i8 erster Eindruck

Re: i8

Beitragvon BMWFan » Fr 5. Sep 2014, 20:45

Carsten: Oh, da habe ich was übersehen, keine Zoe... Was fährst du denn und wie kommst du mit Langstrecken klar? Jedenfalls ist der Fahrspass im i8 rein elektrisch nicht kastriert, weil man elektrisch 131PS hat und eh die meiste Zeit nicht schnell fahren kann. In der Schweiz gelten eh 120 km... Ich beschäftige mich auf dem Arbeitsweg täglich vor allem mit der Frage, wie und wann ich die 5,2 kWh der Batterie so einsetzen kann, dass der Verbrenner möglichst wenig und effizient zum Einsatz kommt. Heute bin ich zum ersten Mal auf 3,1 l gekommen, und da ist noch Luft nach unten.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Anzeige

Re: i8

Beitragvon lautlos-unterwegs » Fr 5. Sep 2014, 21:05

Hasi16, du verleitest mich dazu - noch bevor ich mich ordentlich vorgestellt habe (was ich aber gleich nachhole) - mich an diesem Thema zu beteiligen: ich bin der zoe-Fahrer, den ihr in Bremen an der ladesäule getroffen habt! Was ich allerdings nicht bin ist herablassend. Ich war höchstens etwas schlecht gelaunt, da ich zuvor durch die Defekte ladesäule ganz schön in Schwierigkeiten gekommen bin. Als wir uns trafen hatte ich dann schon mit 1% restakku am Flughafen geladen und wollte nur noch mal nachsehen, ob die schnellladesäule in Brinkum wieder funktioniert...und gesagt habe ich zu euch dann, "dass ihr mit Sprit weiterfahren müsst", was ja so verkehrt auch nicht war!
Übrigens sahst du nicht so aus, als wenn du immer ein Messer in der Hosentasche rumschleppst, also Schwamm drüber!
Viele Grüße
Volker
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 12:39

Re: i8

Beitragvon micky4 » Fr 5. Sep 2014, 21:06

Mich würde interessieren, warum du dich für i8 und nicht für Tesla entschieden hast ?!
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: i8

Beitragvon Hasi16 » Fr 5. Sep 2014, 21:21

lautlos-unterwegs hat geschrieben:
Ich war höchstens etwas schlecht gelaunt, da ich zuvor durch die Defekte ladesäule ganz schön in Schwierigkeiten gekommen bin.

Dann habe ich das wohl sehr falsch interpretiert. Aber ein freundliches Lächeln, wie ich es sonst von E-Fahrern kenn war es wirklich nicht. :?

Sorry
Hasi16
Hasi16
 

Re: i8

Beitragvon BMWFan » Fr 5. Sep 2014, 22:00

Gute Frage, mit dem Tesla. Tesla hat wirklich meine volle Zuneigung, und macht auch auf andere Hersteller gewaltig Druck, dass endlich Elektroautos auf den Markt kommen. Zum einen ist aber für mich das Problem, dass auch der Tesla eine begrenzte Reichweite hat, und man dann einen Supercharger benötigt, um die Riesenbatterie auffüllen zu können und die Fahrt fortsetzen. Von den Superchargern hat es einfach noch viel zu wenig. Zum anderen ist unser Haus schon zu 100 % elektrifiziert, und der i3 wird maximal elektrisch benutzt, so dass ich schliesslich den Vorteilen des i8 erlegen bin. Ich denke, dass das Konzept der Plug-in-Hybride für viel Fahrzeugklassen richtig ist, bis die Batterien ihre Kapazität verdoppeln. Rein elektrischer Antrieb ist noch technisch und preislich limitiert, für kompakte Autos auf ca. 20 kWh grosse Batterien mit 150 km Reichweite. Grosse Batterien, wie beim Tesla, gehen nur bei grossen und sehr teuren Autos. Ausserdem: Sparsame Plug-ins stossen weniger Kohendioxid aus als reine Elektroautos, solange noch soviel Kohlestrom im Netz ist und die kWh im Schnitt mit über 500 g belastet ist. Aber auch das wird sich in der Zukunft ändern.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: i8

Beitragvon Carsten » Sa 6. Sep 2014, 07:10

BMWFan hat geschrieben:
Carsten: Oh, da habe ich was übersehen, keine Zoe... Was fährst du denn und wie kommst du mit Langstrecken klar?

Fahre seit Feb i3 BEV. Der Bedarf an Langstrecke war seitdem 3x vorhanden. Gefahren bin ich 2x ICE und 1x mit dem Benz meiner Frau. Falls dieser nicht vorhanden gewesen wäre, hätte die Sixt Karte sicherlich weitergeholfen. Daher alles gut :mrgreen: .

Danke für die schlüssige Erläuterung und ganz viel Spaß weiterhin mit Deinem Flitzer!!
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: i8

Beitragvon TeeKay » Sa 6. Sep 2014, 07:20

BMWFan hat geschrieben:
Arbeitsweg: 60 km, Autobahn + Stadtverkehr, pro 100 km: 3,5 l + 10 kWh = 40 kWh
Mit dem i3 brauche ich 17 kWh/100 km für die gleiche Strecke (Ladeverluste jeweils inklusive).

i8=10kWh * 0,559kg/kWh + 3,5l*2,33kg/l = 13,8kg/100km = 138g/km
i3=17kWh * 0,559kg/kWh = 9,5kg/100km = 95g/km
BMWFan hat geschrieben:
80 % der Strecke waren Schweizer Autobahn. Verbrauch: 5,9 l plus 1 kWh = 53 kWh/100 km

i8=1kWh * 0,559kg/kWh + 5,9l*2,33kg/l = 14,31kg/100km = 143g/km
BMWFan hat geschrieben:
Heute bin ich zum ersten Mal auf 3,1 l gekommen, und da ist noch Luft nach unten.

i8=10kWh * 0,559kg/kWh + 3,1l*2,33kg/l = 12,8kg/100km = 128g/km
Und Luft nach unten ist bei 17kWh für den i3 ebenso.

BMWFan hat geschrieben:
Sparsame Plug-ins stossen weniger Kohendioxid aus als reine Elektroautos, solange noch soviel Kohlestrom im Netz ist und die kWh im Schnitt mit über 500 g belastet ist.

Na da rekalibrier mal lieber noch einmal deine Wahrnehmung.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: i8

Beitragvon Baumisch » Mi 1. Okt 2014, 20:10

TeeKay hat geschrieben:
BMWFan hat geschrieben:
Arbeitsweg: 60 km, Autobahn + Stadtverkehr, pro 100 km: 3,5 l + 10 kWh = 40 kWh
Mit dem i3 brauche ich 17 kWh/100 km für die gleiche Strecke (Ladeverluste jeweils inklusive).

i8=10kWh * 0,559kg/kWh + 3,5l*2,33kg/l = 13,8kg/100km = 138g/km
i3=17kWh * 0,559kg/kWh = 9,5kg/100km = 95g/km
BMWFan hat geschrieben:
80 % der Strecke waren Schweizer Autobahn. Verbrauch: 5,9 l plus 1 kWh = 53 kWh/100 km

i8=1kWh * 0,559kg/kWh + 5,9l*2,33kg/l = 14,31kg/100km = 143g/km
BMWFan hat geschrieben:
Heute bin ich zum ersten Mal auf 3,1 l gekommen, und da ist noch Luft nach unten.

i8=10kWh * 0,559kg/kWh + 3,1l*2,33kg/l = 12,8kg/100km = 128g/km
Und Luft nach unten ist bei 17kWh für den i3 ebenso.

BMWFan hat geschrieben:
Sparsame Plug-ins stossen weniger Kohendioxid aus als reine Elektroautos, solange noch soviel Kohlestrom im Netz ist und die kWh im Schnitt mit über 500 g belastet ist.

Na da rekalibrier mal lieber noch einmal deine Wahrnehmung.


Hallo Teekay,
technisch wertvoller Beitrag - aber bitte nicht so ein vorwurfsvoller Ton - oder hab ich das falsch intepretiert
2011 GreenMover MTB 0,25 KW - 0,3 kwH - 27+ km/h - 2.100km
2012 Zero S ZF9 9 KW - 9kwH - 140 km/h - 6.400km
2013 Opel Ampera 111 KW - 16/10 kwH - 160km/h - 55.500km
2015 Tesla Model S P85 306 KW - 85 kwH - 210km/h
Benutzeravatar
Baumisch
 
Beiträge: 80
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 23:03

Re: i8 erster Eindruck

Beitragvon ChrisZero » Mi 1. Okt 2014, 21:25

Mehr geht derzeit nicht, es sei denn, man hat die 5m des Model S, in dem man ein Akkupack XXXL unterbringen kann. Wie Du schon schreibst, die Zukunft sieht sicher bald anders aus, auch im i8.


Ihr habt vielleicht schon von Tesla und dem Akku-Upgrade für gebrauchte Roadster gehört.....und das ist wirklich kein großes Auto :D

Wenn ich hier im EV-Forum nämlich Sachen lese ala: "So riesige Akkus und große RW wie im MS kann man ja nur in so grosse Autos wie dem MS verbauen......das geht ja in keinem einzigen Kompakt- oder Kleinwagen"

Da fühle ich mich gleich ein wenig wie bei einer Aktionärsversammlung der weltführenden Autohersteller, die gebetsmühlenartig seit Jahren ins selbe Horn blasen :lol:

....wer den Scheiss heutzutage noch glaubt, der tut mit leid :roll:

Gruß Chris

PS: Mir gefällt der i8 aber optisch EXTREM gut - antriebstechnisch ist mir mein Volt lieber, da der E-Antrieb hier im Fokus steht und grad Tesla hat ja gezeigt, was die mit ihren E-Motoren mit den Jahrzentelangen Power-Platzhirschen machen :twisted:



Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: i8 erster Eindruck

Beitragvon ev4all » Di 9. Dez 2014, 16:56

≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1286
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste