Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Beitragvon rehbod1 » Do 20. Okt 2016, 16:39

Hallo liebe A3 etron Gemeinde ( so klein und unscheinbar sie auch sein mag ...) ;)
Seit 3 Wochen besitze ich einen etron und stecke nun bei aller Begeisterung fürs eFahren mit in der schwierigen Welt des Ladens von Station zu Station... :oops:
Die Mainzer Gegend empfinde ich als besonders anspruchsvoll in Sachen Lade-Infrastruktur , habe noch nicht ganz vestanden wieso, aber nun kommt noch ein weiteres Problem dazu :
die in Mz /Rheinallee stationierte Station der Stadtwerke bietet 32A Strom, das von Audi mitgelieferte Ladekabel ist nur für für 16A geeignet und so ist dort kein Laden für mich möglich :evil: :!:
Frage : Warum wurde mir von Audi kein 32A mitgeliefert ? Wie geht Ihr damit um ?
Ist das Kabel leicht umzutauschen ? neu kostet es 290 €
https://shop.mobilityhouse.com/de_de/au ... oCOcfw_wcB
und ich frage mich, ob dies mit einer einfachen Umtauschaktion erledigt werden kann;

Gelten dann noch Garantiebestimmungen, wenn mit einem Kabel, welches nicht von Audi stammt, operiert wird ? :roll:

Bitte um jegliche Erfahrungswerte,
vielen Dank im Voraus !
BR :|
rehbod1
 
Beiträge: 15
Registriert: So 9. Okt 2016, 14:44

Anzeige

Re: Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Beitragvon plock » Do 20. Okt 2016, 16:49

rehbod1 hat geschrieben:
Frage : Warum wurde mir von Audi kein 32A mitgeliefert ? Wie geht Ihr damit um ?

Konnte man bei Bestellung aussuchen, entweder 16A oder 32A. Finde aber auch eher suboptimal, dass nicht beide serienmäßig dabei sind. Aber ist halt Audi, da muss man jeden Furz extra bezahlen.
plock
 
Beiträge: 245
Registriert: Do 7. Jul 2016, 13:54

Re: Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Beitragvon rehbod1 » Do 20. Okt 2016, 17:06

plock hat geschrieben:
rehbod1 hat geschrieben:
Frage : Warum wurde mir von Audi kein 32A mitgeliefert ? Wie geht Ihr damit um ?

Konnte man bei Bestellung aussuchen, entweder 16A oder 32A. Finde aber auch eher suboptimal, dass nicht beide serienmäßig dabei sind. Aber ist halt Audi, da muss man jeden Furz extra bezahlen.



Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich bin irritiert : Ich hatte keine Möglichkeit , mir dies auszusuchen !
Lt Audi Kundendienst + Audi Händler gibt es auch nur das Eine ...
haben Sie zufällig eine Teile Nummer ?
( sollte mit 12E beginnen, meines hat die 12E 971 675 AB, steht auch am Kabel selbst ) oder noch anders :

Position 10 folgender Grafik dokumentiert , was ich meine :
http://www.oemepc.com/audi/part_single/ ... g/e#sec_10

Da ist nicht von einem 32A die Rede,
zumindest, was das "public charging station" Laden angeht ,

Ich kann doch nicht der Einzige sein, der mit seinem etron bei einer öffentl. 32A station nicht laden kann ? :cry:

LG BR
rehbod1
 
Beiträge: 15
Registriert: So 9. Okt 2016, 14:44

Re: Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Beitragvon plock » Do 20. Okt 2016, 18:47

Ich habe gerade nochmal im Konfigurator nachgesehen, dort steht es auch noch zur Auswahl:

Netzkabel mit Industriestecker CEE, dreiphasig, 400V/32A

0,00 EUR

In Konfiguration übernehmen
zur optimalen Anpassung an die Ladeinfrastruktur; ersetzt den serienmäßigen Industriestecker mit 400V/16A
plock
 
Beiträge: 245
Registriert: Do 7. Jul 2016, 13:54

Re: Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Beitragvon rehbod1 » Do 20. Okt 2016, 19:51

plock hat geschrieben:
Ich habe gerade nochmal im Konfigurator nachgesehen, dort steht es auch noch zur Auswahl:

Netzkabel mit Industriestecker CEE, dreiphasig, 400V/32A

0,00 EUR

In Konfiguration übernehmen
zur optimalen Anpassung an die Ladeinfrastruktur; ersetzt den serienmäßigen Industriestecker mit 400V/16A


In der Tat, SUPI, vielen Dank ,
ohne Worte , dass diese Option scheinbar kein Händler kennt ....

Vielen Dank !

:danke:
rehbod1
 
Beiträge: 15
Registriert: So 9. Okt 2016, 14:44

Re: Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Beitragvon Lokverführer » Do 20. Okt 2016, 20:20

Ohne Audi zu kennen, aber der Industriestecker ist sicherlich CEE und nicht Typ 2.
es sind ja auch nur wenige Säulen die ein auf 20 A codiertes Typ2 Kabel ablehnen

Du kannst auch dieses sich selbst aufwickelnde BMW Kabel nehmen http://www.bmw.de/de/topics/service-zub ... =9245.html
Audi lädt meines Wissens ja nur einphasig
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1234
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Beitragvon eetron » Sa 22. Okt 2016, 18:42

plock hat geschrieben:
Ich habe gerade nochmal im Konfigurator nachgesehen, dort steht es auch noch zur Auswahl:

Netzkabel mit Industriestecker CEE, dreiphasig, 400V/32A

0,00 EUR

In Konfiguration übernehmen
zur optimalen Anpassung an die Ladeinfrastruktur; ersetzt den serienmäßigen Industriestecker mit 400V/16A


Das Kabel wo man auswählen kann, ist das normale Netzsteckerkabel für zuhause:

Netzkabel mit Industriestecker CEE, dreiphasig, 400V/32A oder
Netzkabel mit Industriestecker CEE, einphasig, 230V/16A

Das Ladekabel für öffentliche Säulen (Typ2) ist serienmäßig immer 16A:
Ladekabel für öffentliche Ladesäulen, Mode-3-Kabel, mit Industriestecker CEE 16A / 400V

So steht es auch im Konfigurator.
eetron
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 18:34

Re: Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Beitragvon rehbod1 » Sa 22. Okt 2016, 19:47

Vielen Dank eetron,
Warum bietet Audi überhaupt noch das 16A an ?
meinem Verständnis nach geht jedes 32A Kabel mit einer 16A Ladestation, aber eben nicht umgekehrt,
hätte ich das nur vorher gewußt,
jetzt bin auf Goodwill des Händlers angewiesen, dass er mir den Umtausch gewährt ....
LG
rehbod1
 
Beiträge: 15
Registriert: So 9. Okt 2016, 14:44

Re: Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Beitragvon CyberChris » Sa 22. Okt 2016, 21:35

rehbod1 hat geschrieben:
Vielen Dank eetron,
Warum bietet Audi überhaupt noch das 16A an ?
meinem Verständnis nach geht jedes 32A Kabel mit einer 16A Ladestation, aber eben nicht umgekehrt,
hätte ich das nur vorher gewußt,
jetzt bin auf Goodwill des Händlers angewiesen, dass er mir den Umtausch gewährt ....
LG


Umtausch? Beim Audi wirst Du vermutlich kein 32A Kabel bekommen, weil die keine Fahrzeuge haben die 32A benötigen.

Das Du bei Dir mit einer Säule Probleme bekommen hast liegt daran das diese Säule beim einstecken eines 16A Kabels keine Möglichkeit hat auf eine 16A Absicherung umzuschalten da nur eine 32A Absicherung vorhanden ist. Nach gängigen Normen darf ein Stromkreis der nur 16A verträgt nicht mit höheren Sicherungen abgesichert sein. Die Ladesäule muss also Dein Kabel ablehnen. Neuere Ladestationen haben in der Regel so eine Umschaltung, was ich auch schon gesehen habe sind Ladestationen die auf einer Seite 16A und auf der anderen 32A beschriftete Typ2 Buchsen haben.

Wenn Du nun ein 32A Kabel in deinen e-Tron steckst wäre es zumindest theoretisch denkbar das im Fahrzeug in der Leitung zwischen Typ2 Buchse und dem Ladegerät (oder im Ladegerät) noch ein Kurzschluss entstehen könnte der 16-32A fließen lässt und im Extremfall zu einem Schaden führt ohne das die Ladesäule wegen Überstrom abschaltet. (Ich weiß das das extrem unwahrscheinlich ist.)

Aber Normen sind nun mal dazu da eingehalten zu werden, und die Ladesäule hat keine andere Wahl. Und zu deinem Fahrzeug gehört halt ein 16A Kabel da auch die Verdrahtung im Fahrzeug nur für 16A geeignet ist.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 367
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: Audi A3 etron 32A versus 16A Ladekabel

Beitragvon BurkhardRenk » So 23. Okt 2016, 16:23

Die Limitierung auf 16A/ 3,7KW empfinde ich auch als vielleicht den größten Manko des Etrons, 7,4 KW gibt es ja auch als Norm und da wäre die Batterie nach einer Stunde voll. Die einzige sinnvoll aufgestellte Ladesäule im Raum Mainz-Wiesbaden ist eh die beim Thermalbad Schlangenbad, so muss ich da fast 2 Stunden bleiben bis ich elektrisch wieder heimkomme...
BurkhardRenk
 
Beiträge: 194
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Anzeige

Nächste

Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Horscht und 3 Gäste