Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Re: Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Beitragvon Elektrolurch » Fr 19. Dez 2014, 14:51

"Geht die Entwicklung im Batterieberich tatsächlich so rasch voran, wie es sich nun abzeichnet, könnte das für die Brennstoffzellen-Technologie tatsächlich den schnellen Tod bedeuten. Zwar hat die rein elektrische Mobilität dann immer noch das Problem der Ladezeiten, gegen PHEV-Fahrzeuge spricht aber der milliardenteure Entwicklungsaufwand und das komplette Fehlen einer Infrastruktur."

Mein Reden. Brennstoffzellenfahrzeuge sind eine Sackgasse - und bereits obsolet, noch bevor wir nennenswerte Stückzahlen gesehen haben.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Anzeige

Re: Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Beitragvon stromer » Fr 19. Dez 2014, 17:52

Elektrolurch hat geschrieben:
Brennstoffzellenfahrzeuge sind eine Sackgasse


BMW hat das scheinbar schon erkannt http://www.automobil-produktion.de/2014 ... rfluessig/
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Beitragvon TeeKay » Sa 20. Dez 2014, 11:22

Ja, BMW glaubt nach wie vor an die Überlegenheit des Verbrennungsmotors. Siehe die Vorstellung des 5er GT Prototyps mit Batterie in i3-Größe und kleinem 3-Zylinder Verbrenner.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Beitragvon Twizyflu » Mo 22. Dez 2014, 01:00

Wäre toll wenn Nissan das knackt und das weiterlizensiert.

Echte 300 km, 1 Std aufladen, unter 30.000 Euro.
das wäre in dem Jahrzehnt eine Hausnummer.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18810
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Beitragvon LooM » Fr 26. Dez 2014, 17:51

PowerTower hat geschrieben:
Es gibt vielversprechende Ansätze die Energiedichte zu erhöhen. Z.B. ist es vor Kurzem Forschern in Italien gelungen, Graphen industriell herzustellen. Das war bisher nicht möglich. Damit lässt sich die Energiedichte in etwa verdoppeln und das schöne für die Akkuhersteller ist, dass sie ihre Produktionsstraßen zum großen Teil weiter nutzen können. Es wird einfach das bisher übliche Anodenmaterial Graphit gegen Graphen mit all seinen Vorteilen (Haltbarkeit, Energiedichte, Innenwiderstand) ersetzt.


so zum Thema Graphen:

http://www.3ders.org/articles/20141225- ... years.html
Graphen 3-D Nano Drucker. Comin "soon" ... ;)

Edit:
Zwar biscchen Off-Topic, aber ergänzend zum Link oben und weil made in DE:
http://www.3ders.org/articles/20141129- ... inter.html
Druckbereich 1,3m Kubikmeter!!
Wer sowas findet, das auch Metall drucken kann ---> call me!
LooM
 

Re: Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Beitragvon Gerhard » Mo 29. Dez 2014, 11:34

Metalldrucker gibt es schon länger!

http://www.handelsblatt.com/technologie ... 57248.html

Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 319
Registriert: So 11. Mai 2014, 13:55

Re: Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Beitragvon LooM » Di 30. Dez 2014, 12:13

Gerhard hat geschrieben:
Metalldrucker gibt es schon länger!

http://www.handelsblatt.com/technologie ... 57248.html

Gerhard


Ist mir schon klar...

Aber es ging darum, ein Metalldrucker mit Bereich ~ 1 Kubik. Ist möglich, sogar viel grösser. Airbus zb. druckt bereits ganze Tragflächen damit. Aber so ein "Zwischending" von den Standard-Home Druckern und Grossindustrie ist mir mit Metall noch nicht untergekommen.

Wäre aber extrem interessant, weil vieseitig einsetzbar und nicht so astronomisch teuer wie die Industriedinger.
LooM
 

Re: Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Beitragvon zitic » Do 15. Jan 2015, 00:38

Keepout hat geschrieben:
Ein Haken* haben diese Nachrichten allerdings: sie lähmen die Kauflust der E-Auto-Interessierten. Man sieht das m. M. auch an den stockenden Verkaufszahlen seit Spätsommer.

*edit: natürlich nur kurzfristig - auf lange Sicht werden dies die "big steps" sein

Habe ich eine Zeit lang auch gedacht, aber letztlich sind wir ohnehin noch im homöopatischen Bereich, was die Verkaufszahlen angeht. Preis und Reichweite sind für die breite noch zu wenig sexy. Gekauft wird die kleine Menge aus idiellen(Umwelt) und Status-Gründen(Tesla, vielleicht noch i3) mal von Spezialfällen wie Norwegen abgesehen. Der niedrige Spritpreis sorgt dann in den USA bei F150 und Co. für zusätzliche Stückzahlen, die EV-Modellverantwortliche nur in feuchten Träumen haben. So ein Bereich interessiert dann auch die 300km Ankündigung nicht, wenn da der Horizont fehlt, sich auszudenken wo der Ölpreis evtl. Mitte 2016 stehen könnte. Aber es gibt schon Leute die aktuell schon abwägen. Und da kann das durchaus auch positiv wirken. Entsprechend konnte ich bei einem Bekannten darauf hinwirken, dass er seinen alten Verbrenner(der durchaus noch gut in Schuss ist) noch ein wenig zu halten, weil ja dann jetzt doch eine Reihe für ihn attraktiverer EVs mit entsprechender Reichweite(mit 300km bzw. dann 200km in nahezu jedem Fall) am Horizont auftauchen. Sonst hätte er wohl noch mal Mitte bis Ende des Jahres in einen neuen Verbrenner investiert.
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Beitragvon midimal » Mo 19. Jan 2015, 13:39

Twizyflu hat geschrieben:
Wäre toll wenn Nissan das knackt und das weiterlizensiert.

Echte 300 km, 1 Std aufladen, unter 30.000 Euro.
das wäre in dem Jahrzehnt eine Hausnummer.


Sorry Max 0,5Std aufladen für 300KM - das wäre 'ne Hausnummer
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Mysterium/Knackpunkt 300km Batterie von LG 2016

Beitragvon Twizyflu » Mo 19. Jan 2015, 19:19

Naja wenns bei 22 kW 1 Std dauert und bei 50 kW Chademo zB 30 min 80% dann müsste man da 100 kW haben bei nem 50 kWh Akku, der diese Reichweite anbietet.
Puh
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18810
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste