Es tut sich: Nichts?

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Re: AW: Es tut sich: Nichts?

Beitragvon midimal » Do 19. Dez 2013, 11:36

Karlsson hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:
Wenn ein Ingenieur eine bahnbrechende Erfindung macht und dieser mit einem Millionenbetrag in den (Vor-)Ruhestand geschickt wird ist es kein Wunder, wenn diese Erfindung nicht auf den Markt kommt.

Hast Du da Beispiele?

Die Chinesen dürfte das doch nicht abhalten. Wenn ein Akkuproduzent seine Produkte nun deutlich verbessern könnte - warum sollte er das nicht tun?


Schau mal hier - vielleicht gibts die eine oder andere Antwort? ;)

http://www.ev1.org/chevron.htm

Plattgemachte EV1
Bild

Das Bild ist auch goil
Bild
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: AW: Es tut sich: Nichts?

Beitragvon Karlsson » Do 19. Dez 2013, 12:03

GM ist doch kein Akkuproduzent.
Also sehe da die Frage nicht beantwortet.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: AW: Es tut sich: Nichts?

Beitragvon liftboy » Do 19. Dez 2013, 12:35

Karlsson hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:
Wenn ein Ingenieur eine bahnbrechende Erfindung macht und dieser mit einem Millionenbetrag in den (Vor-)Ruhestand geschickt wird ist es kein Wunder, wenn diese Erfindung nicht auf den Markt kommt.

Hast Du da Beispiele?

Die Chinesen dürfte das doch nicht abhalten. Wenn ein Akkuproduzent seine Produkte nun deutlich verbessern könnte - warum sollte er das nicht tun?


Nein, das sind reine Vermutungen. Aber glaubst Du ernsthaft, das so ein Projekt ans Tageslicht käme? Die Chinesen würden natürlich überboten und der Ingenieur zum Stillschweigen verdonnert. Bitte nicht vergessen, was für die Öl-/Verbrennerlobby von der Batterieentwicklung abhängt! Wir sprechen hier von vielen, wahrscheinlich 100e von Milliarden, die hier als Folgegeschäft verloren ginge, sollten sich die EVs durchsetzen. Tesla wird die schon genug ärgern.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: AW: Es tut sich: Nichts?

Beitragvon Karlsson » Do 19. Dez 2013, 12:47

Ich glaube nicht an diesen Verschwörungskram....
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: AW: Es tut sich: Nichts?

Beitragvon liftboy » Do 19. Dez 2013, 12:52

Karlsson hat geschrieben:
Ich glaube nicht an diesen Verschwörungskram....


..musst Du auch nicht...
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Es tut sich: Nichts?

Beitragvon Super-E » Do 19. Dez 2013, 13:00

Ich finde es hat sich schon sehr viel getan bei den Akkus.

auch folgendes Interview ist dazu recht interessant (ist schon mal gepostet worden, aber ich denke, dass solche Referenzen in so einen thread reingehören). Man muss nur beachten, dass der Mann gegenüber TESLA nicht ganz neutral ist, slebst wenn er recht ausgewogen klingt - aber wie hat mein Vater immer gesagt: Wenn Du mehr über ein Produkt wissen willst, frag die Leute von der Konkurrenz ;-)

http://adacemobility.wordpress.com/2013/10/21/batterie-experte-sven-bauer-der-tesla-akku-oder-der-im-bmw-i3-das-ist-ein-gewaltiger-unterschied/

Allein die Kapasteigerung der Standardzellen, die am Anfang erwähnt sind sagen schon einiges aus.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Es tut sich: Nichts?

Beitragvon Mike » Mi 15. Jan 2014, 08:44

seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Es tut sich: Nichts?

Beitragvon Robert » Mi 15. Jan 2014, 08:58

Guten Morgen, VW !

Derzeit sind E-Autos laut Neußer mit Akkus ausgerüstet, die 25 Amperestunden-Zellen haben. Bereits in zwei Jahren, so der Entwicklungsvorstand, der bis vor wenigen Monaten bei Porsche für die Motoren zuständig war, sind 37 bis 40 Amperestunden möglich, bis zum Ende des Jahrzehnts sogar 80 Amperestunden. Neußer: »Wenn wir eine solche Batterietechnik auf der Straße sehen, wird das der E-Mobilität noch einmal einen mächtigen Schub geben.« Möglich sind dann Reichweiten von etwa 400 bis 500 Kilometer.

Toll ! Möchte das Technikfeuerwerk ja nicht schlecht reden. Aber 2014 wird so etwas von TESLA schon ganz regulär verkauft.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4356
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Es tut sich: Nichts?

Beitragvon PowerTower » Mi 15. Jan 2014, 09:11

Solche Aussagen kommen tatsächlich von einem Entwicklungsvorstand? Das tut weh.
Meint er statt "Amperestunden" nicht tatsächlich "Kilowattstunden"?

- Schon vor 20 Jahren waren 100 Ah Zellen Standard im Elektroauto. Die Angabe der Amperestunden allein ist nichtssagend bezüglich der verfügbaren Energie.
- Ein aktuelles Auto hat um die 400 V Batterienennspannung. Um auf 20 kWh zu kommen, braucht es Zellen mit 50 Ah. Schon heute!
Zuletzt geändert von PowerTower am Mi 15. Jan 2014, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4328
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: AW: Es tut sich: Nichts?

Beitragvon Karlsson » Mi 15. Jan 2014, 09:19

Robert hat geschrieben:
Guten Morgen, VW !

Derzeit sind E-Autos laut Neußer mit Akkus ausgerüstet, die 25 Amperestunden-Zellen haben. Bereits in zwei Jahren, so der Entwicklungsvorstand, der bis vor wenigen Monaten bei Porsche für die Motoren zuständig war, sind 37 bis 40 Amperestunden möglich, bis zum Ende des Jahrzehnts sogar 80 Amperestunden....


Standard im E-Roller sind 40 Ah bei den einfachen Modellen. Oft findet man auch 60 Ah. Einzelne haben auch umgebaut auf Calb 70 Ah Zellen. Bei 90 oder 100 Ah bekommen die meisten dann halt spätestens ein Platzproblem, ansonsten aber....why not?

Also guten Morgen Robert :lol:

Interessieren sollten uns aber ausschließlich kWh und nicht Ah.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ederl65 und 2 Gäste