Ab 2016 wird Test- und Batterietypzulassung Pflicht

Alles zum Energiespeicher eines Elektroautos

Ab 2016 wird Test- und Batterietypzulassung Pflicht

Beitragvon STEN » Di 18. Mär 2014, 17:18

Ab 2016 wird Test- und Batterietypzulassung für Elektrofahrzeuge Pflicht:

Der Gesetzgeber schärft mit der ECE R100, Regelung für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge, die relevante Zulassungsnorm für Elektrofahrzeuge. Ab 2016 ist die Test- und Batteriezulassung für alle verpflichtend.

Siehe hierzu :Artikel aus der Elektronikpraxis

Da hoffe ich schon mal insgeheim, dass die aktuell in allen E-Autos verbauten Speicher
diese Prozeduren auch mit dem Prädikat Bestanden durchlaufen hätten.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Re: Ab 2016 wird Test- und Batterietypzulassung Pflicht

Beitragvon dkt » Di 18. Mär 2014, 17:36

STEN hat geschrieben:
Da hoffe ich schon mal insgeheim, dass die aktuell in allen E-Autos verbauten Speicher
diese Prozeduren auch mit dem Prädikat Bestanden durchlaufen hätten.


Das ist barer Unsinn! Der TÜV hat nur die Sicherheit zu prüfen. Das sind Pea Nuts. Die eigentliche Prüfung wäre die Haltbarkeit unter standardisierten Bedingungen, sowie die Restspeicherkapazität, nach neu - und dann auch in TÜV Prüfungsintervallen, wie viel Restspeicher ist noch vorhanden.

Das ist der gleiche Prüfunsinn, wie weiland die Vorschriften für die künstliche Niere. In den 80ziger Jahren hat der TÜV die Sicherheit der künstlichen Nieren für die Zulassung geprüft. Ob diese nun wirklich dialysieren oder nicht war nicht Gegenstand cder Prüfung. Hirnrissig ist das auch für die Batterie. Statt dass gerüft wird, ob die Batterie die Speichervoraussetzungen erfüllt, wird sie nur auf Sicherheit geprüft. Wieviel sie speichert, im Vergleich zu den angegebenen Daten, ist nicht Gegenstand der Prüfung.

Der Amtsschimmel wiehert, das ist alles!
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Re: Ab 2016 wird Test- und Batterietypzulassung Pflicht

Beitragvon mlie » Di 18. Mär 2014, 19:54

Vielleicht möchte man auch einfach verhindern, dass man sich auf dem freien Markt für den halben Preis mit einem Akku der vierfachen kapazität eindeckt... wer weiß?

Ist wohl derselbe Schwachsinn wie die WEE-Nummer, die man beantragen und teuer bezahlen muss, weil man Platinchen verkauft und man dann im 2 Monatstakt die Entsorgung eines ganzen Containers Elektronikschrott bezahlen darf...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Ab 2016 wird Test- und Batterietypzulassung Pflicht

Beitragvon Joe-Hotzi » Do 29. Mai 2014, 23:01

dkt hat geschrieben:
... Statt dass gerüft wird, ob die Batterie die Speichervoraussetzungen erfüllt, wird sie nur auf Sicherheit geprüft. Wieviel sie speichert, im Vergleich zu den angegebenen Daten, ist nicht Gegenstand der Prüfung.

Der Amtsschimmel wiehert, das ist alles!

Nein, das ist nicht alles!

Denn wenn es so kommt, wie ich es herauslese, dann sind ab 2016 alle Konversionen, Akkuumrüstungen und Umbauten zu E-Auto in Deutschland beendet!
Denn kein (privater) Umbauer kann es sich leisten seine teuren Zellen "nun auch auf Systemebene, also bei kompletten Packs, schweren dynamischen und statischen Missbrauchsversuchenn, wie z.B. ein Batteriebrand oder ein Crashversuch" auszusetzen !!! :shock:

D.h.: ab 2016 kann nur noch derjenige E-Autos bauen, der mal locker einige Akuusätze und Akkutröge vom TÜV schrotten lässt! Die gleiche hinterlistige Art, wie erneuerbare Energien durch immer verrücktere Forderungen fast unbemerkt ausgebremst werden, zieht die lobbygesteuerte Politik jetzt auch bei E-Autos durch!

Es stinkt zum Himmel aber ich habe keine wirklich hilfreiche Idde als Gegenmaßnahme. Dabei wollte ich doch so gern noch einen Trabi elektrifizieren ... :(
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Ab 2016 wird Test- und Batterietypzulassung Pflicht

Beitragvon Sebastian » Do 29. Mai 2014, 23:21

1,5 Jahre hast du ja noch Zeit ;)

Diese Richtline hat mir in ihrer heutigen Fassung schon genügend Probleme bei der Zulassung eingebrockt, jedoch halte ich es für möglich dass bei einem Einzelgenehmigungsverfahren eventuell eine Zulassung auch ohne Crash- und Brandtest möglich ist.

Bei meinem Fahrzeug wurden beispielsweise die Gurtbefestigungen hinten verändert, es musste aber trotzdem keine Belastungsprobe durchgeführt werden sondern es reichte das Gutachten eines Ziviltechnikers, welcher durch entsprechende Berechnung die ausreichende Festigkeit nachwies. Möglicherweise ist dies in ähnlicher Form auch bei den Akkus möglich. (Ich kann nur für dei Situation in Österreich sprechen, wo die EU - Richtlinie aber ja auch gilt).
Fahrzeug:
VW Käfer Elektro, BJ. 1996/2012 | Verbrauch ab Steckdose: Bild
Bestellt: Hyundai IONIQ Style, Polar White - Sangl Nr. 141 ...kommt hoffentlich im April/Mai. Abgeholt :)
Sebastian
 
Beiträge: 172
Registriert: So 23. Feb 2014, 08:03
Wohnort: A - St. Pölten


Zurück zu Batterien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast