VW Schwachsinn XL1

Re: VW Schwachsinn XL1

Beitragvon Solarstromer » Mi 11. Mai 2016, 23:02

umberto hat geschrieben:
Für die Stadt ausreichend. Und für Langstreckentauglichkeit hat's auch im XL1 nicht genug Platz (für den passenden Akku incl. Klimatisierung)


Andersrum! Der XL1 hat einen extrem niedrigen Luftwiderstand und braucht auf der Autobahn einen Bruchteil der Energie von z.B. einem Smart.

XL1: . . . . . . . cw * A = 0,186 * 1,5 = 0,279
Smart ED: . . cw * A = 0,35 * 2,06 = 0,721

Da liegt ein Faktor von mehr als 2,5 dazwischen. Der XL1 als BEV wäre ein klasse Autobahnauto.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

Re: VW Schwachsinn XL1

Beitragvon umberto » Do 12. Mai 2016, 18:28

Solarstromer hat geschrieben:
Da liegt ein Faktor von mehr als 2,5 dazwischen. Der XL1 als BEV wäre ein klasse Autobahnauto.


Hast Du's mal durchgerechnet? Für sichere 250 km Autobahnreichweite bei 130 km/h konstant braucht auch der XL1 zwischen 30 und 35 kWh. Viel Spaß, die da unterzubringen. Bzw.: dann isses mit der kleinen Stirnfläche und dem CW erstmal wieder vorbei.

Und für das Geld kriegste ja schon nen Tesla...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Vorherige

Zurück zu andere Plug-In Hybride

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast