Superkondensatoren

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Superkondensatoren

Beitragvon Acenta-FR » Mi 20. Nov 2013, 22:42

Benutzeravatar
Acenta-FR
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 16:46
Wohnort: Elsass / Mothern

Anzeige

Re: Superkondensatoren

Beitragvon Twizyflu » Mi 20. Nov 2013, 22:53

Nicht schlecht.

Oder es wird induktionsladen :-)
Die EU fördert es sogar.

http://www.justpark.de/news/fastincharg ... istests-ab
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18804
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Superkondensatoren

Beitragvon bm3 » Mi 20. Nov 2013, 22:58

Na wunderbar, ich kann mich erinnern, es gab schon Firmen, eine in USA die soetwas lange versprochen haben. Schön wenns bald mal Wirklichkeit würde.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Superkondensatoren

Beitragvon Twizyflu » Mi 20. Nov 2013, 23:01

Aber mal anders rum.
Wenn der so schnell Energie aufnehmen kann...
Kann er sie ja sicher auch so schnell abgeben.
Wenn da was passiert?
Zig tausende watt in Sekunden.
Brand?.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18804
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Superkondensatoren

Beitragvon bm3 » Mi 20. Nov 2013, 23:06

Dann machts "puff" und kein E-Auto mehr da. :lol:
Ach hier war die Story mit EEStor. :lol: seit 2007.....bis in alle Ewigkeit...
http://bariumtitanate.blogspot.de/
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Superkondensatoren

Beitragvon Twizyflu » Mi 20. Nov 2013, 23:15

Na auch gut.
Mit nem ordentlichen Knall abdanken :D

Bin gespannt was kommt ;)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18804
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Superkondensatoren

Beitragvon TeeKay » Do 21. Nov 2013, 01:20

Die 16 Sekunden sind ja ganz nett - aber das gelingt vielleicht bei einem Mini-Kondensator fürs Auto-Radio. Das Ladegerät möchte ich sehen, das einen 24kWh-Kondensator in 16s füllt. Dafür wären 5,4MW Ladeleistung nötig, also Supercharger Mal 40. Solange sich nicht einmal 20kW-Ladegeräte durchsetzen, braucht man von wirklich flächendeckenden Superchargern für alle oder dem 40-fachen davon, nichtmal träumen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Superkondensatoren

Beitragvon zottel » Do 21. Nov 2013, 10:14

Solche Ladesäulen müssten dann letztlich selbst Kondensatoren haben. Ein Auto laden und sich dann für ein paar Stunden verabschieden, um den Kondensator wieder aufzuladen. :-) Bei mehreren eingebauten Kondensatoren nicht so schlimm, aber entsprechend länger wird die Ladezeit, wenn dann alle leer sind.

Sowas wäre schon denkbar, würde die Ladesäulen aber noch viel teurer machen, nicht zu vergessen die zusätzlichen Ladeverluste durch die Kondensatoren und natürlich durch die Erwärmung der Kabel bei solchen Stromstärken. Da will man vom Gewicht her so ein Kabel auch nicht mehr im Auto rumfahren, vom Durchmesser her wären die dann fest an der Ladesäule installierten Kabel mindestens vom Format von Tankschläuchen, würden aber viel mehr wiegen. Letztlich würde sowas wahrscheinlich auf Robotertechnik hinauslaufen.

Grundsätzlich zu meistern wäre das aber schon alles. In 20 Jahren vielleicht? :-)
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 08:55

Re: Superkondensatoren

Beitragvon Kelomat » Do 21. Nov 2013, 17:56

TeeKay hat geschrieben:
Die 16 Sekunden sind ja ganz nett - aber das gelingt vielleicht bei einem Mini-Kondensator fürs Auto-Radio. Das Ladegerät möchte ich sehen, das einen 24kWh-Kondensator in 16s füllt. Dafür wären 5,4MW Ladeleistung nötig, also Supercharger Mal 40. Solange sich nicht einmal 20kW-Ladegeräte durchsetzen, braucht man von wirklich flächendeckenden Superchargern für alle oder dem 40-fachen davon, nichtmal träumen.


5,4MW bei 400V ergibt 13.500A...

Na das wäre mal ein Stecker :lol:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1593
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Superkondensatoren

Beitragvon zottel » Mo 25. Nov 2013, 12:32

Viel besser! Da wirft man am besten einen mit dem Ladegerät das Autos verbundenen Anker auf eine Überlandleitung! Dann braucht man auch nicht so hohe Stromstärken. :mrgreen:
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 08:55

Anzeige

Nächste

Zurück zu Batterien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste