Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Re: Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Beitragvon OK958 » Fr 16. Jan 2015, 16:45

Schuko sollte es sein.

Da geht ja -meines Wissens- nur bis 10A = 2,3 KW/h Ladeleistung.
Alles darüber hinaus soll ja bei Schuko nicht praktikabel sein. Oder bin ich da falsch informiert ?

Der I3 Lader der mir angeboten wurde hat auch Schuko. Ich weiß nur nicht ob er nur bei BMW geht oder auch bei Plug-In's anderer Hersteller, kann es aber auch nicht testen da mein Fahrzeug frühestens Ende April kommt. Deswegen meine Frage ob jemand schon dies probiert hat. Ich bin natürlich auf offen für jedes andere ICCB-Ladekabel, vorausgesetzt es geht an einem S E-Hybrid.

Für Zuhause verwende ich die serienmäßige Wallbox.
Diese lasse ich vom Elektroinstallateur gleich mit 32A 3phasig installieren.
Der Fahrzeuginterne Lader nimmt zwar nur bis max. 7,2 KW auf aber man weiß ja nie was später mal an EV kommt.

Grüße
9,95 kW/p Solaranlage mit Sonnenbatterie ECO 10 / EFH mit WP-Heizung / Cayenne S E-Hybrid - über 75 % elektrisch
Seit 29.11.2017 Modell S 75 D in Pearl White Multi-Coat / In 2018 Erweiterung der Solaranlage auf "volles Dach" - Ca. 18 kW/p
Benutzeravatar
OK958
 
Beiträge: 67
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:23

Anzeige

Re: Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Beitragvon graefe » Fr 16. Jan 2015, 17:09

OK958 hat geschrieben:
Hallo Jotschi,
Ich kannte elektrisch fahren bis dato noch nicht und muss sagen es hat riesig Spaß gemacht, auch wenn ich mir bei dem E-Motor zum Zwischenbeschleunigen etwas mehr Leistung gewünscht hätte.
Zum Anfahren war absolut genug Drehmoment vorhanden, wenn man aber bei etwa 30-50 Km/h elektrisch Gas geben will fehlt einfach Kraft. Dies dauert dann schon lang.

Die Reichweite war bei umsichtiger Fahrweise trotz Kälte -wir hatten zwischen 0°und +5°- über 22 KM rein elektrisch.

Ich denke im Sommer sollten dreißig bis fünfunddreißig Kilometer kein Problem sein, was zu meinem Fahrprofil passt.

Ich hab sechsundzwanzig Kilometer ins Geschäft und kann dann dort auch laden.


Ist doch super! Dann fährst Du ja praktisch 100% ganz komfortabel elektrisch - und tust für die Umwelt genauso viel wie die BEVs.

Und zufriedene Hybrid-Kunden, die erstmal vom Elektroantrieb "angefixt" sind, kaufen sich später vielleicht auch ein BEV.

Eine Frage: Wie ist das eigentlich mit dem Hybrid-Konzept bei VW/Porsche/Audi: Fährt der immer elektrisch, bis die Batterie leer ist, oder springt der Verbrenner jedesmal schon an, wenn man zu tief aufs Gaspedal drückt (wie bei Toyota)?

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2284
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Beitragvon OK958 » Fr 16. Jan 2015, 19:10

Beim Start ist immer der E-Mode aktiviert.
Sofern die Batterieladung es zulässt und man nicht das Gaspedal voll durchtritt "Kick-Down" bleibt man auch in diesem. Außerdem kann man in den Fahrzeugamaturen den sogenannten "E-Power Assist" aufrufen/sich anzeigen lassen.
Dort bekommt man dargestellt wie weit man beim Gas geben noch von der Zuschaltung des Benziners entfernt ist.

Bild

Man muss im E-Mode aber wirklich schon beherzt durchtreten um den Verbrenner zu aktivieren, im normalen Fahrbetrieb ist das eigentlich so gut wie nie der Fall.

Im Hybrid-Mode schaltet sich der Benzinmotor wesentlich früher zu. Auch hier wird einem der Zuschaltpunkt graphisch angezeigt.

Ich bin auch den Audi E-Tron gefahren. Bei dem fand ich das ganze nicht so perfekt gelöst wie bei Porsche.
Mit dem Cayenne ist auch meine Frau sofort klar gekommen, da man die verschiedenen Fahrmodi direkt über die entsprechende Taste anwählt und diese sich auch noch auf die Favoritentasten des Multifunktionslenkrads ablegen kann so das man nicht suchen muss.
Audi hat hier einen Dreh-Drück-Controller, was nach meinem empfinden umständlicher ist.
Den Golf GTE hätte ich gerne auch mal gefahren da dieser für meine Frau in Frage kommt aber der wird -zumindest im VW Zentrum Karlsruhe- gehütet wie ein Goldschatz.

Grüße
Zuletzt geändert von OK958 am Fr 16. Jan 2015, 21:43, insgesamt 2-mal geändert.
9,95 kW/p Solaranlage mit Sonnenbatterie ECO 10 / EFH mit WP-Heizung / Cayenne S E-Hybrid - über 75 % elektrisch
Seit 29.11.2017 Modell S 75 D in Pearl White Multi-Coat / In 2018 Erweiterung der Solaranlage auf "volles Dach" - Ca. 18 kW/p
Benutzeravatar
OK958
 
Beiträge: 67
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:23

Re: Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Beitragvon fbitc » Fr 16. Jan 2015, 19:34

Cool, 7,4 kW Lader. Nicht schlecht. Wie lange braucht er zu Ladung? Wieviele kWh hat der Akku?
Bleibt auch bei kaltem Wetter der Verbrenner aus?
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3762
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Beitragvon OK958 » Fr 16. Jan 2015, 20:47

Die Batterie hat eine Kapazität von 10,8 KW -effektiv werden es wohl nur knapp zehn sein- und kann in etwa 1¼ Stunde voll geladen werden.
Ich hatte das Fahrzeug insgesamt fünf Tage, bei Temperaturen zwischen 0° und 5°, das Auto stand nachts immer in der Garage und wurde zum Abfahrtszeitpunkt elektrisch vorgeheizt.
In dieser Konstellation fuhr ich immer elektrisch, bis die Batterie leer war oder ich auf einen anderen Modus umgeschaltet habe.
Ob das auch so ist wenn das Auto bei Minustemperatuten im freien geparkt -eventuell nicht vorgeheizt- ist, weiß ich nicht.
Ich wohne im urbanen Umfeld von Karlsruhe und habe 16 Kilometer bis ins Stadtzentrum. Die meistens meiner Fahrten sollten sich elektrisch erledigen lassen. Selbst wenn die rein elektrische Reichweite nicht ausreichen sollte kann man das Auto bei effizienter Nutzung des Verbrenners -zum Beispiel auf Landstraßen beim gemächlichen Mitschwimmen im Verkehr- sehr sparsam fahren und sich die elektrische Reichweite für den Verbrauchsintensiveren Stadtverkehr aufsparen.
Man muss sich halt vor Antritt die bevorstehende Fahrstecke (In der Regel weiß man ja wo man hin will) in etwa planen und den Verbrenner nur dann einsetzen wenn er in diesem Streckenverlauf am effizientesten arbeitet.
Am Tag als ich das Fahrzeug wieder zum Händler zurück gebracht hab fuhr ich insgesamt 36 Kilometer (elektrische Reichweite wurden 23 KM bei der Abfahrt aus meiner Garage und 3°Außentemperatur angezeigt) mit 2,6L/100 KM Benzinverbrauch und noch drei Kilometer restliche elektrische Reichweite bei der Ankunft.
Wenn im Sommer die Reichweite etwas größer ist werde ich den überwiegenden Teil meiner Fahrten elektrisch erledigen können.

Grüße
Zuletzt geändert von OK958 am Fr 16. Jan 2015, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
9,95 kW/p Solaranlage mit Sonnenbatterie ECO 10 / EFH mit WP-Heizung / Cayenne S E-Hybrid - über 75 % elektrisch
Seit 29.11.2017 Modell S 75 D in Pearl White Multi-Coat / In 2018 Erweiterung der Solaranlage auf "volles Dach" - Ca. 18 kW/p
Benutzeravatar
OK958
 
Beiträge: 67
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:23

Re: Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Beitragvon fbitc » Fr 16. Jan 2015, 21:30

na dann, viel Spaß wenn der Wagen da ist :-)

um auf Deine Frage von vorhin zu antworten: wenn der Cayenne ein Typ2 Anschluß hat, dann sollten die "gängigen" ICCBs mit einem Typ2 Kabel funktionieren. Die Ladeleistung kann allerdings variieren; so wie Du schon geschrieben hast, bei Schuko-Anschluß gibt es ICCBs von 10 A bis 13 A. Was über 13A hat, sollte mit CEE (blau) Anschluß ausgestattet sein.

Wenn Du daheim eine 22 kW Box hast, lädt der Porsche daheim in den 1 1/4 h auf (mit 7,4 kW)
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3762
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Beitragvon tom » Fr 3. Mär 2017, 14:19

Für den Cayenne gibt es optional einen 7kW Lader. Weiss jemand ob dies eine einphasige Ausführung wie bei Nissan, KIA, Hyundai ist oder zweiphasig wie beim neue eGolf?
Die Porsche Website liefert da leider keine Details...

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1745
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Beitragvon 150kW » So 5. Mär 2017, 13:23

Es liegt die Vermutung nahe das es der gleiche Lader wie beim e-Golf und Q7 ist. Also zweiphasig.
Hier wird auch von zwei Phasen gesprochen:
https://www.pff.de/porsche/index.php?th ... -oder-32a/
150kW
 
Beiträge: 1083
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Beitragvon tom » So 5. Mär 2017, 14:00

Besten Dank 150kW! Gibt es da auch irgend eine offizielle Quelle von Porsche?
Die Vermutung auf die Schieflast abzustellen halte ich für zu gewagt. Immerhin interessiert das KIA, Nissan, BMW, Ford und Opel auch nicht...

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1745
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Porsche Cayenne E-Hybrid aufladen

Beitragvon 150kW » So 5. Mär 2017, 14:03

Gibt es da auch irgend eine offizielle Quelle von Porsche?
Ich hab keine.

Immerhin interessiert das KIA, Nissan, BMW, Ford und Opel auch nicht...
BMW? Ich glaube nur beim ersten i3, der neue hat ja wenn ich mich nicht irre 3 Phasen.
150kW
 
Beiträge: 1083
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste