e-Tron; ein klasse Auto

e-Tron; ein klasse Auto

Beitragvon glasi70 » So 26. Nov 2017, 11:51

Hi,
nachdem hier die negativen Themen dominieren, wollte ich doch auch mal wieder ein positives eröffnen. :D

Hab meinen jetzt seit 4 Wochen und bin sehr zufrieden. Er hat noch ein paar Kinderkrankheiten, wobei ich mir da auch nicht ganz sicher bin, ob das womöglich am Anwender liegt :oops:

Auch mir reicht es derzeit keine 40 Kilometer, aber das im Winter bzw. bei kalten Temperaturen die Reichweite geringer ist, ist für mich nicht wirklich überraschend. Ich habe ihn mir als Zweitfahrzeug zugelegt, da ich täglich zum Bahnhof fahren muss. Sind täglich 7 Kilometer und dafür ist er ideal. Ob ich ihn jetzt im Winter noch 3 Fahrten oder im Sommer vielleicht sogar eine ganze Woche mit einer Ladung komme tut mir nicht weh. Hänge ich ihn halt etwas öfters an die Steckdose. Finde das Auto auch klasse bei längeren Strecken. Die Kombination aus entspanntem Benzinfahren(ohne Reichweitenproblematik) und Stromfahren in der Stadt finde ich einfach genial. Meine Frau weigert sich bisher leider noch damit selber zu fahren, aber vielleicht bekomme ich das Problem auch noch irgendwann gelöst ;)

Schlecht informiert war ich in Bezug auf die Ladedauer unterwegs. Da hatte ich mir theoretisch mehr bzw. schnellere Ladung versprochen, wird ja aber hier im Forum bereits thematisiert.
glasi70
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Nov 2017, 19:47

Anzeige

Re: e-Tron; ein klasse Auto

Beitragvon Wiese » So 26. Nov 2017, 12:17

Hmmm ...
Da bin ich jetzt doch etwas verwirrt. Ein Plug-in-Hybrid als Zweitwagen für täglich 7 km?
Wiese
 
Beiträge: 254
Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
Wohnort: Stutensee

Re: e-Tron; ein klasse Auto

Beitragvon glasi70 » So 26. Nov 2017, 12:35

Nicht immer nur 7 KM. Wollte damit nur sagen, dass ich mit dem e-tron wahrscheinlich keine Langstrecken fahren werde. Aber ich bin auch jetzt im ersten Monat bereits 900 KM gefahren. Wir haben noch einen A4, der wird dann eher für die Langstrecken benutzt. Ich rechne mit dem e-Tron so mit ca. 10.000 km im Jahr. Ich habe vom Audi-Zentrum ein günstiges Leasing-Angebot bekommen und da wollte ich es einfach mal, ausprobieren, ohne Risiko.
Zuletzt geändert von glasi70 am So 26. Nov 2017, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
glasi70
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Nov 2017, 19:47

Re: e-Tron; ein klasse Auto

Beitragvon Helfried » So 26. Nov 2017, 14:20

glasi70 hat geschrieben:
Aber bin ich auch jetzt im ersten Monat bereits 900 KM gefahren.


Da würde ich mal den Genuss eines reinen E-Autos probieren. Das optimale Fahrprofil dafür!
Helfried
 
Beiträge: 5242
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: e-Tron; ein klasse Auto

Beitragvon glasi70 » So 26. Nov 2017, 15:01

Helfried hat geschrieben:
glasi70 hat geschrieben:
Aber bin ich auch jetzt im ersten Monat bereits 900 KM gefahren.


Da würde ich mal den Genuss eines reinen E-Autos probieren. Das optimale Fahrprofil dafür!


Mal sehen was in 3 Jahren ist. Muss auch noch meine Frau davon überzeugen. Und da war für mich ein PHEV einfach das geeignetere.
glasi70
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Nov 2017, 19:47

Re: e-Tron; ein klasse Auto

Beitragvon Schüddi » So 26. Nov 2017, 16:15

Helfried hat geschrieben:
glasi70 hat geschrieben:
Aber bin ich auch jetzt im ersten Monat bereits 900 KM gefahren.


Da würde ich mal den Genuss eines reinen E-Autos probieren. Das optimale Fahrprofil dafür!

... er nutzt ihn als reines e-Auto mit diesem Fahrprofil. Ein e-Audi würde sich nicht anders anfühlen, sollte es ihn geben.
Schüddi
 
Beiträge: 891
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: e-Tron; ein klasse Auto

Beitragvon kub0815 » So 26. Nov 2017, 16:25

Wiese hat geschrieben:
Hmmm ...
Da bin ich jetzt doch etwas verwirrt. Ein Plug-in-Hybrid als Zweitwagen für täglich 7 km?

Warum nicht?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1499
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: e-Tron; ein klasse Auto

Beitragvon BurkhardRenk » So 26. Nov 2017, 17:42

glasi70 hat geschrieben:
[quote="Helfried]Mal sehen was in 3 Jahren ist. Muss auch noch meine Frau davon überzeugen. Und da war für mich ein PHEV einfach das geeignetere.[/quote]


Frauen fahren doch auf A3 immer ab, da extrem handlich.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 194
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Re: e-Tron; ein klasse Auto

Beitragvon Wiese » So 26. Nov 2017, 18:03

kub0815 hat geschrieben:
Wiese hat geschrieben:
Hmmm ...
Da bin ich jetzt doch etwas verwirrt. Ein Plug-in-Hybrid als Zweitwagen für täglich 7 km?

Warum nicht?


Weil es weder ökonomisch noch ökologisch Sinn macht.

Ich bin kein Freund des Plug-in, weil man doppelte Technik hat, die man ständig herumfährt und auch warten muss.
Ich selbst fahre einen Mild-Hybrid, weil es vor 10 Jahren nicht viel Auswahl gab und ein Diesel nicht in Frage kam. Der hat aber wenigstens den Vorteil, dass es ein Saugrohreinspritzer mit Diesel-Verbrauch ist (5,5 li), der keine Lima hat, und keinen Anlasser braucht.Der E-Motor ersetzt also 2 Aggregate, ein Not-Anlasser ist eingebaut und den hab ich auch schon gebraucht. Der Plug-in hat 2 vollständige Antriebe, die unabhängig arbeiten können. Das ist teuer, schwer und nur eine Lösung für die Autoindustrie, die ihre Verbrenner weiterhin verkaufen will. So viel Aufwand für einen Zweitwagen kann man nicht als gute Lösung ansehen. Glasi70 unterstützt mit seiner Entscheidung also nur seine Freunde bei Audi und zahlt dafür auch noch eine Menge Geld, auch wenn es ein "günstiges" Leasingangebot ist.
Wiese
 
Beiträge: 254
Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
Wohnort: Stutensee

Re: e-Tron; ein klasse Auto

Beitragvon kub0815 » So 26. Nov 2017, 21:11

Wiese hat geschrieben:
Weil es weder ökonomisch noch ökologisch Sinn macht.

Ich bin kein Freund des Plug-in, weil man doppelte Technik hat, die man ständig herumfährt und auch warten muss.


Ich sehe das anders solange die Batterien so teuer sind und die Ladezeiten so hoch halte ich das für die bessere Lösung. Ökonomisch wie ökologisch. Weil ein Tesla der genug Akkuleistung hat halt viel teuerer ist ist. Wenn das Fahrprofil passt und man Zuhause eine Lademöglichkeit hat ist es das richtige.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1499
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

Nächste

Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste