C350e Akku - Upgrade möglich?

C350e Akku - Upgrade möglich?

Beitragvon Magmastern » Fr 23. Jun 2017, 13:21

Moin Community,

ich habe mir vor einem Jahr den C350e als T-Modell gekauft und möchte das Fahrzeug so lange wie möglich fahren. Mercedes gibt 6 Jahre Garantie auf die Batterie - was danach ist, weiß natürlich niemand (es fehlen ja die Langzeit-Erfahrungen).

Mein Plan ist es, nach der Garantiezeit eine Batterie mit höherer Kapazität einzubauen, die dem dann aktuellen Technologiestand entspricht. Mercedes konnte hierzu keine Aussage treffen, ob das möglich ist.
Nun gibt es hier im Forum bestimmt Fachleute, die hierzu etwas sagen können - ist es also denkbar, dass so ein Upgrade funktionieren kann oder mache ich mir da falsche Hoffnungen?

Danke für Euer Feedback (und bitte kein Hybrid Bashing, ich mag das Auto und bin sehr zufrieden)

Marcus
Magmastern
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 12:47

Anzeige

Re: C350e Akku - Upgrade möglich?

Beitragvon CyberChris » Fr 23. Jun 2017, 18:10

Meine persönliche Meinung dazu: Das ist zwar theoretisch möglich, aber praktisch nicht. Du wirst keinen Menschen finden der in der Lage ist das BMS so anzupassen das es mit den neuen Zellen klarkommt (außer Mercedes selber). Oder ein neues BMS zu bauen was zum Rest des Fahrzeugs passt.

Solange die PHEV Fahrzeuge auch nur in sehr kleinen Stückzahlen verkauft werden, wird sich da auch kein Dritthersteller drauf einlassen.

Ich würde sogar im Extremfall damit rechnen das es nach >10 Jahren evtl. den Zelltyp oder das ganze Batteriepack nicht mehr, oder nur zu einem exorbitanten Preis gibt, d.h. es ist mit einem Totalverlust zu rechnen wenn man nichts mehr selbst machen kann (z.B Zelltausch aus Ersatzteilspender).

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 363
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: C350e Akku - Upgrade möglich?

Beitragvon Magmastern » Mo 26. Jun 2017, 06:40

Hi Christian,

valide Argumentation - vielen Dank dafür! Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als auf die Qualität eines Premium Herstellers zu vertrauen ;-)
Vielleicht ergeben sich in den kommenden Jahren ja neue Möglichkeiten - wir werden sehen...

VG,
Marcus
Magmastern
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 12:47

Re: C350e Akku - Upgrade möglich?

Beitragvon muinasepp » Mo 26. Jun 2017, 07:31

Dass der Hersteller von sich aus ein solches Upgrade anbietet, halte ich auch eher für unwahrscheinlich.

Ganz so schwarz wie mein Vorredner sehe ich es allerdings nicht. Wenn man den genauen Zelltyp rausbekommt werden sich schon irgendwelche Möglichkeiten finden lassen. Je verbreiteter ein Modell ist, desto größer sind die Chancen. Wobei ein C350e wohl denke ich schon eher ein Exot ist.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 411
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: C350e Akku - Upgrade möglich?

Beitragvon jennss » Mo 10. Jul 2017, 13:32

BMW hat beim i3 ja ein Upgrade angeboten, Tesla auch mal beim Roadster, wenn ich mich nicht irre. Also für unmöglich halte ich das nicht, aber es ist fraglich, wie sinnvoll das ist bzw., ob es sich rentiert. Ich denke, man müsste wohl mit ca. 4000 € rechnen. Die wird man durch die zusätzlichen Elektro-Kilometer kaum wieder herausfahren können.
Die Batterien halten wohl länger als man bisher (vorsichtig) angenommen hat. Zumindest bei reinen E-Autos zeigt sich bisher doch eine gute Akku-Haltbarkeit. Die Hybriden werden zwar öfter geladen, haben dafür aber nur eine langsame Ladegeschwindigkeit. Also nach 100000 km sind vielleicht noch über 90% drin, was doch gar nicht schlecht ist.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: C350e Akku - Upgrade möglich?

Beitragvon MineCooky » Mo 10. Jul 2017, 13:37

Die genannten Beispiele waren aber rein elektrisch, bzw mit Rangeextender. Im C350e ist ja das Hauptaugenmerk auch den Verbrenner gelegt der noch so ein bisschen eAutos hat, nicht wie beim i3 in dem das Hauptaugenmerk auf dem Stromer liegt mit einem Verbrenner für alle fälle. Und mit eben diesem Hauptaugenmerk auf dem Verbrenner seh ich ein Akkuupgrade da nicht kommen.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: C350e Akku - Upgrade möglich?

Beitragvon jennss » Mo 10. Jul 2017, 13:52

Ich halte es auch für eher unwahrscheinlich, aber nicht für ausgeschlossen :). Beim reinen E-Auto wird durch den größeren Akku die absolute Reichweite verbessert. Beim Hybrid ist das Akku-Upgrade kein so bedeutender Fall, da der Verbrenner ja schon eine große Reichweite bietet. Man kann einfach nur abwarten. Tendenziell wird ein Nobelhersteller eher ein Upgrade anbieten als ein Lowcost-Hersteller.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: C350e Akku - Upgrade möglich?

Beitragvon Magmastern » Mo 10. Jul 2017, 14:10

Das langsame Laden ist ja für die Lebensdauer des Akkus förderlich - wenn dieser dann länger als erwartet (>10 Jahre) hält, käme ein Upgrade für mich auch nicht in Frage. Das ist natürlich alles auf Spekulationsebene - Langzeiterfahrung gibt es ja noch nicht. Leider weiß ich auch nicht, was für ein Akku bei meinem Modell verbaut ist - daraus könnte man ja auch Rückschlüsse auf die Haltbarkeit ziehen...
Magmastern
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 12:47

Anzeige


Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste