Mit dem Etron absolut unzufrieden

Re: Mit dem Etron absolut unzufrieden

Beitragvon iOnier » Fr 1. Dez 2017, 20:33

Mei hat geschrieben:
Der iOn ist anders ;)

Das war eh klar, aber von einer oberen Grenze des Ladefensters unterhalb der nominellen Ladeschlussspannung wäre ich dennoch ausgegangen ...
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1606
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Anzeige

Re: Mit dem Etron absolut unzufrieden

Beitragvon Mei » Fr 1. Dez 2017, 20:38

iOnier hat geschrieben:
...Das war eh klar, aber von einer oberen Grenze des Ladefensters unterhalb der nominellen Ladeschlussspannung wäre ich dennoch ausgegangen ...


Ja,
leider kann man das überhaupt nicht sagen.
Garnicht.
Deshalb sind so viele Aussagen im Forum über % einfach Spekulation.
So fern man die Zellen nicht kennt.
Wenn Die Spannung nicht bekannt ist.

Der GTE zeigt 0km Reichweite, wenn laut VCDS aber die Zellen noch 25% haben.
Also die untere Grenze scheint 25% zu sein.
Obere habe ich noch nicht getestet.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1331
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Mit dem Etron absolut unzufrieden

Beitragvon iOnier » Fr 1. Dez 2017, 20:43

Die obere Grenze dürfte dann ja wohl bei 100% SoC liegen - sonst könnte er ja bei angezeigt "voll" doch rekuperieren. Oder das Steuergerät ist Sch.... programmiert ...
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1606
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Mit dem Etron absolut unzufrieden

Beitragvon Mei » Fr 1. Dez 2017, 20:49

iOnier hat geschrieben:
Die obere Grenze dürfte dann ja wohl bei 100% SoC liegen - sonst könnte er ja bei angezeigt "voll" doch rekuperieren. Oder das Steuergerät ist Sch.... programmiert ...


Ne,
Das ist doch alles eine Sache der Programmierung.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1331
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Mit dem Etron absolut unzufrieden

Beitragvon iOnier » Fr 1. Dez 2017, 23:44

Mei hat geschrieben:
Ne,
Das ist doch alles eine Sache der Programmierung.

Aber genau das sag' ich doch. Wenn man nach oben etwas "Rand" lässt, kann man auch bei "Batterie voll" noch etwas rekuperieren. Wenn man das dann aber nicht so programmiert, dass das auch geht, hat man es eben Sch.... programmiert ; -)
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1606
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Mit dem Etron absolut unzufrieden

Beitragvon Schüddi » Sa 2. Dez 2017, 04:11

Naja, scheipiepe programmiert ist anders. Man weis, man fährt nen Hybrid. Ich kann ab Abfahrt nicht rekuperieren. Da reden wir von ca. 500m innerorts.
Schüddi
 
Beiträge: 903
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Mit dem Etron absolut unzufrieden

Beitragvon Gulfoss » Sa 2. Dez 2017, 09:13

Laut Audi:

Anzeige Leer =30% (Real)
Anzeige Voll = 80% (Real)

Leichte Schwankungen nach oben und unten möglich.
A3 e-tron. Rechts vor links gilt nicht bei Spielstraßen ! Diese haben keine Vorfahrt.
Gulfoss
 
Beiträge: 183
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 17:48

Re: Mit dem Etron absolut unzufrieden

Beitragvon CyberChris » Sa 2. Dez 2017, 12:42

Also mein GTE rekuperiert auch voll geladen, nur eben halt sehr wenig. Wenn man mal ins BMS schaut findet man da eine "Dynamische Ladestromgrenze", angeben in Ampere. Und genau der Wert wird von der Motorsteuerung auch eingehalten.

Dieser Wert ist nicht nur vom Ladestand abhängig, auch wenn der Akku zu warm wird wir hier begrenzt.

@Gulfoss 30-80% halte ich für eine Falschangabe, das wäre ein Ladehub von 50%. Das sind bei 8,7kWh Brutto ja gerade mal 4,35kWh nutzbare Kapazität.

Wenn ich bei meinem GTE mit VCDS nachsehe finde ich Werte von 20 - 95%. Das kommt schon besser hin, entspricht aber auch nicht ganz den 6,4kWh die er als nutzbar angibt. (Bezogen auf den Neuzustand, den ich aber nach 43TKM wohl nicht mehr habe)

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 365
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: Mit dem Etron absolut unzufrieden

Beitragvon rs38 » So 3. Dez 2017, 11:20

bei Zweifeln am BC: Akku leer fahren, aufladen, Stromzähler notieren. Wie man es eben seit Jahrzehnten mit den Verbrennern macht...
Benutzeravatar
rs38
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 08:25

Re: Mit dem Etron absolut unzufrieden

Beitragvon ihliedaily » Mo 4. Dez 2017, 10:15

iOnier hat geschrieben:
Die obere Grenze dürfte dann ja wohl bei 100% SoC liegen - sonst könnte er ja bei angezeigt "voll" doch rekuperieren. Oder das Steuergerät ist Sch.... programmiert ...


Das ist keine Sache von schlechter Programmierung. Also, frankly unter uns: meinst du ein Milliarden Unternehmen wie Audi haut Autos auf den Markt, die aus Versehen auf Grund von Programmierung nicht voll geladen werden können? Obwohl, wenn ich mir den Gedanken so nochmal laut Vorlese und an die Skandale der letzten Jahre denke ... Naja :D

Was ich sagen will: die Batterien sollen maximal geschont werden, damit überhaupt eine Garantie auf die Bauteile gegeben werden kann. Ich habe mich mal mit einem Mitarbeiter bei irgendeinem Unterministerium des Bundesumweltamtes (oder so) unterhalten, der erzählte dass gerade erste Studien eintreffen, welche die Kapazität von vor Jahren ausgelieferten Elektroautos untersuchten. Und diese haben gezeigt, dass auf Grund der defenesiven Ladeprogrammierung die Batterien allesamt keine EInbußen bei den Kapazitäten hinnehmen mussten. Es scheint sich also sehr positiv auf die Langlebigkeit auszuwirken. Daher ist wohl auch vorerst nicht mit einem starken Einbruch im Wiederverkaufswert zu rechnen. Zumindest nicht, solange wir auf normale Li-Ionen Akkus setzen. Wenn Feststoffbatterien kommen, wirds das dann aber wohl gewesen sein.
Audi A3 e-tron
ihliedaily
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 10:38

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste