Akkuleistung nach jedem Ladevorgang niedriger

Akkuleistung nach jedem Ladevorgang niedriger

Beitragvon Sheriff77 » Do 9. Nov 2017, 11:14

Servus liebe Plug-In-Gemeinde. Ich besitze meinen e-tron jetzt seit ca. drei Wochen. Soweit so gut. Ich habe den Wagen jetzt zum fünften Mal mit 220V an handelsüblicher Steckdose voll geladen. Nach dem ersten Ladevorgang sagte die Anzeige, daß mir eine Reichweite von 52Km zur Verfügung steht. Nach den beiden nächsten Ladungen waren wir bei 50Km. Gestern hatte ich nach dem "Volltanken" nur 45Km Reichweite und heute sogar nur noch 43Km. Das Fahrzeug ist Bj. 2014 und ich habe es mit 1200Km gekauft. Der Ladevorgang erfolgte immer an derselben Steckdose bei ähnlichen Temperaturen (zw. 5 und 15Grad). Der Akku hat noch fünf Jahre Garantie. Irgendwelche Theorien? Vielen Dank schonmal. Gruß
Sheriff77
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 09:47

Anzeige

Re: Akkuleistung nach jedem Ladevorgang niedriger

Beitragvon Henry2926 » Do 9. Nov 2017, 11:32

Hallo Sheriff77,

mein erster Einfall zu dem Thema: Hast du Komfortverbraucher zugeschaltet oder die Einstellungen bei der Klimatisierung geändert? Die führen nämlich zu einer Änderung der Reichweitenprognose.
Bei dir würde ich dann auf Sitzheizung + Lüftung tippen, die können durchaus in diesem Maße Einfluss haben.

Andererseits: Wenn der "Bordcomputer" die Reichweitenprognose erstellt, kann aufgrund der sinkenden Umgebungstemperaturen bei der Aufnahme des Fahrbetriebs auch die möglicherweise niedrigere entnehmbare Energie des Akkus berücksichtigt werden. Die Entladetiefe ist bei niedrigen Temperaturen ebenfalls niedriger.

Sind dir hier andere Umstände aufgefallen, die im Zusammenhang mit den genannten Bedingungen stehen könnten?
Zuletzt geändert von Henry2926 am Do 9. Nov 2017, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Henry2926
 
Beiträge: 110
Registriert: So 13. Aug 2017, 10:09

Re: Akkuleistung nach jedem Ladevorgang niedriger

Beitragvon DeJay58 » Do 9. Nov 2017, 11:32

Interssiert doch niemanden die Reichweitenanzeige. Das liegt vermutlich an deiner Fahrweise. Die ist halt ineffizienter als der Computer zuerst angenommen hat also wird die Anzeige der Reichweite korrigiert. Mit dem Akku hat das zu 99,99% nichts zu tun.
Vergiss also die Anzeige, schau wie die tatsächliche Reichweite ist und ob sie sich verändert bei gleichen Temperaturen.
Auch die Temperaturen Nachts können einen Einfluss haben. Denn die Außentemperatur ist dem Akku egal wenn Du losfährst. Die Zellentemperatur ist nur wntscheident.

Eventuell kann es auch in einer anderen Lüftungs Einstellung und deine Sitzheizung oder so etwas liegen.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3856
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Akkuleistung nach jedem Ladevorgang niedriger

Beitragvon SuperK » Do 9. Nov 2017, 13:24

Henry2926 hat geschrieben:
zu einer Änderung der Reichweitenprognose.


Mehr ist hierzu eigentlich nicht zu sagen.

Der Reichweite mit Benzin/Diesel ist auch nicht stetig gleich und nur da die Software im Verbrenner dir plötzlich KM "draufrechnet" heißt es noch lange nicht, dass plötzlich Kraftstoff in den Tank zurückfließt.

Neben den klassischen Verbrauchern wie Klima, Sitzheizung saugt insbesondere auch größere Musikanlagen (Audi Sound System o. Bang&Olufsen) nicht wenig Strom aus dem Akku. Besonders beim (lauten) Abspielen von Musik aus der internen Festplatte wird augenscheinlich doch bisschen Strom verbraucht. Dann kommt noch Fahrweise, Temperatur, Reifen, Reifendruck .... you name it.

Aber mal ganz hiervon abgesehen: Je nach dem ob du im reinen EV-Modus oder Hybrid-Modus unterwegs bist, wird die E-Reichweitenprognose anders erstellt. Je öfter nur EV-Modus gefahren wird, desto stärker der "vermeintliche" Reichweitenverlust. Gerade nach dem Laden von längeren Strecken im Hybrid-Modus schnellt die E-Reichweite wieder nach oben ... als Messwert kann man es also definitiv nicht nehmen. Als Indikator ebenfalls nur mit Vorsicht zu genießen. Interessanter ist dann eher der Batteriefüllgrad in %, welcher über die MMI Connect App unter Fahrzeugstatusreport zu erkennen ist.

Wie man die Restkapazität der Batterie wirklich "berechnen" kann ist schwierig, auch unter den GTE Fahrern habe ich keine 100% verlässliche Quelle gefunden. Es wird nämlich in dieser Garantie nicht beschrieben, welcher Wert 100% beträgt, sodass die 80% auch nicht definierbar sind. Via VCDS lässt sich im Steuergerät ein entsprechender Wert auslesen.
SuperK
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 01:56

Re: Akkuleistung nach jedem Ladevorgang niedriger

Beitragvon CyberChris » Do 9. Nov 2017, 19:17

Sheriff77 hat geschrieben:
Servus liebe Plug-In-Gemeinde. Ich besitze meinen e-tron jetzt seit ca. drei Wochen. Soweit so gut. Ich habe den Wagen jetzt zum fünften Mal mit 220V an handelsüblicher Steckdose voll geladen. Nach dem ersten Ladevorgang ...Temperaturen (zw. 5 und 15Grad). Der Akku hat noch fünf Jahre Garantie. Irgendwelche Theorien? Vielen Dank schonmal. Gruß


Neben den hier schon genannten Gründen das die Reichweite nach den vergangenen Verbräuchen berechnet wird spielt die Außentemperatur eine große Rolle wenn Du die Heizung nicht abgeschaltet hast. In die Prognose fließt die benötigte Energiemenge ein die zum Aufheizen und halten der gewünschten Zieltemperatur benötigt wird, diese kann halt nicht mehr zum Fahren genutzt werden, die Reichweite sinkt. Bei 15° Außentemperatur fällt das kaum auf da die Differenz nur 5° sind, bei 5° sieht das ganz anders aus.

Wer die maximale elektrische Reichweite rausholen möchte muss ohne Klimakompressor und Heizung fahren. (Also AC auf off und Temperatur auf LO einstellen). Der Effekt wird beim GTE sofort in der Reichweitenanzeige sichtbar, ich denke beim eTron wird das nicht anders sein.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 368
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: Akkuleistung nach jedem Ladevorgang niedriger

Beitragvon BurkhardRenk » Fr 10. Nov 2017, 21:27

Da denke ich auch, dass sich die Reichweitenprognose auf Deinen Verbrauch, Fahrstil, Klimagewohnheiten, Radiolautstärke usw. adaptiert. Bei diesem Wetter denke ich dass alles >36 km einen voll intakten Akkus signalisiert.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 195
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36


Zurück zu Audi A3 e-tron

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste