Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Re: Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Beitragvon Karlsson » Fr 12. Jun 2015, 10:11

creative-tec hat geschrieben:
Ob ein Schaltfreies Verteilergetriebe komplexer ist als ein DSG?
Eher nicht.
Drei Kupplungen haben sowohl Ampera als auch GTE.

Der Toyota Prius hat überhaupt keine Kupplung und kann trotzdem den Akku laden.
KISS - keep it stupid simple!

Bloß der Prius PHEV hat halt nur nen mickrigen Akku, daher finde ich den nicht interessant.

Dauergeschwindkeiten 150 aufwärts....ja, da müssen sich die Leute wirklich von frei machen, das macht höchstens mit Tesla Akku und SUC Sinn.
Aber in den meisten Ländern darf man eh längst nicht so schnell fahren. Kann ja wohl nicht das Drama sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Beitragvon Navi-CC » Fr 12. Jun 2015, 11:26

PSD22G8 hat geschrieben:
Ob die Weichen richtig oder falsch sind, werden die Zulassungszahlen zeigen. ....

Meiner Meinung dürfte bei den PHEV mit Benziner ein weiteres Downsizing statt finden statt 1,4 L Hubraum vielleicht 1,2 oder 1L dafür statt 7 kWh Nettoakkukapazität dann 10-12 kWh um garantierte 50-60 km zu schaffen.

Die Strategie von VW mit der MAsse wird bei den PHEV auf jeden fall die Kosten senken als irgendwelche top innovativen Einzelentwicklungen für die Nische.

Da bin ich voll und ganz der gleichen Meinung! Für meine tägliche Strecke wären 8-10 kWh nutzbare Kapazität im Golf GTE hervorragend....
Golf GTE seit 04.2015
Navi-CC
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:10
Wohnort: Dresden

Re: Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Beitragvon totallyAcRo » Fr 12. Jun 2015, 11:40

Ich fahre zur Zeit den aktuellen Seat Leon. Leider noch ein reiner Verbrenner. Bin allerdings wahnsinnig zufrieden und kann nur hoffen, dass nach Skoda auch Seat seinen PHEV Leon bekommt.
totallyAcRo
 
Beiträge: 5
Registriert: So 31. Mai 2015, 22:52

Re: Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Beitragvon Hasi16 » Fr 12. Jun 2015, 13:05

TeeKay hat geschrieben:
Stellt der weise Winterkorn einmal die Weiche falsch, fahren gleich alle Marken in die falsche Richtung. Sowas nennt sich dann Diversifizierung.

Ha! Der ist gut!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Beitragvon DaCore » Fr 12. Jun 2015, 18:42

creative-tec hat geschrieben:
Der GTE kann nicht elektrisch fahren und gleichzeitig über den Verbrennungsmotor den Akku laden.


Weil das auch nicht sinnvoll ist. Wenn der Verbrenner läuft, dann kann man aber über Lastpunktanhebung den Akku laden und gleichzeitig für Vortrieb sorgen. Vom Wirkungsgrad ist der rein serielle Betrieb furchtbar.
DaCore
 
Beiträge: 192
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Re: Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Beitragvon Karlsson » Fr 12. Jun 2015, 22:08

Dafür ist man beim seriellen RE halt viel freier. Der kann irgendwo sitzen, ist einfach nur ein Modul und man spart sich den ganzen Antriebsstrang. Auch muss das vom Massenverhältnis nicht ans Fahrzeug angepasst werden.
Für den nur gelegentlichen Betrieb - und das wäre bei 20kWh ja der Fall - ist es da einfach eleganter, den RE so klein, leicht und flexibel zu halten.
Verbraucht dann im reinen Benzinbetrieb mehr - ja - aber im normalen Alltag schleppt man so weniger Ballast und Kapital unnötig herum.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Beitragvon PSD22G8 » Fr 12. Jun 2015, 22:53

Ein autarker REX hat natürlich Vor- und Nachteile. 20 kW für einen REX sind zu wenig da dies bei 80-90 km/h gerade mal für eine 0 Bilanz sorgt. Um so größer der REx um so mehr hat man Integrationsprobleme. Es gibt nur Front oder Heck. Heck = Überhitzung!
Bei VW/Audi geht es ja darum das man um Kosten zu senken in eine vorhandene Karosserie die PHEV Technik eingebaut hat, bevor man wegen einem Nischenprodukt eine komplett neue Karosserie wie beim i3 entwickelt.

VW/Audi haben am Produktionsband nur einen Bypas gebaut um den PHEV zu bauen und nicht eine komplette Fabrik mitsamt neuen Prod.prozessen aus dem Boden gestampft so wie beim i3. Das eine ist top Innovativ das andere gut kalkuliert. Bin gespannt was die Zulassungszahlen in einem oder zwei Jahren zeigen werden. Der Kunde wird die "richtige" Richtung bestimmen und nicht der Hersteller.

Wäre schön wenn Skoda einen Octavia oder Superb als PHEV für Otto Normalbürger bezahlbar anbietet. Wenn Tesla sein lang angekündigtes 400 km Auto für 35. -40. k€ anbietet, natürlich noch schöner. Darauf wird man meiner Meinung bis 2020 warten müssen.
PSD22G8
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 1. Jan 2015, 23:03

Re: Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Beitragvon Karlsson » Sa 13. Jun 2015, 09:56

Ich meinte 20kWh Akku, nicht 20kW RE.
Aber viel größer müsste der RE auch nicht sein.
Sagen wir mal zum Reisen bei 120km/h braucht man 18kWh/100km, dann würde das eine Leistung von 21,6kW bedeuten.
Den kurzfristigen Mehrbedarf bergauf oder zum Überholen puffert der Akku.
Nur wenn man dann sehr große Höhenunterschiede überwinden will, müsste man ein bisschen mitdenken und ein wenig mehr im Akku lassen.
Dafür hat der Ampera aber ja zb auch eine Taste.
Ich denke, dass der RE höchstens 30kW braucht und 20kW mit ein wenig Mitdenken vollkommen ausreichen.
Also dann wird der RE halt für die Langstrecke, wo man weiß, dass der Bedarf da sein wird, bei 80% Akku aktiviert.
Auch bei nur 20kW hat man ordentlich Reichweite, da der Akku sich dann nur noch sehr langsam entlädt.
Man kann dann seine 300-400km am Stück fahren und macht dann eine Pause (die man auch beim reinen Verbrenner machen würde) und lädt da mit 50kW nach.

Mit Sicherheitsreserven ist man dann bei 30kW RE. Auf jeden Fall braucht es aber keinen 110kW Benziner wie von VW / Audi verbaut - einfach weil der im Regal lag.

Und der wichtigste Aspekt - bei 20kWh Akku wird der RE nicht in jedem Monat laufen, sondern auch einfach mal länger Pause machen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Beitragvon Jack76 » Sa 13. Jun 2015, 10:13

Karlsson hat geschrieben:
...Sagen wir mal zum Reisen bei 120km/h braucht man 18kWh/100km...


Hallo Karlsson, den Wert wirst Du nach oben korrigieren müssen in Deiner Rechnung. Unter 20kWh/100km ist da im Grunde rein physikalisch kaum drin. Kannst ja mal ein wenig mit dem Excel-Sheet in diesem Beitrag experimentieren, da bekommst Du ein wenig Gefühl dafür: http://www.nie-mehr-benzin.de/2014/08/2 ... urgesetze/

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2390
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Skoda Hybrid ab 2016 / PHEV 2017

Beitragvon Karlsson » Sa 13. Jun 2015, 11:53

Ok, dann lass es 20 sein. Kommt halt auch sehr aufs Auto an.
Ich hatte davon gelesen, dass wer mit Zoe bei 120km/h dann 120km weit kam. Das wären so rund 19kWh/100km. Ich hab es nicht nachgerechnet.
Das ändert für mich aber nichts daran. Auch bei 22kWh/100km und 20kW RE elektrisch kannst Du mit dem 20kWh Akku eben Deine 10 Stunden nonstop 120km/h fahren bis der Akku leer ist. Mehr wirst Du körperlich am Tag eh kaum schaffen.
Jetzt unterstelle ich mal, dass Du nur 500km am Stück fährst und dann spätestens eine Pause machst. Da fehlen dem Akku gerade mal 10kWh. Wenn Du während der Pause mit 22kW AC oder 50kW DC nachladen kannst, wirst Du auch bei einer nicht so langen Pause ja schon wieder mit fast vollem Akku starten können.
Wie gesagt - wenn man sicher gehen will, lass den RE halt 30kW elektrisch haben. Aber mehr brauchts dann wirklich nicht.

Jack76 hat geschrieben:
da bekommst Du ein wenig Gefühl dafür:

Danke, hab schon ;)
Also ich bin Maschinenbau Ingenieur und Fahrzeugsysteme war eines meiner Vertiefungsmodule, die Fahrwiderstände sind mir vertraut :D Hab aber sonst eher u.a. mit der Auslegung elektrischer Antriebe und Anstriebsstränge zu tun.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DELHA und 1 Gast