Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos und an

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos und an

Beitragvon Oeyn@ktiv » So 8. Dez 2013, 12:40

Auch auf die Gefahr hin, dass dieser Beitrag hier im Forum schon irgendwo veröffentlicht wurde (gefunden hab ich nichts), stelle ich mal folgenden Link ein: http://sonnenseite.kjm4.de/r/275325220265ms402.html.
Hört sich für mich zunächst mal sehr positiv an.

Gruß

Oeyn@ktiv
seit dem 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz und seit dem 05.04.2014: Zoe intens, azurblau / Wallbox: ABL SURSUM eMH2 22 KW / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 508
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Anzeige

Re: Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos un

Beitragvon Efan » So 8. Dez 2013, 17:38

Schön zu lesen, hoffentlich ist da auch etwas dran.

Wenn ja, ist es kein Wunder, daß es im Land der aufgehenden Sonne entwickelt wurde, hierzulande werden 1,5 Mrd Euro Forschungsgelder zur Batterieforschung ja in Reichweitenerweiterer auf Benzinbasis gesteckt.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos un

Beitragvon Twizyflu » So 8. Dez 2013, 20:08

Efan hat geschrieben:
Schön zu lesen, hoffentlich ist da auch etwas dran.

Wenn ja, ist es kein Wunder, daß es im Land der aufgehenden Sonne entwickelt wurde, hierzulande werden 1,5 Mrd Euro Forschungsgelder zur Batterieforschung ja in Reichweitenerweiterer auf Benzinbasis gesteckt.


Was uns auch eines Tages in der Hinsicht noch den Kopf kosten wird ;)
Leadership hat doch schon eh längst Fernost übernommen - tja!
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos un

Beitragvon xado1 » So 8. Dez 2013, 20:11

Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos un

Beitragvon Mike » Mo 9. Dez 2013, 09:24

Der neue Akku würde prima in meine Planung passen. Und nicht nur in meine, 2016 läuft das Botschafter-Leasing aus. Bis dahin wird aber noch viel passieren, hoffentlich ... :)

In dem Kurier Bericht wird von 15000€ Batteriekosten pro EV gesprochen. Bei Nissan ist der Preisunterschied zwischen Batteriemiete oder Kauf 5900€.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen


Re: Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos un

Beitragvon xado1 » Sa 14. Dez 2013, 17:14

Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos un

Beitragvon Oeyn@ktiv » So 15. Dez 2013, 13:16

Und hier nochmal einen nachgelegt:
http://green.wiwo.de/neue-akkutechnik-r ... r-steigen/

Langsam wird´s spannend :)

Gruß

Oeyn@ktiv
seit dem 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz und seit dem 05.04.2014: Zoe intens, azurblau / Wallbox: ABL SURSUM eMH2 22 KW / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 508
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Re: Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos un

Beitragvon rollo.martins » So 15. Dez 2013, 13:32

Hmm, solche Meldungen gibt's doch monatlich auf den einschlägigen Blogs. Bis das Zeug dann auch in den Autos verbaut wird, geht's dann doch wieder x Jahre. Die durchschnittliche Reichweite der europäischen E-Autos ist jedenfalls seit drei Jahren gleich. Ok, vielleicht wollen sie ja einfach demonstrieren, dass das mit dieser Elektromobilität nicht funktioniert...
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Technischer Durchbruch bei Batterien für Elektroautos un

Beitragvon midimal » Do 19. Dez 2013, 10:32

Es wird schneller gehen als wir alle denken (vorausgesetzt die neue Technik kann das wirklich halten, was die verspricht!)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Nächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste