Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Beitragvon eDEVIL » Do 24. Jul 2014, 12:37

Die beiden Akkus meines Flex Akkuschrauber lassen langsam nach (Auf den Akkus steht 08/2007 gekauft 2010 :evil: )

Während der Preisrecherche für Ersatz bin ich auf ein Tauschangebot gestoßen: http://www.ebay.de/itm/Flex-Akku-336-31 ... 19ea81c916

Es sind wohl 3x 18650 verbaut.

Standardmäßigen hat der Akku 1300 mAh , aber es werden bei der Umrüstung bis 2000 mAh angeboten.
Dort im Shop finde ich max. 2600 mAh Samsung - ICR18650-26

Sind die NCR-18650-B Panasonic 3400mAh mit den TEsla Model S Akkus evrgleichbar?

Wäre echt toll, da beide Akku zusammen nicht mal solange halten, wie ein Akku vom 18V Bosch blau. Eine Steigerung um Faktor 2,5 wäre da richtig fein :D

edit: habe grad mal mit dem Shop telefoniert. Die Samsung - INR18650-20Q - 3,7 Volt 2000mAh Li-Ion [LiNiMnCoO2] sollen wohl max. sein, da die 3xxx Zellen nicht ausreichend hochstromfähig sind.

Habe bei nem anderen Shop noch welche mit max. 20A gefunden: Samsung INR18650 25R 2500mAh
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Beitragvon Hofi » Do 24. Jul 2014, 13:00

Die von dir verlinkten Akkus sind beide nicht für den Betrieb im Akkuschrauber geeignet.

Du hast da was wichtiges bei der Nutzungsdauer vergessen - die Entladerate. Gerade bei solchen Geräten wie Akkuschraubern ist nämlich der Innenwiderstand der Zellen von entscheidender Bedeutung.
Mit den 3400er Panasonic Zellen wirst du den Akku wahrscheinlich tatsächlich länger schrauben können, allerdings wird er dir die meiste zeit wie "fast leer" vorkommen und daher unbenutzbar sein weil einfach die Kraft fehlt.

Ich habe in meinem Akkuschruber (Original Bosch Akku war Kaputt) die Sony US 18650VT3 (nicht mit ähnlichen Bezeichnungen verwechseln) eingebaut, diese haben 1600mAh und können Enorme Ströme (bis zu 30A!) liefern.
Der Akkuschrauber ist stärker als vorher und hat bis zum Schluss eine enorme Kraft.

Ein Bekannter hat den selben Akkuschrauber und hatte mich als er meinen benutzt hat direkt gefragt was ich mit dem Teil angestellt hab, weil er wesentlich besser geht als seiner mit Originalakku. :D
Hofi
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Jul 2014, 09:12
Wohnort: Sachsen

Re: Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Beitragvon eDEVIL » Do 24. Jul 2014, 13:05

Von 30A Sony Zellen meinte der Shop auch was, die sind wohl grad (bei ihm) ausverkauft...
Wo sind Deine her?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Beitragvon Hofi » Do 24. Jul 2014, 13:13

Ich hatte meine damals über ebay gekauft weil da der Versand billiger war.

Genau dieses Angebot wars
Hofi
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Jul 2014, 09:12
Wohnort: Sachsen

Re: Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Beitragvon eDEVIL » Do 24. Jul 2014, 15:00

Ist es schwer das selbst zu machen? Bin jetzt nicht so der Lötguru...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Beitragvon Hofi » Do 24. Jul 2014, 17:33

Nee is alles kein Akt, was du brauchst ist halt ein Lötkolben mit ordentlich Leistung (mindestens 80W, besser mehr)
Wenn der Lötkolben zu schwach ist musst du ewig lange löten und erhitzt die Zelle unnötig, was ja nicht gut für sie ist.
Hofi
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Jul 2014, 09:12
Wohnort: Sachsen

Re: Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Beitragvon eDEVIL » Do 24. Jul 2014, 18:19

Hmm. habe so einen Lötkolben nicht. Ich werd wohl erstmal einen fertigen bestellen und mal schaun, wer mir das Löten kann.

Die 1600er Sony hat er zwar da, aber das bietet nicht als zelltausch an. Ich nehme dann 2000er Samsung: Samsung-INR18650-20Q-37-Volt-2000mAh-Li-Ion-LiNiMnCoO2
Entladestrom max. 15A sollte für den kleinen Schrauber ok sein.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Beitragvon LaVidaViaViola » Di 12. Aug 2014, 13:43

Ich habe einen BOSCH GSR 10,8V-2-LI .... mein Akku hat über die Zeit leider sehr nachgelassen. Z.T. sind die Umdrehungen so schwach, dass die Ergebnisse schlampig werden. Kann ich den Akku der Bosch M;aschine peppen? Oder geht das in dem Fall nicht? Bitte um Hile!!
Danke und LG
LaVidaViaViola
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Aug 2014, 13:40

Re: Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Beitragvon eDEVIL » Di 12. Aug 2014, 14:02

Wenn das der Akku sein sollte: [url=Akkureparatur - Zellentausch - Bosch 2607336333 - 10,8 Volt Li-Ion Akku]Akkureparatur - Zellentausch - Bosch 2607336333 - 10,8 Volt Li-Ion Akku[/url] ja!

Bei Boisch blau macht das auch noch sinn. Mein 18V Bosch grün ist dagegen "für die Tonne" War auch nicht rgad billig, aber trotzdem minderwertig :evil:
Ich habe noch einen 18V Bosch blau, der ist richtig gut.

Die Akkus für den Flex habe ich ertsmla nicht tauschen alssen und werd die Rest mal völlig "unter nuddeln".
Habe mir spontan einen günsitgen Schrauber im Bauhaus gekauft, der zufällig die gleichen akkus nutzt, wie der Bosch grün und ich somit gleich 3 Akkus für ein GErät habe.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Akkuschrauber mit Tesla Akku pimpen

Beitragvon LaVidaViaViola » Di 19. Aug 2014, 13:05

Update: war jetzt bei meinem Nachbarn, der ist Hobby-Handwerker mit Leidenschaft und er hat mir empfohlen gleich ein neues Modell zu bestellen! Vielleicht auch ganz sinnvoll, angesichts der Tatsache, dass ich eh nicht viel gezahlt habe für das Modell. Habe mich jetzt für die Makita BDF343RHE entschieden! Die soll ziemlich gut sein und hat auch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Konnte hier http://www.akkuschraubertest.de/ auch den zweiten Platz bestreiten!! Und ich habe auch andere Produkte der Marke Makita (Rasenmäher etc.) und ich muss sagen, sie enttäuscht einfach nie. Ich werden euch berichten wie es mit meinem neuen Baby läuft ;)
LG
LaVidaViaViola
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Aug 2014, 13:40

Anzeige

Nächste

Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast