verkaufen. :mrgreen:

bzgl. öko. Fußabdruck wäre mal interessant, wie die Akkupacks von dort dann zur Tesla-Autofabrik kommen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Teslas Gigafabrik - 20% Beteiligung von Panasonic

Beitragvon TeeKay » So 7. Sep 2014, 11:24

Die Tesla Fabrik hat einen Gleisanschluss und bei der Giga Factory ist die Bahnlinie nur 5km entfernt. In den USA ist der Marktanteil der Schiene am Gesamtgüterverkehr deutlich größer als in Deutschland. Und gerade für Batterien dürfte es sich lohnen, da sie hohe Masse bei geringem Volumen haben (LKW also halb leer fahren würden) und der Transport nicht zeitkritisch ist.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Teslas Gigafabrik - 20% Beteiligung von Panasonic

Beitragvon dkt » Mo 8. Sep 2014, 06:20

TeeKay hat geschrieben:
Er heißt übrigens Musk, nicht Tusk.

Danke für die Korrektur.
Ich hatte eigentlich ein eigenes Thema damit aufmachen wollen. Wenn die Moderatoren dann diesen Beitrag einem anderen Thema unterordnen, wäre das ok, wenn zumindest der Verfasser eine PN erhält.

Die Standortwahl als Strategie glaube ich macht ein eigenes Thema schon interessant. Dass es jetzt unter dem 20% Panasonic Hinweis erscheint ist, nach meiner Meinung, fehlgeleitet.
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Re: Teslas Gigafabrik - 20% Beteiligung von Panasonic

Beitragvon TeeKay » Mo 8. Sep 2014, 07:38

Es gibt inzwischen so viele falsch einsortierte oder doppelte Threads, dass ich nicht mehr jedem eine PN schicke.

Zur Gigafactory gab es drei separate Threads, in denen kaum diskutiert wurde. Jetzt ist es einer - und es wird immer noch kaum diskutiert. Deutet für mich auf keinen Diskussionsbedarf hin.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Teslas Gigafabrik - 20% Beteiligung von Panasonic

Beitragvon dkt » Mo 8. Sep 2014, 12:52

TeeKay hat geschrieben:
Es gibt inzwischen so viele falsch einsortierte oder doppelte Threads, dass ich nicht mehr jedem eine PN schicke.
Zur Gigafactory gab es drei separate Threads, in denen kaum diskutiert wurde. Jetzt ist es einer - und es wird immer noch kaum diskutiert. Deutet für mich auf keinen Diskussionsbedarf hin.


Eine solche PN läßt sich weitgehend automatisieren.

Zum Thema selbst, die Anzahl der Beiträge läßt nicht immer auch auf die Qualität schließen.
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bm3 und 3 Gäste