Garantierte Batterieleistung nachweisen

Garantierte Batterieleistung nachweisen

Beitragvon HaPeKa » Mi 21. Dez 2016, 14:31

Hallo allerseits,

in den Garantiebestimmungen, auf Seite 13 des "Audi Serviceplan" Heftes steht:

Ergänzend zur umseitig dargestellten Audi Garantie übernimmt die Audi AG für die Hochvoltbatterie von Neufahrzeugen hinsichtlich aller Mängel in Werkstoff oder Werkarbeit eine Garantie für 8 Jahre bzw. 160'000 km, je nachdem welches der beiden Ereignisse zuerst eintritt.

Eine Verringerung der Kapazität der Batterieleistung innerhalb des Garantiezeitraums von 10 bis 30 Prozent ist bauteilbedingt und stellt keinen Mangel im Sinne dieser Garantie dar.


Soweit, sogut. Das bedeutet, dass die Batterie ausgetauscht wird, wenn die 'Kapazität der Batterieleistung' innerhalb von 8 Jahren oder 160'000 km unter 70% fällt.

70% von wieviel?
Wie und von wem kann das garantiewirksam gemessen werden?

Hat jemand nähere Angaben dazu?

Bei mir ist es so, dass ich im Normalfall täglich zwischen 30 und 40 km fahre, rein elektrisch.
In den wärmeren Monaten reicht eine Ladung für die Tagesstrecke aus, zur Zeit lade ich jedoch 2 x im Tag, um über die Strecke zu kommen.
Hochgerechnet auf 8 Jahre würde ich dem Akku so mehr als 3'600 Ladezyklen zumuten.
Da würde es mich sehr erstaunen, wenn der Akku nach 8 Jahren noch mehr als 70% der ursprünglichen Kapazität zur Verfügung stellen könnte ...

Wäre auch interessant, einmal pro Jahr messen zu können, wie's um den Akku steht.
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 6. Okt 2016, 10:15

Anzeige

Re: Garantierte Batterieleistung nachweisen

Beitragvon Helfried » Mi 21. Dez 2016, 14:34

HaPeKa hat geschrieben:
70% von wieviel?


Die Frage ist vor allem auch, bei welcher Temperatur.
Im Ernst, eine Kapazität kann man nicht in Prozent messen. Diese Wischiwaschi-Einheiten dienen hauptsächlich dazu, dem Kunden die Gewährleistung letztendlich verweigern zu können. Vermutlich wurde noch nie auf der Welt jemandem vom VW-Konzern eine Batterie ersetzt, da es keine konkreten Maßstäbe dafür gibt.
Helfried
 
Beiträge: 5281
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Garantierte Batterieleistung nachweisen

Beitragvon HaPeKa » Mi 21. Dez 2016, 16:28

Wenn es eine verlässliche Messmethode gäbe, wäre das durchaus hilfreich.

Man könnte heute unter genau definierten Bedingungen eine Messung durchführen, die dann mit einer Messung in 8 Jahren bei genau denselben Bedingungen verglichen würde. Es wäre dann an Audi, zu beweisen, dass das nicht richtig ist.

Darum die Frage, 'Wie und von wem kann das garantiewirksam gemessen werden?'

Hat jemand eine Idee?
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 6. Okt 2016, 10:15

Re: Garantierte Batterieleistung nachweisen

Beitragvon Taurus3 » Mo 26. Dez 2016, 17:26

Über die Haltbarkeit von dem Akku mache ich mir keine Sorgen.

Begründung ist ganz einfach: Der Akku wird zwischen 25 und 80 % Ladestand gehalten (bitte nicht erschlagen wegen ein paar Prozente auf und ab -> steht so in der technischen Beschreibung vom Servicebetrieb der intern ist). Dadurch "altert" er relativ wenig. Auch die Ladezyklen machen ihn da auch relativ wenig da er flach geladen und entladen wird und sobald höhere Last über eine gewisse Zeit gezogen wird, schaltet sich recht schnell der Benzinmotor ein. Die 1000 Zyklen oder ähnliche Angaben beziehen sich immer auf die komplette Voll- und Entladung und wann man das nicht ausnützt gebe ich dem locker 10 Jahre mit 200 000 km ohne über 20 % zu verlieren.

Diagnose stelle ich mir nicht schwer vor da ja über den OBD das sicher auslesbar ist. Ähnlich wie beim Handy mit den mAh.
Meiner kommt demnächst eh in die Werkstätte und da werde ich mal fragen was meiner so verloren hat :)
Das interessiert mich selber.

Mit freundlichen weihnachtlichen Grüßen.
Dateianhänge
IMG_0430.PNG
Taurus3
 
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:45

Re: Garantierte Batterieleistung nachweisen

Beitragvon HaPeKa » Mi 28. Dez 2016, 22:29

Danke für die aufschlussreichen Infos ... das mit dem 'Ladefenster' von 28-80% war mir nicht bekannt.
Schade, dass Audi die technische Beschreibung nicht frei gibt. Das dürfte doch einige interessieren.
Und die Konkurrenten haben das Dokument eh ...

Weiss jemand hier, was mit VCDS alles über die Batterie ausgelesen werden kann?
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 6. Okt 2016, 10:15

Re: Garantierte Batterieleistung nachweisen

Beitragvon CyberChris » Fr 30. Dez 2016, 15:07

HaPeKa hat geschrieben:
70% von wieviel?
Wie und von wem kann das garantiewirksam gemessen werden?


Die Batterie des A3/Golf-GTE hat laut Datenblatt 8,7KWh wovon nach Forenmeinung ca. 6.6KWh nutzbar sind. Nach meiner Erfahrung (nicht gesichert!) scheint das Ladefenster prozentual zur abnehmenden Gesamtkapazität verkleinert zu werden.

Mein eigener Test sieht daher so aus: Fahrzeug bis auf 0KM leerfahren und dann mit Energiemessgerät die KWh messen die geladen werden. Bei 10-20° kann man über den Daumen 15% Ladeverluste von dem gemessenen Wert abziehen, dann hat man die Kapazität des Ladefensters ermittelt.

Bei mir nach 27TKM waren das beim letzten Test 7.42KWh ab Zähler, minus 15% macht 6.3KWh nutzbare Energie. Bezogen auf die 6.6KWh neu komme ich so auf einen SOH von ca. 94%

Das bestärkt mich in meiner Annahme das die Restreichweitenanzeige beim GTE (wenn alle Nebenverbraucher abgeschaltet sind!) eine verkappte SOH Anzeige ist. Denn mein GTE zeigte wie er neu war 50KM vollgeladen an, jetzt sind es 47KM. Prozentual passt das zu den gemessenen Werten.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 368
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: Garantierte Batterieleistung nachweisen

Beitragvon HaPeKa » Sa 31. Dez 2016, 08:38

Danke Chris, das ist ja mal ein Ansatz. Werde mal schauen, wie sich das bei meinem A3 entwickelt.
Bei einer kürzlichen Messung (mit 0km zur Ladesäule gefahren) wurden mir 7.388kWh in Rechnung gestellt.
Allerdings war das ein Ladevorgang bei ca. 0 Grad ...
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 6. Okt 2016, 10:15

Re: Garantierte Batterieleistung nachweisen

Beitragvon HaPeKa » Mo 8. Mai 2017, 15:06

Hab noch ein wenig im VCDS geschnüffelt und bin auf den Eintrag "Fahrzeugeigenschaften-Maximaler Energieinhalt" gestossen.
Dort wird mir momentan 6600Wh als Istwert angezeigt.

Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Wert als Ausgangslage für eventuelle Garantieansprüche genutzt werden kann. Sollte dieser Wert in den kommenden Jahren stabil bleiben, gibt es keinen Grund zur Beanstandung.

Was wird bei euch als Wert angezeigt?

VCDS - STG19 - Erweiterte Messwerte - IDE09074-MAS08256 (also ziemlich weit nach unten scrollen) ...

MaxEnergieInhalt.PNG
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 6. Okt 2016, 10:15

Re: Garantierte Batterieleistung nachweisen

Beitragvon Gulfoss » So 25. Jun 2017, 17:31

Das zeigt meiner BJ 2015 mit 4000km (ja richtig, 4000km)an:
Dateianhänge
Energiegehalt Akku.PNG
Energiegehalt Akku.PNG (6.21 KiB) 947-mal betrachtet
A3 e-tron. Rechts vor links gilt nicht bei Spielstraßen ! Diese haben keine Vorfahrt.
Gulfoss
 
Beiträge: 184
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 17:48

Re: Garantierte Batterieleistung nachweisen

Beitragvon HaPeKa » Di 27. Jun 2017, 09:54

danke ... bei mir war das nach ca. 14'000km ... Wäre spannend zu wissen, was bei einem ganz neuen angezeigt wird.

Jemand da, der das verifizieren kann?
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 6. Okt 2016, 10:15

Anzeige

Nächste

Zurück zu Audi A3 e-tron

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast