Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Beitragvon meta96 » Di 4. Apr 2017, 19:21

Ok, man kann zu SUVs stehen wie man will. Betrachtet man sie als Einstiegsdroge oder als Übergangsschüssel kann man Mercedes nur gratulieren. Und ich glaube der wird langsam und unauffällig zum Hit, wenn es keine Liefereinschränkungen gibt.

Warum? Weil er preislich mit dem ähnlich motorisierten Diesel/Benzinern voll mithalten kann, bzw. der Plugin sogar ein bisserl billiger ist :shock: . Also, wäre ich ein GLC Kunde mit ein bisserl was im Hirn (zukünftige Fahrverbote in Städten, Wiederverkaufswert) ich wüsste für welche Motorisierung ich mich entscheiden würde

... finde ich toll. Und jetzt noch eine größere Batterie rein, büüütte!
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Anzeige

Re: Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Beitragvon jennss » Mo 10. Apr 2017, 14:16

Da macht es Mercedes wie BMW. So werden Hybriden zu echten Alternativen.

Die Batteriegröße ist immer eine Kompromiss-Sache. Beim GLC350e gehen bereits 165 l. Kofferraumvolumen verloren (von 550 l. auf 395 l.) Eine größere Batterie würde das Volumen weiter verkleinern und den Einsatzbereich einschränken. Dazu käme er teurer und langsamer, da die größere Batterie mehr Gewicht mitsichbringt.

Es gibt 2 Aufgaben des Elektromotors: Zusatz-Power und elektrisches Fahren. Die Power ist in jedem Fall da. Dazu würde schon ein kleiner Akku reichen. Das elektrische Fahren dient dem Feeling und dem Sparen. Wenn das nur über eine recht kurze Reichweite geht, wird das Fahren eben etwas teurer insgesamt, aber der kleine Akku lässt dafür noch Platz für genug Gepäck. Insofern finde ich die Entscheidung, einen recht kleinen Akku zu verbauen, nicht falsch.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Beitragvon meta96 » Di 11. Apr 2017, 22:00

jennss hat geschrieben:
Da macht es Mercedes wie BMW. So werden Hybriden zu echten Alternativen.

Die Batteriegröße ist immer eine Kompromiss-Sache. Beim GLC350e gehen bereits 165 l. Kofferraumvolumen verloren (von 550 l. auf 395 l.) Eine größere Batterie würde das Volumen weiter verkleinern und den Einsatzbereich einschränken. Dazu käme er teurer und langsamer, da die größere Batterie mehr Gewicht mitsichbringt.

Es gibt 2 Aufgaben des Elektromotors: Zusatz-Power und elektrisches Fahren. Die Power ist in jedem Fall da. Dazu würde schon ein kleiner Akku reichen. Das elektrische Fahren dient dem Feeling und dem Sparen. Wenn das nur über eine recht kurze Reichweite geht, wird das Fahren eben etwas teurer insgesamt, aber der kleine Akku lässt dafür noch Platz für genug Gepäck. Insofern finde ich die Entscheidung, einen recht kleinen Akku zu verbauen, nicht falsch.
j.


Diese Kofferraumthematik würde ich bei beim C verstehen, beim höher liegenden GLC hätte man sich schon mehr anstrengen können. Beim Plugin-Hybride wären mittelfristig Batterien von 10kWh bis 12kWh schön, dann steigt die Wahrscheinlichkeit normale, tägliche Wege zu 100% elektrisch fahren zu können. Wird früher oder später so oder so kommen.
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Beitragvon muinasepp » Di 25. Apr 2017, 08:19

meta96 hat geschrieben:
Diese Kofferraumthematik würde ich bei beim C verstehen, beim höher liegenden GLC hätte man sich schon mehr anstrengen können.

Ganz meine Meinung. Unter 50 km NEFZ halte ich für nicht akzeptabel, der Aufwand dafür wäre bei so einem Auto gering.

meta96 hat geschrieben:
Beim Plugin-Hybride wären mittelfristig Batterien von 10kWh bis 12kWh schön, dann steigt die Wahrscheinlichkeit normale, tägliche Wege zu 100% elektrisch fahren zu können. Wird früher oder später so oder so kommen.

...und ist ja auch z. B. bei Mitsubishi schon lange Realität.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 411
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Beitragvon zoppotrump » Sa 12. Aug 2017, 14:03

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und fahre einen GLC 350e. Wer Fragen zu dem Wagen hat, kann diese gerne stellen.

Ich komme von einem Audi Diesel und wollte nach dem Diesel Skandal dem VW Konzern keinen weiteren Umsatz bescheren. Zudem wollte ich dazu beitragen, dass Abgase aus den Städten raus gehalten werden.

Ich habe ihn mir gekauft, weil ich hauptsächlich zwei Fahrprofile habe:
1. Pendeln zur Arbeit und innerstädtisch. Das fahre ich rein elektrisch, muss allerdings auch jeden Tag laden.
2. Längere Strecken auf der Autobahn. Diese fahre ich mit dem Verbrenner (Benziner).

So kann es manchmal vorkommen, dass ich Montag bis Freitags rein elektrisch fahre und nur für Besuche zur Verwandtschaft oder Ausflüge am Wochenende den Verbrenner benutzen muss.


Bye
zoppotrump
 
Beiträge: 132
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 13:56

Re: Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Beitragvon Hazi » So 13. Aug 2017, 20:17

Hallo zoppotrump,

bin 100% bei Dir - ich denke genauso. Ich habe seit einem Jahr den C350e.

Gruß Hazi
Smart ED, Bj. 2013 mit 22 kW Bordlader und Sitzheizung, seit 3/2015 als Zweitwagen
Mercedes-Benz C350e (seit 8/2016) als Erstwagen
Tesla Model 3 reserviert
Hazi
 
Beiträge: 66
Registriert: Sa 23. Aug 2014, 20:20

Re: Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Beitragvon Anthrax33 » Do 17. Aug 2017, 08:04

zoppotrump hat geschrieben:
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und fahre einen GLC 350e. Wer Fragen zu dem Wagen hat, kann diese gerne stellen.

Ich komme von einem Audi Diesel und wollte nach dem Diesel Skandal dem VW Konzern keinen weiteren Umsatz bescheren. Zudem wollte ich dazu beitragen, dass Abgase aus den Städten raus gehalten werden.

Ich habe ihn mir gekauft, weil ich hauptsächlich zwei Fahrprofile habe:
1. Pendeln zur Arbeit und innerstädtisch. Das fahre ich rein elektrisch, muss allerdings auch jeden Tag laden.
2. Längere Strecken auf der Autobahn. Diese fahre ich mit dem Verbrenner (Benziner).

So kann es manchmal vorkommen, dass ich Montag bis Freitags rein elektrisch fahre und nur für Besuche zur Verwandtschaft oder Ausflüge am Wochenende den Verbrenner benutzen muss.


Bye


Ich habe exakt das gleiche Fahrprofil wie du. Daher fahre ich C350e :D
Finde den GLC auch toll. Hatte ihn schon ein paar mal in der Firma in den Händen.
An jeden Tag Laden gewöhnt man sich recht schnell. Ist bei mir schon automatisch. Rückwärts einparken... Stecker rein und feddich 8-)
C350e T-Modell
Selenitgrau
Benutzeravatar
Anthrax33
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 10:15

Re: Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Beitragvon jennss » Do 17. Aug 2017, 09:36

muinasepp hat geschrieben:
meta96 hat geschrieben:
Diese Kofferraumthematik würde ich bei beim C verstehen, beim höher liegenden GLC hätte man sich schon mehr anstrengen können.

Ganz meine Meinung. Unter 50 km NEFZ halte ich für nicht akzeptabel, der Aufwand dafür wäre bei so einem Auto gering.


Außerdem gäbe es dann noch die Umweltprämie. Der GLC350e ist wohl knapp dran vorbeigeschrammt. Aber die Frage ist, wie es gehen soll, ohne den Kofferraum weiter zu verkleinern. Während ein kleinerer Kofferraum den Nutzen tatsächlich einschränkt, ist eine kürzere Reichweite nicht wirklich eine Einschränkung, weil es ja noch den Benziner gibt. Also müsste Mercedes da ein bisschen zaubern :). Wir wissen jetzt nicht, ob da noch irgendwo Platz im Auto wäre, ohne den Kofferraum zu verkleinern und die Reichweite doch auf 50 km NEFZ zu bringen. Das weiß nur die Entwicklungsabteilung. Die Mehrkosten des reinen Akkus von 34 km auf 50 km liegen wohl nur bei ca. 2000 €, was bei dieser Preisregion kein echtes Argument gegen den größeren Akku wäre.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Beitragvon zoppotrump » Do 17. Aug 2017, 10:45

Die Umweltprämie bekommt der GLC nicht, weil er 59g CO2 emitiiert. Das liegt wohl an der Bauart eines SUV, Stichwort Gewicht und Luftwiderstand. Die Prämie bekommen nru Autos mit unter 50g CO2.

Das E-Kennzeichen hat der GLC in diesem Jahr bekommen, weil er über 30km rein elektrisch schafft. Wenn diese Schwelle nun angehoben wird und der GLC weiterhin bei den 30km bleiben sollte, würde nächstes Jahr die Neuwagen auch kein E-Kennzeichen mehr erhalten. Daher hoffen wir mal, dass Mercedes die Akku Kapazität stetig erweitert und an das E-Kennzeichen anpasst. BMW macht das schon bspw. im neuen 5er.

Bye
zoppotrump
 
Beiträge: 132
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 13:56

Re: Mercedes GLC 350e (Coupe) ... ein neuer Plugin Star?

Beitragvon jennss » Do 17. Aug 2017, 11:14

zoppotrump hat geschrieben:
Die Umweltprämie bekommt der GLC nicht, weil er 59g CO2 emitiiert. Das liegt wohl an der Bauart eines SUV, Stichwort Gewicht und Luftwiderstand. Die Prämie bekommen nru Autos mit unter 50g CO2.


Mit 50 km NEFZ-Reichweite hätte er ganz sicher unter 50 gr. und würde die Prämie ermöglichen.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Anzeige

Nächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste