Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Re: Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Beitragvon StaplerfahrerKlaus » So 8. Okt 2017, 15:09

muinasepp hat geschrieben:
Wenn du "Vollgas" gibst, springt im Hybridmodus der Verbrenner mit an und dessen Leistung wird mit genutzt. Ist ja auch sinnvoll, um die ganze Leistung nutzen zu können und dürfte bei jedem Hybriden so sein. Wenn du in den EV-Modus schaltest, springt der Verbrenner nicht an und es wird rein elektrisch beschleunigt (außer bei "KickDown", da geht man davon aus, dass man unbedingt die volle Leistung haben will).


AHA!

Das finde ich wirklich interessant. Wie in meiner Probefahrt festgestellt geht das beim IONIQ PHEV leider nicht. Ich teile mal mein Video hier. Beim nächsten Blogvideo werde ich die Kamera definitiv an anderer Stelle montieren um die Tonqualität zu verbessern. Leider hatte ich da noch keine Halterung für z.B. eine Scheibenbefestigung :(

An dem Tag waren nicht mehr als 14Grad und so wurde deshalb schon etwas geheizt im Innenraum sodass der Benziner ab und an laufen musste.

https://www.youtube.com/channel/UC2JZXS ... PurQWDF70Q
Hyundai IONIQ Electric Style / best. Juni 2017 Liefertermin jetzt Januar 2018 :?: erwartete Lieferung März/April 2018 :| / Hensel Nr.01
Benutzeravatar
StaplerfahrerKlaus
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 20. Jun 2017, 16:15
Wohnort: Oberlausitz

Anzeige

Re: Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Beitragvon muinasepp » Mo 9. Okt 2017, 05:50

Die EV-Taste gibts beim Outlander ab Modelljahrgang 2017 (vorher gabs dazu eine Bastellösung, glaub aus den Niederlanden). Siehe: https://www.goingelectric.de/forum/mitsubishi-plug-in-hybrid-outlander/model-version-2017-t17030.html.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 379
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Beitragvon Stimmtichbins » Di 14. Nov 2017, 22:33

Warum ist es negativ wenn der Benziner sich einschaltet?
Nach meiner Erfahrung ist der Motor nach 5 Minuten warm und schaltet sich ab. Mit elektrischer Heizung schwindet deine elektrische Reichweite in 15 Minuten gegen 0%
Während ich nach 15 Minuten noch halbe Akkuleistung habe und rein elektrisch fahre. Und das mit einem Spritverbrsuch von 3 Liter / 100km.
Verstehe nicht warum das ein Nachteil sein soll.
Meiner Meinung nach ein großer Vorteil.
Vielleicht sind die negativen Beiträge aber auch nur von Toyota und VW Fahrer, denen es ein Dorn im Auge ist, dass Sie zwischen 4000 und 9000 € mehr für ein Auto bezahlt haben mit weit weniger Ausstattung, zum Teil nichtmals gegen Aufpreis zu erhalten. Ganz zu Schweigen von den 5 Jahre Garantie und 8 Jahre auf die Akkus.
In diesem Sinne....ich glaube dass man ohne elektrische Heizung günstiger fährt.
Stimmtichbins
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 14. Nov 2017, 22:00

Re: Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Beitragvon Karlsson » Di 14. Nov 2017, 23:43

Weil es doof ist, Benzin zu verbrauchen.
Ein Phev, das nicht rein elektrisch durch den Alltag kommt, hat doch irgendwie keinen Reiz.
Wenn es rein um die Kosten ginge - mit nem gebrauchten Diesel liegt man da gut.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12598
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Beitragvon Log » Mi 15. Nov 2017, 08:13

Naja lassen wir mal den Vergleich denn mein GTE war 3000€ teurer als ein Hyundai PHEV Vorführer. Ausstattung die es bei VW gibt gibt es auch nicht bei Hyundai (Dynamisches licht, AID, Stauassistent, Radar das auch stehende Objekte erkennt, Verarbeitung usw....). Elektrisch heizen bringt meiner Meinung nach nur Vorteile das braucht man jetzt nicht kleinreden. Hyundai hat hier einfach gespart, genau wie beim E-Motor mit nur 60 PS. Wer damit aber leben kann, hat einen günstigen und guten PHEV,
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 163
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 19:29

Re: Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Beitragvon Stimmtichbins » Mi 15. Nov 2017, 12:45

Wenn man täglich natürlich nur 20 oder 30 km Arbeitsweg hat ist das mit der E Heizung natürlich ein Vorteil. Wenn es mehr wird kommt man allerdings auch nicht ohne den Benziner aus. Im Winter braucht jedes Auto mehr. Ob mehr Benzin oder Strom. Mir ist es wichtiger in der Stadt ohne Benziner fahren zu können. Das geht aber nur mit genügend Akku. Und wem 60PS nicht reichen Und 120km/h rein elektrisch sollte Aich einen Tesla kaufen oder einen E-Golf. Aber der hat serienmäßig keine Umwälzpumpe für den Akku. Der Hyundai schon. Und mal ehrlich....wieviele Wochen im Jahr haben wir Frost?Bei 5 Grad komme ich auch gut mit Sitzheizung und beheiztem Lenkrad klar wenn ich den Akku schröpfen möchte.
Stimmtichbins
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 14. Nov 2017, 22:00

Re: Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Beitragvon muinasepp » Mi 15. Nov 2017, 16:41

Den Vergleich zwischen den Automodellen bzgl. Kosten und Ausstattung würde ich auch lassen, da hat jeder andere Vorlieben.

Was mich bei dem Hyundai mehr stören würde als ein fehlendes PTC-Element bzw. eine Wärmepumpe ist die anscheinend mangelnde elektrische Antriebsleistung, wodurch dann in der Praxis oft der Verbrenner zuschaltet.

Karlsson hat geschrieben:
Weil es doof ist, Benzin zu verbrauchen.
Ein Phev, das nicht rein elektrisch durch den Alltag kommt, hat doch irgendwie keinen Reiz.
Wenn es rein um die Kosten ginge - mit nem gebrauchten Diesel liegt man da gut.

Was ich doof finde, sind Vorurteile. Wie anderswo schon geschrieben hatte mein erstes e-Auto, ein Corsa B mit Bleibatterien, eine Benzin-Standheizung. Da reichte es fürs ganze Jahr einmal vor dem Winter den 15l-Tank voll zu machen. Die beste Heizung, die ich in einem BEV je hatte. Ist so.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 379
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Beitragvon Karlsson » Do 16. Nov 2017, 13:13

muinasepp hat geschrieben:
Was ich doof finde, sind Vorurteile. Wie anderswo schon geschrieben hatte mein erstes e-Auto, ein Corsa B mit Bleibatterien, eine Benzin-Standheizung. Da reichte es fürs ganze Jahr einmal vor dem Winter den 15l-Tank voll zu machen. Die beste Heizung, die ich in einem BEV je hatte. Ist so.

Das war kein Vorurteil sondern Meinung. Und die Standheizung ist mit hoher Effizienz auch noch mal eine andere Nummer als der nur für die Heizung laufende 1,6l 4-Ender.

Stimmtichbins hat geschrieben:
Wenn es mehr wird kommt man allerdings auch nicht ohne den Benziner aus.

Da stellt sich mir dann gänzlich die Frage nach dem Sinn des PHEV wenn der Benziner im normalen Alltag noch eine Rolle spielt außer als sichere Rückfallebene.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12598
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Beitragvon drilling » Do 16. Nov 2017, 21:25

Karlsson hat geschrieben:
Da stellt sich mir dann gänzlich die Frage nach dem Sinn des PHEV wenn der Benziner im normalen Alltag noch eine Rolle spielt außer als sichere Rückfallebene.


Ein PHEV ist eben kein BEV mit Range Extender.

Der Sinn eines PHEV ist es die Verbrennerindustrie noch so lange wie möglich am Leben zu halten.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2428
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Der Ioniq Plug-in kann nicht elektrisch heizen

Beitragvon Schüddi » Do 16. Nov 2017, 21:42

Immer diese Schmalspurdenke.

Ermüdend...
Schüddi
 
Beiträge: 809
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast