Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Re: Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Beitragvon motoqtreiber » So 17. Mai 2015, 17:27

Das Ladekabel des etron mit dem roten CEE Stecker (kann alternativ zu Schuko verwendet werden) ist neben dem Mennekes von Volvo meiner Meinung nach das beste serienmässige Ladegerät der neueren eCars. Damit kann unterwegs an allen blauen und roten CEE Säulen geladen werden, z.B. bei Park&Charge.
Bei anderen müßte ich für den Unterschied von 10 zu 16A extra ein neues Mennekes Ladeteil für 550.- Euro kaufen.
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 321
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Anzeige

Re: Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Beitragvon motoqtreiber » So 17. Mai 2015, 20:23

Noch eine Frage zur Ladeinfrastruktur:

Ich möchte von der Solaranlage laden. Da ist es vermutlich sinnvoll, die Leistung auf z.B. 1000W zu begrenzen, um sicher mit PV Solarüberschuss zu laden.

Lässt sich die Ladeleistung mit vertretbarem Aufwand über die App oder im Auto rauf und runter regeln während des Ladens ?
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 321
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Beitragvon PSD22G8 » Mo 18. Mai 2015, 11:22

Am ICCB vom e-tron kannst du die Geschwindigkeit drosseln. Man kann z.B. am Schuko mit 2,3 kW oder 1,X kW ziehen. D.h. man stellt dann 50 oder 100% ein. Das laden braucht aber dann ca. 8-9 Stunden. Mir ist eine schnellere Ladung lieber. Das mit 50% habe ich bis heute nur zwei mal benutzt (über Nacht laden) bei Bekannten die eine eine alte Hausinstalltion haben. Ansonsten machen die 50% nur bei PV Sinn.
PSD22G8
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 1. Jan 2015, 23:03

Re: Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Beitragvon motoqtreiber » Mi 20. Mai 2015, 18:52

Ja, das langsame Laden mit 1000W an der PV macht nur Sinn, wenn ich davon ausgehe, dass ich an dem Nachmittag wohl nicht mehr fahre. Nachts würde ich dann den Rest laden. Nicht weil billiger, sondern weil wir wohl nachts immer noch Stromüberschuss haben (wobei manche Experten das verneinen - ich lasse mich da gern belehren). Auf jeden Fall soll man wohl Stromverbrauch zu Spitzenzeiten am Morgen und Abend möglichst minimieren / Verschieben, weil sonst die teuren Zusatzkraftwerke zugeschaltet werden müssen

Wird Zeit, dass Smart Grid kommt...
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 321
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Beitragvon PSD22G8 » Mi 20. Mai 2015, 22:00

Mir ist es egal wann ich lade. Den Timer habe ich bisher nie benutzt. Außerdem ist der e-tron in meiner Tiefgarage im Bunker d.h. keine Verbindung = kein GSM möglich.
Ich fahre manchmal an einem Tag 90-100 km rein elektrisch natürlich mit mehreren Zwischenladungen. Da geht es mir vorrangig um eine Zapfstelle. Zuhause mit einer PV-Anlage hat man natürlich ganz andere Interessen die ich verstehen kann.
PSD22G8
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 1. Jan 2015, 23:03

Re: Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Beitragvon motoqtreiber » Mo 8. Jun 2015, 15:21

Kann ich der etron an einer blauen 16A Dose oder einer 16 A Schuko auch mit 16 A laden?
Oder geht das nur mit dem roten Kabel? Falls ja: Gibt es dann einen Adapter von blau auf rot (anders rum gibt es viele)?
Die meisten Ladegeräte gehen bei Schuko auf unter 10A. Könnte sein, dass das bei Schuko auch dicht macht, egal wie gut die Leitung ist.
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 321
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Beitragvon PSD22G8 » Mo 8. Jun 2015, 21:50

Der iccb vom etron lädt bei Schukostecker immer mit 10A egal ob dieser mit einem Adapter an CEE blau hängt. Ehrlich gesagt würde ich in öffentlichen Bereichen nicht mit Adaptern oder Verlängerungen werkeln.
Mit dem iccb von Audi ist man aber bereits top ausgerüstet Schukostecker, CEE 16A oder Typ 2 ohne iccb.
Das einzige was man selten benötigt ist ein cee blau auf Schukostecker. Den Adapter habe ich mir aus Jux gekauft um an Campingplätzen laden zu können.
Ich weiss es geht um die ladedauer aber da muss man leider das hinnehmen.
Ich bin mir nicht sicher wie der iccb bei einem original Adapter cee blau und Harting konnektor am iccb reagiert. Ich schätze daß ein so konfiguriertes Kabel doch einiges kostet.
plug-in-hybride/audi-a3-e-tron-ladeinfrastruktur-t6168-10.html#p153231
PSD22G8
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 1. Jan 2015, 23:03

Re: Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Beitragvon motoqtreiber » Mo 8. Jun 2015, 22:47

Ich denke auch an meine eigene Infrastruktur:
Ich habe ein Schuko Kabel aus dem Keller in den Garten. Das möchte ich (von einem Elektriker !) in ein 16A CEE blau Kabel umrüsten lassen (vermutlich nur neuer Stecker nötig). Dann bräuchte ich für den etron einen blau nach rot Adapter (hab ich noch nie gesehen).
Wegen etron müßte ich es sonst auf CEE rot umbauen lassen (auch wenn nur 220V 16A durchgehen).

Abgesehen davon gibt es hier auch einige Ladestationen mit blauem CEE, die ich lieber mit 16A nutzen möchte.
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 321
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Beitragvon motoqtreiber » Mo 8. Jun 2015, 23:20

Habe hier einen Anbieter gefunden, falls noch jemand sucht

http://www.lemontec.de/emobility/
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 321
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Audi A3 E-Tron - Ladeinfrastruktur

Beitragvon ADidi » So 4. Okt 2015, 14:25

motoqtreiber hat geschrieben:
Ich denke auch an meine eigene Infrastruktur:
Ich habe ein Schuko Kabel aus dem Keller in den Garten. Das möchte ich (von einem Elektriker !) in ein 16A CEE blau Kabel umrüsten lassen (vermutlich nur neuer Stecker nötig). Dann bräuchte ich für den etron einen blau nach rot Adapter (hab ich noch nie gesehen).
Wegen etron müßte ich es sonst auf CEE rot umbauen lassen (auch wenn nur 220V 16A durchgehen).

Abgesehen davon gibt es hier auch einige Ladestationen mit blauem CEE, die ich lieber mit 16A nutzen möchte.


Das etron Ladeteil prüft regelmässig, ob wirklich 3 Phasen mit 400V Drehstrom anliegen - wenn nein schaltet es rund 30 min nach dem Start des einphasigen Ladens mit einer Störung ab
Also entweder Schuko mit einphasig 230V oder rote Drehstromdose mit echten 3-phasigen 400V sind möglich.
ADidi
 
Beiträge: 1
Registriert: So 5. Apr 2015, 16:54

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste