Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon Quadralfisch » Mo 10. Apr 2017, 10:22

Bei mir ist es egal, ob ich nur Stadtabschnitte mit 5 km fahre oder 150 km im Hybrid-Auto Modus (in den Ortschaften im EV-Modus). Es wird seit zwei Wochen jeden Morgen 39 oder 40km angezeigt.
Quadralfisch
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 08:59

Anzeige

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon Taurus3 » Mo 10. Apr 2017, 11:08

Ich habe jetzt eine Woche drauf geschaut und bei mir war immer zwischen 32-36 km angezeigt.
Will aber nicht Klima oder so abschalten;)
Taurus3
 
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:45

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon Schüddi » Mo 10. Apr 2017, 20:56

Das ist e-Mobilität nicht das richtige für dich.
Aber mal anders - warum willst du sie nicht abschalten? Die frisst doch völlig Sinnlos Energie - hast doch bestimmt auch Fenster am Auto. Bei mir ist die Klima zu 90% im Jahr aus. Klar die Heizumg im Winter aber die Klima im Sommer eigentlich nur bei extremen Temperaturen auf Langstrecke oder im Stau. Auf Kurzstrecke schafft sie es eh nicht das Auto runter zu kühlen.
Schüddi
 
Beiträge: 903
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon plock » Di 11. Apr 2017, 08:51

Gerade im e-tron, der keine Wärmepumpe hat, ist die Heizung ein absoluter Energiefresser! Die Klimaanlage hingegen (zumindest wenn sie nur Kühlen soll) ist dagegen das reinste Energiesparschwein. ;-)
plock
 
Beiträge: 245
Registriert: Do 7. Jul 2016, 13:54

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon Taurus3 » Di 11. Apr 2017, 14:55

Schüddi hat geschrieben:
Das ist e-Mobilität nicht das richtige für dich.
Aber mal anders - warum willst du sie nicht abschalten? Die frisst doch völlig Sinnlos Energie - hast doch bestimmt auch Fenster am Auto. Bei mir ist die Klima zu 90% im Jahr aus. Klar die Heizumg im Winter aber die Klima im Sommer eigentlich nur bei extremen Temperaturen auf Langstrecke oder im Stau. Auf Kurzstrecke schafft sie es eh nicht das Auto runter zu kühlen.


Fahre ja nicht das Auto um möglichst Energieeffizint unterwegs zu sein.
Bei mir ist die Klima immer auf 24 Grad Celsius eingestellt und finde das sie sehr gut ist.
Fenster wurden noch nie geöffnet;)
Das mit vorheizen und vorkühlen finde ich als Komfort und bei einen 50k€ Auto erwarte ich es mir.
Warum sollte das E Auto nicht das richtige sein?
Für meinen Einsatz wäre ein E-Golf schon optimal, jedoch ist für einmal im Jahr die Reichweite zu gering. (Mit dem Leihwagen ausborgen kenn ich)
Mein E-Tron fährt 95% elektrisch (die 5% kommen von Kickdown^^)
Mein Jahreskilometerdurchsatz liegt bei 7000 km.
Ich bin da eine Ausname im Forum da ich keine Komforteinschränkungen in kauf nehme.
Für mich ist ein Elektrogerät mit 60 kWh ausreichend
Den Tesla Model S bin ich schon 3 Tage probegefahren und muss sagen ideal nur viel zu groß.
Mein Schnittverbrauch lag bei etwa 500 Wh/km. -> Winter und Kurzstrecke mit "Proletenfahrweise"
PS:
Tesla Model 3 ist ja schon mal reserviert.
Ich muss aber sagen ich verstehe deine/ eure Gedanken und jeder darf mehr oder weniger alles machen wie es ihn gefällt
Taurus3
 
Beiträge: 36
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:45

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon plock » Do 4. Mai 2017, 04:37

Hallo zusammen,

Was haltet ihr von dem unter "Akku" angegebenen​ nutzbaren Wert? Ist aus einer aktuellen Autobild. 6,2 kWh ist da der kleinste Wert von dem ich bisher gelesen hab, was aber meine bisherigen Erfahrungen mit der Reichweite erklären würde.
Dateianhänge
IMG_20170503_084604887.jpg
plock
 
Beiträge: 245
Registriert: Do 7. Jul 2016, 13:54

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon sealpin » Mo 8. Mai 2017, 12:28

Hallo @all

bin neu hier im Forum und werde wohl demnächst einen A3 e-tron als Firmenwagen bekommen können - endgültig habe ich mich noch nicht entschlossen.

Das letzte Wochenende habe ich einen solchen zum Testen gehabt. Laufleistung 2200KM, also so gut wie neu.

Beim Laden an meiner 230V Schukosteckdose im Carport kam ich auch max. 39Km Reichweitenanzeige, bein Laden an einer Ladesäule (Stecker Typ-2, keinen Schimmer, mit welchem Strom die geladen hat) kam ich auf 41 KM.
An der Säule war der Strom kostenlos :) - nett.)

Ansonsten ist mein Fahrprofil wohl eher nicht sooo e-tron tauglich...Haupweg sind 60 KM Wohnung - Arbeitsplatz (das 2-3mal in der Woche) davon 50KM reine Autobahn. Auf der Autobahn VMax130 im Hybrid Modus, plus Stau (immer irgendwas zwischen 2 und 10 KM :( )

Das eine Wochenende ist nicht unbedingt aussagefähig aber eine Überschlagsrechnung ergab schon, dass die Kosten/KM (also Strom zu €0,29/Kwh und Super zu €1,30/l) deutlich über dem eines 150PS Diesel liegen...

ciao
sealpin
sealpin
 
Beiträge: 5
Registriert: So 7. Mai 2017, 16:45

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon Quadralfisch » Mo 8. Mai 2017, 20:28

Ich würde den Audi nicht unbedingt mit einem 150 PS Diesel vergleichen. Eher 190 PS, was die Beschleunigung angeht oder z.B. einen Passat BiTDI mit 239 PS, was die Elastizität angeht. Wer einmal einen LKW auf der Landstraße mit dem E-TRON überholen durfte, weiß, was ich meine. Das die Kosten deutlich über denen eines 150 PS TDI liegen sollen, kann ich nicht nachvollziehen. Mein E-TRON verbraucht bei 130 Km/h ca. 5 Liter Super und 4 Kwh. Da ist ein 150 PS TDI auch nicht so viel günstiger, mal ganz abgesehen von den Steuern (38 € pro Jahr und der Versicherung, die ebenfalls günstiger ist als ein TDI). Nebenbei kostenloses Parken und Laden (z.B. in Braunschweig und Peine und vielen weiteren Städten). Auch möchte ich nicht wissen, wie sich ein Diesel in ein paar Jahren noch verkaufen lässt. Heute sind die Euro 5 Diesel die bösen, morgen sind es die Euro 6 Diesel, wenn 2020 Euro 6c Standard wird. Ok, beim Firmenwagen nicht ganz so entscheidend.
Quadralfisch
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 08:59

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon ihliedaily » Di 9. Mai 2017, 10:59

"kostenloses Parken und Laden"

:D :D :D

Entschuldige, ich beneide dich. Denn hier in Berlin gibt es das nicht. Gar nicht. Von daher unterschreibe ich sofort dass der E-TRON teurer ist. Zumindest für den Moment.


sealpin hat geschrieben:
Hallo @all

bin neu hier im Forum und werde wohl demnächst einen A3 e-tron als Firmenwagen bekommen können - endgültig habe ich mich noch nicht entschlossen.

Das letzte Wochenende habe ich einen solchen zum Testen gehabt. Laufleistung 2200KM, also so gut wie neu.

Beim Laden an meiner 230V Schukosteckdose im Carport kam ich auch max. 39Km Reichweitenanzeige, bein Laden an einer Ladesäule (Stecker Typ-2, keinen Schimmer, mit welchem Strom die geladen hat) kam ich auf 41 KM.
An der Säule war der Strom kostenlos :) - nett.)

Ansonsten ist mein Fahrprofil wohl eher nicht sooo e-tron tauglich...Haupweg sind 60 KM Wohnung - Arbeitsplatz (das 2-3mal in der Woche) davon 50KM reine Autobahn. Auf der Autobahn VMax130 im Hybrid Modus, plus Stau (immer irgendwas zwischen 2 und 10 KM :( )

Das eine Wochenende ist nicht unbedingt aussagefähig aber eine Überschlagsrechnung ergab schon, dass die Kosten/KM (also Strom zu €0,29/Kwh und Super zu €1,30/l) deutlich über dem eines 150PS Diesel liegen...

ciao
sealpin


Ich denke momentan ist noch relativ klar, dass man mit der Entscheidung einen E-TRON zu fahren Pionierarbeit leistet - d.h. man zahlt drauf. Wenn du deinen Strom kostenfrei bzw. zu Heimstrompreisen von ~30Ct/kWh beziehen kannst, hast du die grösste Stellschraube schonmal auf deiner Seite.
Audi A3 e-tron
ihliedaily
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 10:38

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon sealpin » Di 9. Mai 2017, 15:25

@Quadralfisch
unterschätze den 150PS A3 Diesel nicht...der ist schon recht flott.
Wir haben den in der Firmenflotte mehrfach im Einsatz und ich bin den schon häufig gefahren.

Aktuell fahre ich noch einen 3l Diesel A5 mit 240 PS...da kommt der A3 e-tron (außer auf den ersten Metern an der Ampel) nicht mit.

Aber das ist hier eh offtopic.

Kostenloses Parken und Laden habe ich nicht in unmittelbarer Nähe und nicht an den Orten, die ich üblicherweise anfahre (außer der Bauernhof meiner Verwandten, da hänge ich immer am Strom wenn ich mal mit einem Stromer vorbeikomme...).

@Home und in der Tiefgarage meiner Fiorma habe ich derzeit zumindet eine 230V Schukodose...das hatte bei der Probefahrt mit em A3 gereicht...mit dem Tesla ein paar Wochen davor eher nicht so....

ciao
sealpin
sealpin
 
Beiträge: 5
Registriert: So 7. Mai 2017, 16:45

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast