Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon motoqtreiber » Mo 26. Okt 2015, 18:00

Was braucht denn am Ende mehr Strom ab Steckdose pro Ladung:

10A oder 16A?
oder 6A?
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 323
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Anzeige

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon PSD22G8 » Di 27. Okt 2015, 22:21

Mit 6A laden das langweilt. Das kann man nur in der Nacht machen oder wenn man dem Hausnetz nicht vertraut.
Das bei 6A mehr kWh bezogen werden ist klar da die komplette Peripherie mit arbeitet.

Ich habe zwar eine Wallbox mit typ 2 und schuko inkl. Zähler aber mich hat das bis dato eher sekundär interessiert da ich Zuhause Schuko nie verwende. Mir ist lieber die Akkus sind nach 2 stunden voll und ich kann auf den Benziner verzichten. So spitz sollte man nicht rechnen. Wenn man an einer Ampel ein mal zu schnell beschleunigt ist die mögliche Ersparnis weg.
Bei Typ 2 mit 3,7 kW ladung zieht der etron ab ladesäule 6,9 kWh wenn man mit 0 km die ladesäule anfährt. In der Regel kann man im EV mode bei einer restreichweitenanzeige von 0 km noch ca. 300-500 Meter zurück legen bis der benziner sich zwangsweise zuschaltet. Die angegebenen 6,9 sind bei 0 km restreichweitenanzeige und +100 Meter :D Ich habe aber auch schon mit Typ 2 7,1 kWh ab Ladesäule gehabt.
Bei Schuko sind es 7,1- 7,3 kWh

Da spielen andere Faktoren eine viel wichtigere Rolle wie z.B.:
Reifenbreite, Fahrweise, Heizen oder AC, Verkehrslage, Topologie usw. Die nennenswertesten sind aber Reifen und Komfortsysteme wie die Heizung. Mit der Heizung machst du bis zu 50% der Reichweite platt. Deshalb da wo möglich an der Ladesäule vorheizen und dann beim los fahren abschalten. Mit der Methode schafft man auch im Winter >40 km.

Am Anfang fährt man sowieso sehr sportlich weil der etron alles bietet was das Herz begehrt. Straßenlage, Beschleunigung, Agilität, Design also hab Spaß mit deiner Errungenschaft :D
PSD22G8
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 1. Jan 2015, 23:03

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon tylsen » Mi 28. Okt 2015, 19:34

Kann PSD da voll zustimmen. Bei mir hat sich die Reichweite auch nochmal merklich verbessert seitdem ich Winterreifen (16 Zoll) drauf habe (Sommer = 18 Zoll). Auch das die Heizung deutliche/extreme Auswirkungen auf die Reichweite hat kann ich bestätigen. Meine bleibt daher entweder einfach aus und stattdessen die Sitzheizung auf Vollgas oder es wird vorgeheizt. Bisher waren die Temperaturen ja noch nicht so tief und in der Garage kühlt es ja eh nicht so stark aus.
tylsen
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 10:32

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon PSD22G8 » Mi 28. Okt 2015, 22:09

Tylsen die 18 zöller waren das 225 er Pirelli P7?
Was war mit den 225 ern im sommer deine maximal rein elektrisch gefahrene Distanz?
PSD22G8
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 1. Jan 2015, 23:03

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon tylsen » Fr 30. Okt 2015, 16:37

PSD22G8 hat geschrieben:
Tylsen die 18 zöller waren das 225 er Pirelli P7?
Was war mit den 225 ern im sommer deine maximal rein elektrisch gefahrene Distanz?


Kann ich gar nicht genau sagen. Die waren ab Werk auf dem Wagen montiert. Und da ich den e-tron erst seit dem 02.10. besitze und auf Sommerreifen knapp 800 km gefahren bin ist es für Erfahrungswerte hier auch noch recht früh. 35-40 km waren es aber allemal.
tylsen
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 10:32

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon PSD22G8 » Fr 6. Nov 2015, 21:06

Wenn du 225 drauf hast, sind unter reellen Verkehrsbedingungen im EV betrieb 25-45 km erreichbar.
Für >45 km muss natürlich die Außentemperatur >20°C liegen.
50 km im EV Mode kann man auch erreichen. Das erfordert Antizyklisches (vs. Verbrennerfraktion) fahren viel Segeln wenig Rekuperieren und Ampel schon von weitem anschauen und wenn möglich keinen Stillstand. Leider sind die meisten Ampelschaltungen nicht EV freundlich!

Im Winter mit Heizung wirst du aber bei 20-30 km Reichweite im E-Mode liegen.

Nach 2-3 Monaten fahren weiß man was die Reichweite wie beeinflusst. Irgendwann hat man das so verinnerlicht das man mit 0 oder 3 km Restreichweite seinen Stellplatz anfährt. Notfalls schaltet man paar km vorher die Heizung aus damit der Verbrenner nicht wegen 1-2 km anspringt. In solchen Fällen wäre ein ECO Booster gut. Ein Knopf wo man als Notreserve 0,5 kWh aktiviert (von der Bruttokapazität).
PSD22G8
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 1. Jan 2015, 23:03

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon motoqtreiber » Sa 7. Nov 2015, 07:12

Ich lade momentan über Nacht mit 50%, weil ich hoffe, dass durch das lange Laden der Akku länger warm bleibt und nicht unter den Gefrierpunkt rutscht.
Habe gelesen, dass man unter -5 Grad möglichst nicht laden sollte. Das gilt für Lithium Ionen Akkus und hat nichts mit dem Auto oder der Marke zu tun.

Lieg ich da falsch?
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 323
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon PSD22G8 » Di 10. Nov 2015, 06:51

Nachdem ich Aktuell zwei Winter mit einem PHEV hinter mir habe, denke ich das der e-tron auch tiefere Temperaturen gut meistert. Wenn ich die Verkaufzahlen anschaue, gehen die meisten in die skandinavischen Länder. Ein reines schönwetter Fahrzeug ist es nicht also muss es auch im Winter soweit es diesen gibt ausgelegt sein. Lade meiner Meinung normal mit 100% und heize vor.
PSD22G8
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 1. Jan 2015, 23:03

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon steve123 » Fr 6. Jan 2017, 17:23

Hallo, hier meine Erfahrungen mit dem Laden meines E-Trons

Der Stromzähler ist direkt vor dem Auto in der Verteilung in der
Garage verbaut und zählt NUR das laden des E-Autos.

Beides gemessen bei 0km Restreichweite bis Akku voll:
Schuko Steckdose mit 50% mit ca.1.3kw: 8,37kw
CEE Steckdose bei 100% mit ca.3,3kw: 7,90kw

Wundert mich selber ein wenig dass es so wenig Unterschied ist.

Grüße
steve123
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 17:12

Re: Audi A3 e-tron Brutto Batteriekapazität?

Beitragvon BurkhardRenk » So 8. Jan 2017, 17:10

Das ist aber recht viel, bei 0 km lädt meiner an Schuko 7,08KWh bis er voll ist.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 199
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mr Power und 4 Gäste