Batterieanhänger

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Re: Batterieanhänger

Beitragvon TeeKay » Do 3. Jul 2014, 09:23

Ich habe jetzt die drei Threads zu dem Thema vereinigt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10738
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Rangeextender - einer für alle ?

Beitragvon dondeloro » Fr 4. Jul 2014, 10:22

Leaf Tekna (ohne Solarspoiler), Wallstation KEBA Typ2,
---------- Kompatibilität ist der Tod des Fortschritts. --------------
Klaatu Barada Nikto
Benutzeravatar
dondeloro
 
Beiträge: 296
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:36
Wohnort: Österreich 2700 Wiener Neustadt

Re: Batterieanhänger

Beitragvon Lenzano » Do 25. Jun 2015, 11:05

Und nun gibt es Fördergelder für dieses System?
http://ecomento.tv/2015/06/22/nomadic-p ... millionen/
Meiner Meinung nach können das die derzeitigen EVs nicht nutzen - wegen fehlender Anhängerkopplung und fehlendem Anschlussequipment. Somit könnte der Anhänger maximal während einer Ladepause genutzt werden.
Und dann wahrscheinlich auch nur für DC-Lader (nicht Renault) nutzbar.
Ein 85kWh Akku von Tesla wiegt etwa 600kg - wie viel würde dann der Anhänger wiegen?
Wer schnallt sich freiwillig einen solch schweren Anhänger hinten an.
Wie teuer würde eine Umrüstung des eigenen EV sein, und wer würde letztendlich umrüsten?

Warte ich doch lieber auf die neue Akkugeneration bzw. Fahrzeuge mit denen von Hause aus die höheren Reichweiten möglich sind.
Somit halte ich die 2Mio Euro für eine Investition in die falsche Richtung. Ladestationen ja, Anhänger nein!
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 65Tkm am 13.10.2017 SOH 89-91%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 514
Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
Wohnort: Bayern

Re: Batterieanhänger

Beitragvon Ollinord » Do 25. Jun 2015, 11:11

Bis das wirklich durch wäre und es genug Stationen gibt wo man den dann wieder abgeben/abholen kann wird es genügend Fahrzeuge geben die 300-400 KM Reichweite haben. Bevor man dann dieses Hänger abholt und wieder wegbringt und Einschränkungen beim Parken etc.....

Dann lade ich lieber nach 300 KM 1-2 Stunden nach ;)
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 962
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Batterieanhänger

Beitragvon Tho » Do 25. Jun 2015, 13:28

Immerhin kann man so das Fördergeld verbraten. :lol:
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5419
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Batterieanhänger

Beitragvon Frank30667 » Sa 27. Feb 2016, 10:58

Mike hat geschrieben:
Sinnloser Quatsch ist es nicht!
Allerdings ergibt sich das Problem, dass zur Zeit kein EV für Anhängerbetrieb zugelassen ist...

Heute Mail von Nomadic Power erhalten.
6 Prototypen wurden fertiggestellt.
Anhängerkupplung wird von Nomadic Power angefertigt und das Beste ist dass Nomadic Power mit dem BMW I3 startet.
Preise für den Anhänger in verschiedenen Batterie Ausführungen werden Ende 2016 bekanntgegeben.

MFG
Frank30667
 
Beiträge: 8
Registriert: So 14. Jun 2015, 20:42

Re: Batterieanhänger

Beitragvon STEN » Sa 27. Feb 2016, 11:16

already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2751
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Batterieanhänger

Beitragvon xado1 » Sa 27. Feb 2016, 11:25


sieht gut aus,kommt auf den preis an.würd ich sofort nehmen.
ahk für den leaf gibt hier:

http://torkliftcentral.com/rving-and-to ... ch-stealth

hab aber noch keine transportkosten nach europa erfragt

gute einbauanleitung
https://www.youtube.com/watch?v=kbRo3XpPdw4
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3967
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Batterieanhänger

Beitragvon Ahvi5aiv » So 28. Feb 2016, 22:44

Oh, 2000 pfd ~ 1000 kg ist zwar etwas wenig, aber immerhin ist das schon mal soviel das ich leichten Kram mit meinem Anhänger durch die Gegend fahren kann. Nach Leergewicht müsste der Leaf ja durchaus auch 2000 kg ziehen können. (träum, ...)
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Batterieanhänger

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 29. Feb 2016, 00:17

Mein Vorschlag, wie denkt Ihr darüber?:

Jedes e-Auto sollte eine AHK haben können, alleine schon wegen Fahrradträger.
Und nun:
Wenn ich hin und wieder mal weiter fahren möchte, klemme ich mir einen REX hinten auf die AHK drauf, den es geben müsste (kaufbar und/oder leihbar) Da reicht ja so ein Teil , was auch fest in den Reserveradkasten montierbar wäre. Mit etwas Gehäuse drumherum zum Schutze. Vom Gewicht her auch machbar, weniger Belastung als 4 Fahrrägder.
Wäre doch was, oder?
Falls es das noch nicht gibt, schreibe ich morgen mal die Firma an, die die REX für die Reserveradmulde entwickelt.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Batterien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast