Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Beitragvon EV Fahrer » Di 25. Aug 2015, 08:15

Hallo liebe Gemeinde, ich hatte gerade ein Unterhaltung bei Goggle+ über Akkus das es keine beweise bis heute gibt das Schnellladung Akkus schneller altern lassen?
Wie ist hier in Forum die Erfahrung und Meinung dazu? Schade 22KW Ladung mehr als 3,7KW oder DC mit 50-150KW sogar?

Also ich muss sagen das ich jetzt auch kein direktes Beispiel habe, sonder eher Hitze das Problem war bzw. die Zykluse.
Hyundai IONIQ PHV Style/Autohaus Hensel Nr.01 / best. 31.8.2017 erwartete Lieferung Dezember 2017/Januar 2018
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26
Wohnort: Löbau

Anzeige

Re: Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Beitragvon tubi » Di 25. Aug 2015, 08:56

Ich habe das dazu gefunden :

batterien/grundsaetzliche-charakteristik-eines-lithium-ionen-akkus-t3264.html

Die extrem Schnelle Ladung würde ich nicht als Standard-Ladung benutzen auch wenn der Akku temperiert ist, die ist nur für Langstreckenfahrten gedacht.
Temperieren des Akkus ist sehr wichtig und ich würde kein EV laufen, welches das nicht hat.
Wenn man nur ein EV in seinem Fuhrpark möchte, sollte man sich überlegen, ob man auf Schnellademöglichkeit unter 40kWh verzichten kann...ich kann es nicht.
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Beitragvon Jack76 » Di 25. Aug 2015, 14:30

Ich würde sagen, definieren wir erstmal den Begriff "Schnellladung", denn mit KW um sich zu werfen ist da nur bedingt hilfreich. Schnellladung heisst in meiner Begrifflichkeit z.B. Ladung mit ca. 2C, bei dem Zoe Akku von 25,9kWh Kapazität wären das also knappe 52KW, da kommen wir mit den ca. 40KW die der alte Q210 per AC43 schafft noch nicht mal ganz hin, irgendwo bei 1,5x C sind das dann. Bei 22KW-Ladung, und sagen wir mal ca. 20KW tatsächlicher Ladeleistung liegen wir da bei unter 0,8C!
Nehmen wir Tesla, die liefern bis zu 135kW am SuC, ist ne Menge Holz, macht bei nem 85kWh Akku aber auch nur knappe 1,6C und die liegen auch nur für sehr kurze Zeit an... Bei 22KW sind's in dem Falle dann auch nur noch knapp unter 0,26C, das ist sogar weniger als beim Twizy mit dem frühen Ladegerät (2,3KW bei 7kWh = 0,32C)
Das würde ich noch nicht wirklich als großen Stress für die Li-Akkus bezeichnen und erst recht nicht als extreme Schnellladung. Eine aktive Kühlung der Akkus während der Ladung halte ich jedoch für äußerst sinnvoll.

just my 2ct's
Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2388
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Beitragvon Karlsson » Di 25. Aug 2015, 14:32

1C und drunter wird nicht großartig Stress bedeuten.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Beitragvon EV Fahrer » Di 25. Aug 2015, 16:05

Ok anscheint bin ich auch nicht so unterwandert von Fach da ;) Wieder was gelernt 8-)
Hyundai IONIQ PHV Style/Autohaus Hensel Nr.01 / best. 31.8.2017 erwartete Lieferung Dezember 2017/Januar 2018
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26
Wohnort: Löbau

Re: Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Beitragvon EV Fahrer » Fr 28. Aug 2015, 08:54

Ich habe mal eine zusätzliche Frage ob mir jemand was erklären kann mit den C was hier geschrieben habt Aufsicht hat. Bin leider keine Elektriker sonder Krankenpfleger ;)
Hyundai IONIQ PHV Style/Autohaus Hensel Nr.01 / best. 31.8.2017 erwartete Lieferung Dezember 2017/Januar 2018
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26
Wohnort: Löbau

Re: Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Beitragvon tubi » Fr 28. Aug 2015, 09:26

Ich versuche es mal mit meinen Worten. 1C Coulomb ist die Ladung die ein Akku in einer Sekunde in Ampere abgeben oder aufnehmen kann.
Je höher dieser Wert C ist, je mehr wird der Akku belastet und erwärmt, das gilt in beiden Richtungen.

Lade ich einen 20 kWh Akku mit 2C brauche ich einen 40kW Lader und der Akku währe theoretisch in einer halben Stunde voll.
Da aber einiges der Energie in Wärme umgewandelt wird, dauert es etwas länger, je nach Akku und Ladetechnik.

Genau so wird ein Akku auch belastet, wenn er klein ist, aber einen Motor mit viel Leistung kW versorgen muß.
Beim BMW i3 ist das Verhältnis eher ungünstig, da der Akku im Verhältnis zur maximalen Motorleistung klein ist. Der Akku mit 18,8kWh erwärmt sich stark, wenn der Motor seine maximale Leistung 125 kW abgibt.

So habe ich es bisher verstanden, bitte korrigiert mich, wenn was falsch ist !

https://de.wikipedia.org/wiki/Coulomb
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Beitragvon Spüli » Fr 28. Aug 2015, 09:40

Kapazität des Akkus 22kWh
Ladeleistung 22kW

-> Du lädst mit 1C
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Beitragvon Karlsson » Fr 28. Aug 2015, 09:47

tubi hat geschrieben:
Ich versuche es mal mit meinen Worten. 1C Coulomb ist die Ladung die ein Akku in einer Sekunde in Ampere abgeben oder aufnehmen kann.
Je höher dieser Wert C ist, je mehr wird der Akku belastet und erwärmt, das gilt in beiden Richtungen.

Die Einheit Coulomb (= Ampere Sekunde) gibt es zwar auch, aber das ist hier nicht gemeint, sondern die C-Rate.
1C bedeutet eben, dass die Ladung/Entladung so groß ist, dass der Akku in einer Stunde geladen/entladen wird.

Dieselbe Ladeleistung führt also bei verschieden großen Akkus zu unterschiedlichen C-Raten.

Sprich ein größerer Akku ist durch dieselbe Leistung deutlich weniger im Stress.

Beispiel 50kW Ladung beim 20kWh Akku hieße 2,5C. Beim 90kWh Tesla Akku dagegen nur 0,56C.

Selbiges bei der Entladung. Da holt ein Ampera bei Vollstrom 6,9 C aus seinem kleinen Akku, ein Zoe hat weniger Leistung bei größerem Akku - macht nur 2,5C. Das kommt der Lebensdauer zugute.
Wobei man den Ampera natürlich auch nicht so fahren muss.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Schnellladung schädigt Akku oder nicht?

Beitragvon tubi » Fr 28. Aug 2015, 09:59

Danke.
Gut daß ich meine ursprüngliche Theorie mit dem "C" mal geschrieben habe.

Ist C-Rate das gleiche wie C-Factor :
https://de.wikipedia.org/wiki/Kapazität_(galvanische_Zelle)

Der Link funktioniert nur wenn man ihn komplett kopiert und in die Adresszeile einfügt, warum das Ende immer schwarz bleibt weiß ich nicht.
Zuletzt geändert von tubi am Fr 28. Aug 2015, 10:07, insgesamt 1-mal geändert.
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Anzeige

Nächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste