BMW X5 Hybrid

BMW X5 Hybrid

Beitragvon redvienna » Mi 22. Okt 2014, 20:03

Hoffe immer noch, dass die elektrische Reichweite zumindest von 30 auf 35 km steigt.

50 km wäre schon toll für den Koloss. (Wobei der Outlander kann es ja auch.)

http://www.bimmertoday.de/2014/10/22/20 ... -in-paris/
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: BMW X5 Hybrid

Beitragvon serpico » Mi 22. Okt 2014, 20:22

redvienna hat geschrieben:
Hoffe immer noch, dass die elektrische Reichweite zumindest von 30 auf 35 km steigt.

50 km wäre schon toll für den Koloss. (Wobei der Outlander kann es ja auch.)

http://www.bimmertoday.de/2014/10/22/20 ... -in-paris/

sorry, aber wenn das die elektrische Reichweite nach NEFZ dann sollte man das nochmal überarbeiten
serpico
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 21. Okt 2014, 10:15
Wohnort: Zürich

Re: BMW X5 Hybrid

Beitragvon TeeKay » Fr 24. Okt 2014, 08:10

redvienna hat geschrieben:
Hoffe immer noch, dass die elektrische Reichweite zumindest von 30 auf 35 km steigt.

Oh ja, mit 30km ist das Ding ein Feigenblatt. Aber mit 35km wird das so richtig elektrisch alltagstauglich. BMW muss nur schauen, wo sie die drei zusätzlichen AA-Zellen für die größere Reichweite unterbringen sollen...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: BMW X5 Hybrid

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 24. Okt 2014, 08:28

mit 9kWh fahre ich aber mindestens 80km weit... was ist denn das für eine Stromverschwendung :evil:
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3075
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: BMW X5 Hybrid

Beitragvon eDEVIL » Fr 24. Okt 2014, 08:33

Alles in der Fahrzeugklasse mit NEFZ <100km ist imho nur green washing.

Da gehören Akku und 2xMotor vom i3 rein. Damit der Saft nicht zu früh ausgeht, den "Rasenmäher auf dope" vom i8 rein oder den REX vom i3 auf 40KWel aufbohren.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: BMW X5 Hybrid

Beitragvon berndine1 » Fr 24. Okt 2014, 20:53

Extra Reichweite gibt es dann vom Handy über USB Anschluss --- > Direkt in die Batterie! (Direkteinspritzung)
berndine1
 
Beiträge: 375
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 22:02
Wohnort: Winnenden

Re: BMW X5 Hybrid

Beitragvon ch168 » Do 30. Jun 2016, 18:15

Hallo zusammen,

ich habe seit einem Monat den neuen X5 40e.

Ich habe in Verbindung mit meiner PV-Abnlage nun das Problem, dass eine von der PV geschaltete Stromunterbrechnung der Wallbox einen Ladefehler auslöst.

Ich konnte das zwischenzeitlich genau analysieren:

Wenn die PV die Wallbox abschaltet, wartet der X5 ca. 3 Minuten auf die Wiederherstellung der Stromversorgung. Kommt diese nicht innerhalb von drei Minuten, wird "Ladefehler" angezeigt und die Ladung gesperrt. Ein Wiedereinschalten der Wallbox durch die PV bringt keine Fortsetzung des Ladevorgangs.

Kommt die Stromversorgung der Wallbox allerdings innerhalb von ca. drei Minuten wieder, wird die Ladung einwandfrei fortgesetzt.

Das gleiche Problem entsteht bei Nachstellung mit dem werksseitigen Ladegerät (Ziegel). Wenn man den Schukostecker hier kürzer als drei Minuten trennt, wird die Ladung fortgesetzt (anosnsten nicht).

Das Ganze steht in grassem Gegensatz zur Bedienungsanleitung!

Kann das jemand mal an seinem BMW-Hybrid nachstellen?
Vielleicht leigt ein Defekt an meinem Fahrzeug vor.

Vielen Dank im Voraus!
Smart ed Cabrio BoConcept EZ 9/14, BMW X5 40e EZ 5/16
PV-Anlage: 7 KW priv / 22 KW Fa.
probegfahrene E-PKWs:
BMW i8 (400 km), BMW i3 (1000 km), Tesla Modell S 85 KW (1.300 km), VW eGolf (350 km), Nissan Leaf 30KW (1250 km), Renault Twizzy (10 km)
Benutzeravatar
ch168
 
Beiträge: 19
Registriert: So 3. Mai 2015, 09:57
Wohnort: 63454 Hanau

Re: BMW X5 Hybrid

Beitragvon ch168 » Sa 29. Okt 2016, 17:26

Kann hier gerne mal etwas über die rein elektrische Reichweite des X5 40e berichten:

ich fahre zwischen Arbeitsstätte und Wohnung (6km) meist rein elektrisch, wobei dann das Fahrzeug in der Firma vollgeladen gestartet wird.

Zuhause lade ich nicht nach (Fahrzeug wird nicht an Strom angesteckt).
Morgens lasse ich zuhause die Vorklinatisierung 15 Minuten laufen und komme dann mit geringer Restreichweite in der Firma wieder an.

Der geringste Abstecher macht das rein elektrische Fahren dieser Strecke nicht mehr möglich (der Verbrenner schaltet sich dann meist im letzten Kilometer zu).

Ein großes Problem ist die langsame Ladeelektronik.
Es kann leider nur einphasig mit max. 3,7 KW geladen werden. Meine dreiphasige 11 KW-Wallbox kann hier nicht ausgereizt werden (ein aktueller i3 nutzt dies aber voll aus).
Die Ladung dauert im Verhältnis der gewonnen Reichweite demnach viel zu lange! Somit nutzen öffentliche Ladestationen wenig. Zum rein elektrischen Fahren ist der X5 also nur sehr bedingt geeignet.
Smart ed Cabrio BoConcept EZ 9/14, BMW X5 40e EZ 5/16
PV-Anlage: 7 KW priv / 22 KW Fa.
probegfahrene E-PKWs:
BMW i8 (400 km), BMW i3 (1000 km), Tesla Modell S 85 KW (1.300 km), VW eGolf (350 km), Nissan Leaf 30KW (1250 km), Renault Twizzy (10 km)
Benutzeravatar
ch168
 
Beiträge: 19
Registriert: So 3. Mai 2015, 09:57
Wohnort: 63454 Hanau

Re: BMW X5 Hybrid

Beitragvon just_cruise » So 30. Okt 2016, 13:32

Das wären also knapp 15 km rein elektrisch + 2 mal Starten (kalter Akku) + Vorklimatisierung 15 Minuten.
Überrascht mich nicht wirklich, dass es so wenig ist. Mit einem MB C350e habe ich bei einer Probefahrt im Winter auch nur 15 km rein elektrisch geschafft (ohne Vorklimatisierung).

Im Alltag wird man u.U. zu bequem sein, für die paar elektr. km jedes Mal das Kabel aus dem Kofferraum zu holen und anzuschließen. Und schon gar nicht wird man längere Fußwege von einer Ladesäule zum eigentlichen Ziel in Kauf nehmen wollen.

PHEV sind wirklich nur eine Übergangslösung zum rein elektr. Fahren - mit dem für Autobauer angenehmen Effekt, ihre CO2-Bilanz aufzuhübschen.

Und die Autowerkstätten freuen sich über das komplexe hybride Antriebskonzept, bei dem viele Jahre lang alles perfekt zusammenspielen muss...
:mrgreen:
just_cruise
 
Beiträge: 138
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 20:16
Wohnort: Region Rhein-Neckar

Re: BMW X5 Hybrid

Beitragvon ch168 » Do 10. Nov 2016, 20:24

ch168 hat geschrieben:
Kann hier gerne mal etwas über die rein elektrische Reichweite des X5 40e berichten:

ich fahre zwischen Arbeitsstätte und Wohnung (6km) meist rein elektrisch, wobei dann das Fahrzeug in der Firma vollgeladen gestartet wird.

Zuhause lade ich nicht nach (Fahrzeug wird nicht an Strom angesteckt).
Morgens lasse ich zuhause die Vorklinatisierung 15 Minuten laufen und komme dann mit geringer Restreichweite in der Firma wieder an.

Der geringste Abstecher macht das rein elektrische Fahren dieser Strecke nicht mehr möglich (der Verbrenner schaltet sich dann meist im letzten Kilometer zu).

Ein großes Problem ist die langsame Ladeelektronik.
Es kann leider nur einphasig mit max. 3,7 KW geladen werden. Meine dreiphasige 11 KW-Wallbox kann hier nicht ausgereizt werden (ein aktueller i3 nutzt dies aber voll aus).
Die Ladung dauert im Verhältnis der gewonnen Reichweite demnach viel zu lange! Somit nutzen öffentliche Ladestationen wenig. Zum rein elektrischen Fahren ist der X5 also nur sehr bedingt geeignet.



Möchte folgendes ergänzen:

Lade z.T. In Firma an Wallbox und starte ca. 20 Min vor Heimfahrt die Heizung (bei angeschlossenem Ladekabel der Wallbox mit 100% SOC und ca. 5 Grad Außentemperatur).
Beim Start stehen dann nur noch 92% SOC zur Vefügung.
Es wird offensichtlich mehr Strom verbraucht als die Wallbox liefert (3,7 KW).

Das trägt natürlich wenig zur schon extrem geringen Reichweite bei!
Smart ed Cabrio BoConcept EZ 9/14, BMW X5 40e EZ 5/16
PV-Anlage: 7 KW priv / 22 KW Fa.
probegfahrene E-PKWs:
BMW i8 (400 km), BMW i3 (1000 km), Tesla Modell S 85 KW (1.300 km), VW eGolf (350 km), Nissan Leaf 30KW (1250 km), Renault Twizzy (10 km)
Benutzeravatar
ch168
 
Beiträge: 19
Registriert: So 3. Mai 2015, 09:57
Wohnort: 63454 Hanau

Anzeige

Nächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste