Es geht los,Batterien am freien Markt

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Es geht los,Batterien am freien Markt

Beitragvon xado1 » Mo 6. Jan 2014, 17:02

Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: AW: Es geht los,Batterien am freien Markt

Beitragvon Karlsson » Mo 6. Jan 2014, 18:14

$2000 für den Chevy Volt Akku - das wäre ja wohl der Hammer, wenn es sich denn als wahr herausstellen sollte!
Gut, Steuern und Fracht kommen drauf, aber das ist dann ja immer noch billig.
Jedenfalls nicht "10.000-15.000€" :lol:
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Es geht los,Batterien am freien Markt

Beitragvon berndine1 » Mo 6. Jan 2014, 20:07

das wäre ja der hammer, aber wird wohl in D wiedermal unmöglich gemacht ;) Wird wohl nur schwer nach D. einzuführen sein.
berndine1
 
Beiträge: 375
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 22:02
Wohnort: Winnenden

Re: Es geht los,Batterien am freien Markt

Beitragvon eDEVIL » Mo 6. Jan 2014, 20:27

Laßt uns einen Akkuhandel gründen :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Es geht los,Batterien am freien Markt

Beitragvon TeeKay » Di 7. Jan 2014, 11:59

Da steht zwar, dass sie von Nissan für den Leaf produziert wurden. Verlassen würde ich mich darauf aber nicht. Wenn der Zoll feststellt, dass die nicht original Nissan sind, obwohl es behauptet wird, beschlagnahmt er die Waren gern auch einmal entschädigungsfrei. Das kann auch dann geschehen, wenn die Batterien laut Hersteller zwar original aber nur für einen regionalen Markt bestimmt sind.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Es geht los,Batterien am freien Markt

Beitragvon Karlsson » Di 7. Jan 2014, 20:16

Einen Shop innerhalb der EU wird es ja hoffentlich auch mal geben. Muss ja nicht Deutschland sein, wird sind ja eher hinterher. Vielleicht Holland.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Es geht los,Batterien am freien Markt

Beitragvon xado1 » Di 7. Jan 2014, 20:51

holland am ehesten,dort laufen auch die meisten prius usw.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Es geht los,Batterien am freien Markt

Beitragvon Karlsson » Mi 8. Jan 2014, 00:58

Außerhalb von Deutschland sieht man den eh viel öfter. Wobei der Akku sehr langlebig ist und auch nicht die Welt bei Toyota kostet. Da gibts die Langzeiterfahrungen schon.
Die versierten Schrauber tauschen die Zellen wohl auch selber aus.
Das dürfte beim E-Auto sehr unterschiedlich möglich sein. Also beim Ampera würde ich zB vermuten, dass der T-Block vom Fahrzeug getrennt werden muss, bevor man da dran kommt.
Traum wäre natürlich, unter dem Rücksatz eine Klappe mit 4 Schrauben und lösen und alles im Blick zu haben.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige


Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste