VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon HaPeKa » Fr 23. Dez 2016, 18:19

Also 40km erreichst du im Winter nie, das geht nur im Sommer unter günstigen Bedingungen.
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 6. Okt 2016, 10:15

Anzeige

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon plock » Fr 23. Dez 2016, 23:04

HaPeKa hat geschrieben:
Also 40km erreichst du im Winter nie, das geht nur im Sommer unter günstigen Bedingungen.

Unfug. Schon mehrfach erreicht. Disziplin und eine gleichmäßige Fahrweise ist dafür notwendig. Schafft eben nicht jeder m
plock
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 7. Jul 2016, 13:54

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon HaPeKa » Sa 24. Dez 2016, 08:37

ja ja ... 40km/h innerorts, 70km/h ausserorts und mit 80km/h auf der Autobahn, anfahren wie ein Fahrrad, ellenlang auf Ampeln zurollen ... solche Verbrauchsweltrekordler sind sehr beliebt auf den Strassen.

Also, ich korrigiere meine Aussage: 40km bei Temperaturen unter 0 Grad erreichst du bei normaler Fahrweise und vernünftigen Innenraumtemperaturen nicht. Wenn du wirklich jeden Tag 40km gelassen elektrisch hinter dich bringen willst, ist der A3 eTron nicht das richtige Fahrzeug. Aber es gibt gute Alternativen, immer mehr ...
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 6. Okt 2016, 10:15

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon Schüddi » Sa 24. Dez 2016, 08:54

Ist es wirklich so das ein Elektromotor im Gegensatz zum Benziner beim langsamen anfahren am effektivsten arbeitet???
Ich bin ja auch einer von den spritsparern auf der Straße aber fragt meine Frau und Kollegen - immer einer von den zügigsten auf der Straße und muss ständig Hupen wenn die Leute durch den Kreisverkehr schnarchen auch der ist mit Tempomat zu bewältigen...
Also einen Spritsparer erkennt man an der Ampel meist daran das er am schnellsten weg ist und sehr konstant und vorrausschauend fährt. Im Verkehr herumkriechen ist falsch und nicht effizient. Bei einem Benziner lässt man klar an Ampeln rollen mit einem Auto das rekuperieren kann würde ich es anders machen.
PS: ich fahre immer was erlaubt ist plus 5 außer auf der Autobahn da ist 130 mein Reisetempo.so komme ich auf 4,3l im Sommer und ca.4,8 im Winter. Weit unterm Schnitt auf Spritmonitor. Immer diese Menschen mit Vorurteilen und Verallgemeinerungen...
Schüddi
 
Beiträge: 917
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon Taurus3 » Sa 24. Dez 2016, 11:25

Also der Elektromotor ist ideal um in der Stadt zu "schleichen". Der Verbrennungsmotor hat bei solchen Fahrten einen komplett schlechten Wirkungsgrad. (noch schlechter als er schon ist schätze bei so 10 bis 15 %)

Winter ist der Vorteil vom Elektromotor geringer da ja der Innenraum auch geheizt wird (mit der Wärmepumpe wirds sicher um Welten besser werden)

BTW als Anmerkung: Jetzt im Winter bei -5 Grad brauche ich mit meinen A3 etron etwa 35-45 kwh/100km. Im Sommer auf der der gleichen Strecke etwa 20 bis 25 kwh/100 km. Strecke ist nur Stadtverkehr (25 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit)
Dateianhänge
IMG_0149.PNG
Taurus3
 
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:45

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon Schüddi » Sa 24. Dez 2016, 11:30

Das spricht aber nicht für einen hohen Wirkungsgrad. Bei 40kWh sprengt das ja jeden vernünftigen Kostenfaktor. Das sind 10€ an Stromkosten auf 100km plus Benzin. Wie kommen da andere hier im Forum auf 15kWh/100km und deutlich weniger im Winter?
Der Langzeitverbrauch von Karsten liegt bei 7,2kWh und 4,4l mit dem schwereren und stärkeren Passat GTE.
Ich würde bei dem was du an Strom verbrauchst mit meinem Diesel 200-300km weit kommen. Also ist der deutlich effizienter oder unsere Fahrweisen.
Schüddi
 
Beiträge: 917
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon Taurus3 » Sa 24. Dez 2016, 11:41

Dazu muss ich sagen mein Auto wird auch beheizt.
Er wird nicht sparsam bewegt. Aber im Winter komme ich auch wann ich Sparsam fahre auf unter 25 kwh/100 km. Viel weniger gehts bei -5 Grad nicht auf der Kurzstrecke.

Bezüglich Kosten:
Davor fuhr ich einen A1 mit 150 PS Benziner mit allen schnick schnack drinnen und der gönnte sich mehr als 10 l/100km. Alle 400 km bin ich mit dem zur Tankstelle gefahren und 42-44 Liter nachgefüllt.
Aber eine Tankfüllung bin ich da auch auf Eco gefahren dann bin ich mit 4,5 Liter auf 100 km gefahren.


Ich bin da ein Extremfall, mir ist das egal was das braucht aber ich kann auch anders ;)
Dateianhänge
IMG_1192.jpg
A6 mit 2.0 TDI HS
IMG_2895.JPG
A1 mit 150 PS COD Stronic
Zuletzt geändert von Taurus3 am Sa 24. Dez 2016, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.
Taurus3
 
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:45

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon Schüddi » Sa 24. Dez 2016, 11:49

Ja das ist schon heftig! Ist das nicht ungemütlich und Materialmordend so zu fahren? Ich fahre ja auch mal sportlich gerade mit unserem knackigen A1 der auch alles drin hat, aber den auf über 6l im Schnitt zu bringen im normalen Verkehr ist schier unmöglich.
Schüddi
 
Beiträge: 917
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon Taurus3 » Sa 24. Dez 2016, 11:58

Materialmordend sage ich auch das es sein muss (hatte ja auch mit 15 000 km/2 Jahre einen Motorschaden).
Bei meiner Arbeitsstrecke ist Überlandstraße mit wenig Verkehr da wird schon öfters mal 160 km/h gefahren (bin kein Raser oder so sondern fahre das ja nur wann nichts los ist und noch dazu schön gerade).

Laut VW sind die Motore vollgasfest.
Und da ich meine Fahrzeuge nur 2 - 3 1/2 Jahre fahre ist mir das alles egal weil ich ja auch die Garantieverlängerung habe.
Aber ich muss dir schon recht geben das das nicht gesund sein kann (bin ja selber auch Techniker und verstehe sehr was da passieren muss mit den niedrigen und hohen Temperaturen beim Metall und ausdehnen).


Da habe ich meinen Fahrstiel mal mitprotokolliert mit Geschwindigkeit und Höhe. Fahrstiel ist wie schon gesagt recht digital.

http://workupload.com/file/He6WeSx
Taurus3
 
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:45

Re: VW Golf GTE / Audi e-tron Reichweite elektrisch?

Beitragvon ihliedaily » Di 21. Feb 2017, 12:32

Taurus3 hat geschrieben:
Also der Elektromotor ist ideal um in der Stadt zu "schleichen". Der Verbrennungsmotor hat bei solchen Fahrten einen komplett schlechten Wirkungsgrad. (noch schlechter als er schon ist schätze bei so 10 bis 15 %)

Winter ist der Vorteil vom Elektromotor geringer da ja der Innenraum auch geheizt wird (mit der Wärmepumpe wirds sicher um Welten besser werden)

BTW als Anmerkung: Jetzt im Winter bei -5 Grad brauche ich mit meinen A3 etron etwa 35-45 kwh/100km. Im Sommer auf der der gleichen Strecke etwa 20 bis 25 kwh/100 km. Strecke ist nur Stadtverkehr (25 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit)


Sagt mal, diese schnuckelige Anzeige gibts nur in der e-tron App, die jetzt offiziell nicht mehr betrieben wird, oder?
Audi A3 e-tron
ihliedaily
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 10:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste