VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon motoqtreiber » Mi 7. Jan 2015, 22:09

Hallo PSD22G8,
Danke für Deine Erfahrungen.

Ich brauche 15 + 15 = 30 km elektrisch, kann also erst nach ca 30 km laden.
Da werde ich im Winter wohl für den Rückweg den Benzinmotor brauchen.

Wenn die elektrische Reichweite eh nicht reicht für die Strecke, müßte es im Winter doch vernünftig sein, mit Benzin loszufahren und später auf E umzuschalten, weil dann das Auto effizienter beheizt wird, richtig?


Beispiel für den Sommer:
Die 55 km kannst du im mix mit Hybrid Mode und EV fahren.
Mit Hybrid Mode die ersten 10 km fahren danach auf EV umschalten und leer fahren.

Was ist denn besser für die 55 km (Start immer mit geladener Batterie):
a) Mit Strom starten, leerfahren und dann auf Auto modus (evtl. wird da durch Rekuperieren wieder die Batterie geladen für ein paar Extra - km)
b) Mit Benzin starten (Hold- Modus) und die letzten 40 km elektrisch?
c) Mit Benzin starten (Auto-Modus) und die letzten 35 km elektrisch?

Wann kann der Charge Modus eigentlich Sinn machen? (mir kommt es nicht drauf an, elektrisch anzukommen. Eher mögl. weit elektrisch zu fahren)
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 323
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Anzeige

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon McBone » Do 8. Jan 2015, 17:11

motoqtreiber hat geschrieben:
Ich brauche 15 + 15 = 30 km elektrisch, kann also erst nach ca 30 km laden.
Da werde ich im Winter wohl für den Rückweg den Benzinmotor brauchen.

Wenn die elektrische Reichweite eh nicht reicht für die Strecke, müßte es im Winter doch vernünftig sein, mit Benzin loszufahren und später auf E umzuschalten, weil dann das Auto effizienter beheizt wird, richtig?


Das ist eine sehr spannende Frage! Mir ist klar, dass GTE bzw. E-tron eklektisch beheizt werden können. Aber wie sieht es mit der "normalen" Heizung über das Kühlwasser aus? Hat er die parallel zu der elektrischen Heizung???

Dann wäre im Winter bei längeren Strecken der Benzin-Modus am Anfang sicher sinnvoll. Aber wird denn nicht in jedem Fall die E-Heizung erst mal starten bis das Kühlwasser warm ist?
McBone
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 07:18

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon PSD22G8 » Do 8. Jan 2015, 22:16

motoqtreiber hat geschrieben:
Ich brauche 15 + 15 = 30 km elektrisch, kann also erst nach ca 30 km laden.
Da werde ich im Winter wohl für den Rückweg den Benzinmotor brauchen.

Wenn die elektrische Reichweite eh nicht reicht für die Strecke, müßte es im Winter doch vernünftig sein, mit Benzin loszufahren und später auf E umzuschalten, weil dann das Auto effizienter beheizt wird, richtig?

Winter: Angenommen die Pendelstrecke ist Wohnort-Landstraße-Stadt (Gewerbegebiet) = Rückfahrt Stadt-Landstraße-Wohnort
1. Fahrzeug an der Steckdose oder Ladesäule über APP oder Programmierung am Vorabend vorheizen
2. Mit EV-Mode und laufender Heizung los fahren und 4-5 km fahren
3. Auf der Landstraße bei 70-100 km/h auf Hybrid Mode schalten -> Du kannst dann für einige Minuten sowieso nicht auf 100% EV umschalten weil die Steuerung das nicht zulässt.
4. In die Stadt oder Gewerbegebiet mit EV-Mode rein fahren.

Nach Hause müsste die restliche Reichweite komplett im EV-Mode genügen.
Wenn dies nicht der Fall ist, auf der Landstraße im Hybrid Mode weiter fahren und nach angezeigter Reichweite + 3-4 km Toleranz drauf rechnen vom Hybrid Mode auf EV umschalten.

Der Benziner macht im kalten Zustand in der Stadt /Ortschaft beim los fahren keinen Sinn, weil er sich an Ampeln usw. im kalten Zustand nicht abschaltet d.h. der Verbrauch steigt dadurch. Idealerweise kann man den auf der Landstraße (da wo kein stop&go) starten und durchlaufen lassen. Bei 130 km/h hat der TFSI ca. 2.400 min-1 Bei 100 km/h ca. 1.900-2.000 eigentlich ideale Verhältnisse um Sprit zu sparen. Mit deiner Pendlerstrecke absolut top!



motoqtreiber hat geschrieben:
Was ist denn besser für die 55 km (Start immer mit geladener Batterie):
a) Mit Strom starten, leerfahren und dann auf Auto modus (evtl. wird da durch Rekuperieren wieder die Batterie geladen für ein paar Extra - km)
b) Mit Benzin starten (Hold- Modus) und die letzten 40 km elektrisch?
c) Mit Benzin starten (Auto-Modus) und die letzten 35 km elektrisch?
Wann kann der Charge Modus eigentlich Sinn machen? (mir kommt es nicht drauf an, elektrisch anzukommen. Eher mögl. weit elektrisch zu fahren)


a) Im EV Mode starten und auf Autobahn oder Landstraße auf Hybrid Mode schalten. Auf Restweitenanzeige (EV) schauen wenn du noch 20 km hast und die EV Anzeige 30 km (Toleranz) anzeigt, dann auf EV umschalten und EV leer fahren.
Beachten: Bei über 130 km/h geht EV sowieso nicht. Ein weiterer Punkt ist das bei 100-130 km/h der Verbrauch extremer ist d.h. deshalb die Toleranz von 10 km. Im Sommer (ohne AC) müssten 40-45 km der Strecke schaffbar sein. Kommt halt auf die Topologischen Verhältnisse der Strecken an.

b) macht wenig Sinn da man am Anfang im stop&go ineffizient fährt
c) wie b (Der Benziner schaltet sich bereits bei > 15% laut Poweranzeige zu bzw. beim Beschleunigen und schaltet sich nicht ab da der Motor noch kalt ist) Deshalb nicht sinnvoll

Der Charge Modus macht eigentlich bei keiner Strecke Sinn. Außer man fährt eine Strecke von 200-400 km und hat im EV 50% und möchte bevor man in die City rein fährt wieder auf 100% haben damit man im 100% EV Mode fahren kann, dann kann man auf der Autobahn den Charge Mode bei niedrigen Lastmomenten zuschalten. Mit Benzin Strom zu erzeugen ist das schlechteste was du machen kannst.

Das rein elektrisch weit kommen zu wollen ist natürlich gut aber dem ganzen sind natürlich Grenzen gesetzt. Deshalb bei Langstrecken lieber so wie beim einem konventionellen Motor eher auf Effiziente Fahrweise achten.
Auf der Landstraße 90-100 auf Autobahnen 100-140 km/h und vor allem vorausschauend fahren. Wenn ein Gefälle kommt dann mit dem Fuß soweit bremsen dass die Reku wirksam ist oder in den manuellen Modus wechseln und Gang runter schalten dann wird automatisch rekuperiert.

Teste es nach dem Schema und du wirst schnell merken wie effizient der A3 e-tron sich im EV-Mode oder als Benziner fahren lässt. Da sind Verbräuche an der Tagesordnung die keiner einem glaubt. Ich habe aktuell den Benzintank bei ca. 40-45% und habe bereits 1.080 km gefahren ;) trotz Heizung und Kurzstrecke und einigen längeren Ausflügen (2 x je 90 km hin und zurück d.h. 360 km) mit höherem Benzineranteil.
PSD22G8
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 1. Jan 2015, 23:03

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon vw-eup » Fr 9. Jan 2015, 09:53

Also ich bewege den GTE wie folgt:

Start im elektrischen Fahrmodus (E-Mode). Sobald es aus der Stadt raus geht (Landstrasse /Autobahn) schalte ich auf Hybrid-Auto um. Dann läuft der Benziner nicht so lange im Warmlaufbetrieb (nach dem Kaltstart). Die Verbauchswerte sind klasse. Es mach unglaublich viel Spass das Auto so Sparsam zu bewegen. (ggf. fahre ich die letzten Kilometer noch elektrisch bis die Reichweite komplett aufberaucht ist).

Ich war etwas überrascht (wenn man die Batterie immerwieder zu hause direkt läd - also nach jeder Fahrt zu hause wieder an die Steckdose hängt) wieviele fahrten in der Praxis (Stadt, einkaufen, erledigungen) rein elektrisch zurück gelegt werden können. Ich hatte auch ein WE bei dem sich der Benziner kein einziges mal bewegt hat).
vw-eup
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon McBone » Fr 9. Jan 2015, 14:56

vw-eup hat geschrieben:
Also ich bewege den GTE wie folgt:
Start im elektrischen Fahrmodus (E-Mode). Sobald es aus der Stadt raus geht (Landstrasse /Autobahn) schalte ich auf Hybrid-Auto um. Dann läuft der Benziner nicht so lange im Warmlaufbetrieb (nach dem Kaltstart).


Kann jemand von euch erfahrenen VW-Hybrid-Fahrern denn etwas zu dem Heizungskonzept sagen? Gibt es "nur" die elektrische Heizung und ggf. als Zusatzausstattung die Standheizung? Oder nutzt VW/Audi im Verbrennungsmodus auch die Wärme aus dem Kühlwasser aus?
McBone
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 07:18

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon creative-tec » Fr 9. Jan 2015, 15:43

vw-eup hat geschrieben:
Die Verbauchswerte sind klasse.


Wie sind die Verbrauchswerte denn so?
Strom- und Benzinverbrauch?
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 227
Registriert: So 17. Nov 2013, 09:56

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon vw-eup » Fr 9. Jan 2015, 15:57

Also im Stand kann natürlich vorgeheizt oder gekühlt werden. (mit und ohne externe Stromversorgung).
Optional kann eine Bezin-Standheizung bestellt werden. (bekannte Funktion - wobei bei einem Plugin-Fahrzeuge die Steckdose ja am Parkplatz sein sollte - mir sich der Nutzen eine Benzin-Standheizung nicht so ganz erschließt.

Vorheizen bringt in jedem Fall im Winter ein deutliches Reichweitenplus.

Wenn im e-Mode gestartet wird , (so startet des Fahrzeug immer wenn nicht auf Hybrid oder Battery Hold umgestellt wird).
wir natürlich auch elektrisch geheizt. (Über die Potentialanzeige kann man sehen welche Reichweite durch das elektrische Heizen verloren geht -Aktuell rund 10 Km Reichweitenverlust durch elektrische heizen).

Wenn im Hybrid-Modus gefahren wird, wird natürlich das warme Kühlwasser (abwärme des Benzinmotors) zum heizen genutzt. Hier kann man an der Potentialanzeige sehen das dann der Reichweitenverlust durch Komfortverbrauch auf rund 1 Kilometer zurück fällt(meine Beobachtung). So wird also die Elektrische Heizung zurück geregelt sobald das Kühlwasser warm ist. Es wird auch sofort gefühlt deutlich wärmer wenn der Benzin-Motor läuft.

Wie sich die Benzin-Standheizung auf den Endergiebedarf der elektrische Heizung auswirkt kann ich nicht sagen. (hatte noch keinen GTE mit Benzin-Standheizung in den Fingern)
vw-eup
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon umberto » Fr 9. Jan 2015, 18:01

vw-eup hat geschrieben:
- mir sich der Nutzen eine Benzin-Standheizung nicht so ganz erschließt.


1. Einfach aus dem Baukasten im Auto verbaubar und bringt so Rendite in die Kasse.
2. Nicht immer übernachtet das Auto an der Steckdose (auswärtiger Besuch usw.)
3. ggf. kann die im Winter sogar die Heizung komplett übernehmen, um die elektrische Reichweite zu strecken (hat jemand einen GTE und kann das mal ausprobieren?)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon fbitc » Fr 9. Jan 2015, 18:34

der Outlander macht das automatisch; wenns zu kalt ist, wird der Benziner angeworfen zur Heizungsunterstützung und Schonung der E-Reichweite
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3781
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon McBone » Fr 9. Jan 2015, 20:08

vw-eup hat geschrieben:
Wenn im Hybrid-Modus gefahren wird, wird natürlich das warme Kühlwasser (Abwärme des Benzinmotors) zum heizen genutzt. Hier kann man an der Potentialanzeige sehen dass dann der Reichweitenverlust durch Komfortverbrauch auf rund 1 Kilometer zurück fällt(meine Beobachtung). So wird also die Elektrische Heizung zurück geregelt sobald das Kühlwasser warm ist. Es wird auch sofort gefühlt deutlich wärmer wenn der Benzin-Motor läuft.


Hallo vw-eup,
VIELEN DANK für diese klare Info!!! Die Sache mit der Heizung beschäftigt mich schon länger. VW hat also nicht nur den Antrieb sondern auch das Heizsystem sehr gut zwischen Elektro- und Verbrennerseite abgestimmt. Jetzt freue ich mich noch mehr auf meinen GTE :-)
McBone
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 07:18

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast