"Intelligenter" Akku hält länger und ist kostengünstiger

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

"Intelligenter" Akku hält länger und ist kostengünstiger

Beitragvon EV Fahrer » Mi 2. Dez 2015, 16:27

"Intelligenter" Akku hält länger und ist kostengünstiger als bisherige Batterien

Ein Elektroauto ist nur so gut wie seine Batterie. Jetzt haben Forscher einen Stromspeicher entwickelt, der länger hält und dadurch mehr Reichweite bringt. Denn ist eine der über hundert Batteriezellen defekt, klinkt sie sich aus und der Akku läuft trotzdem weiter. Ein weiterer Vorteil: Die Batteriezellen können einzeln gewechselt werden – das macht es billiger. Einen Prototyp des neuen Stromspeichers haben die Forscher schon, jetzt wollen die Elektronik weiter miniaturisieren.


http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19595-2015-12-02.html

Die Forschung beginnt ja fast noch 8-)
Hyundai IONIQ PHV Style/Autohaus Hensel Nr.01 / best. 31.8.2017 erwartete Lieferung Dezember 2017/Januar 2018
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26
Wohnort: Löbau

Anzeige

Re: "Intelligenter" Akku hält länger und ist kostengünstiger

Beitragvon Jack76 » Mi 2. Dez 2015, 16:42

Wow, was die Forscher heute so alles entwickeln, wundert mich eigentlich, dass wir nicht schon längst den Mars besiedelt haben.... ;-)
In other words, if someone can produce in Masses with the right Specs and comparable pricing, show it up on Elon's Desk and he will happily start using it for his Products. I guess, other Car- and Cell-Makers as well....
Jack76
 
Beiträge: 2388
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: "Intelligenter" Akku hält länger und ist kostengünstiger

Beitragvon rolandp » Mi 2. Dez 2015, 17:08

Die Idee an sich ist schon gut, die Frage ist was kostet das zusätzlich ?

Dazu kommt das über Canbus und einem etwas erweiterem BMS (mit Bypass zum leeren Akku und neuer Software), welches eh schon mit dem Motorcontroller Daten austauscht die Lösung schon fast vorhanden ist dazu muss ich nicht eine neue Hard und Software komplett neu erfinden.

Der Trend geht wie bei der Photovoltaik z.B. weg vom Strang Wechselrichert mit vielen in Reihge geschalteten PV-Modulen und bei einem verschatteten Modul geht nix mehr (ist halt eine Reihenschaltung ), hin zu Einzelregelung ala Modulwechselrichter, die immer in Summe das max.an PV Leistung raus holen.

Mir fällt dazu das gerade hier im Forum ein EV-Fahrer eine-2 Zellen bei C-Zero getauscht hat...da wäre so eine Bypasslösung sicher super...mal überlegen ob ich das nicht bei einem möglichem Zellentausch mit einbaue...sind ja manuell bei 11Blöcke 11 Relais...bei jeder einzellzelle dann leider 88...aber das ist eher nice to have.

RolandP
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten


Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste