BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Re: BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Beitragvon stromer » Fr 29. Aug 2014, 04:21

Dann bin ich mal gespannt ob die AMS im i8 Härtetest rausbekommt, daß der Verbrauch um Faktor 4 von den Werksangaben abweicht. Wird aber nicht passieren, da BMW im Gegensatz zu Tesla Werbekunde der AMS ist.
Wenn ich daran denke, daß diese Prollkiste im nächsten Jahr nach dem neuen Elektromobilitätsgesetz meinen vollelektrischen Fahrzeugen gleichgestellt wird könnte ich kot....
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Beitragvon chris_bonn.de » Fr 29. Aug 2014, 04:56

stromer hat geschrieben:
....daß diese Prollkiste im nächsten Jahr nach dem neuen Elektromobilitätsgesetz meinen vollelektrischen Fahrzeugen gleichgestellt wird könnte ich kot....

Da kann aber das Auto nix dafür. Das sind die Gesetze der von uns gewählten Volksverteter. Und von sich aus machen die OEMs zuerst Profit, und dann das was sie müssen bzw was die Politik vorgibt. Das wiederum hängt am Wähler. Hast du eigentlich deinen Landtagsabgeordneten die Meinung über das og Gesetz geschrieben? Schließlich leben wir in einer Demokratie: die Autobauer bauen die Autos, die die Leute wollen, und die Politiker tun das, was du willst :lol:

Was mich ein klein bisschen stört, ist der mit über 8l messende Benzinverbrauch bei einem Auto, was weniger wiegt als der Prius sowie einen besseren cw-Wert und niedrigere Frontfläche hat. Natürlich hinkt der Vergleich, denn der Prius ist mit 10 sec von 0 auf 100 ein müder Hybridveteran. Aber wenn man bedenkt, daß das BMWs relativ späte plug-in Hybridantwort auf die Konkurrenz ist und für einige Jahre eine Übergangstechnologie darstellt, dann kann man nur hoffen, daß unter gleichen Bedingungen dieser Antriebsstrang in Puncto Effizienz gegenüber den anderen nicht verliert.

Wenn die in München nicht pennen, dann werden wir diesen Antriebsstrang sehr bald (IAA) als Brückentechnologie in ein oder zwei BMWs der oberen Mittel- oder Oberklasse sehen, und dann wird es sich im direkten Vergleich mit V60, e-tron oder Outlander ua messen. Wenn es auf der IAA nix gibt, dann ist der Rückstand größer als befürchtet (8 Liter, das muss besser werden) oder sie warten bis Detroit.

PS: Inspiriert durch die AMS habe ich Härteumstände konstruiert, unter denen der Prius auf über 8 Liter kommen dürfte: Bei Frost Vollgas bis Vmax/Bremsen im Wechsel bei montiertem Jetbag, Schneesturm, offenen Fenstern und Heizung auf max.

Halllooo Priusfreunde, schafft ihr das?
MS 2015, i3 ohne REX 2014, 22kW Ladehalt 2014 für DSK-Mitglieder und Leute, die nett fragen, K100RT 1986
chris_bonn.de
 
Beiträge: 156
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 14:57

Re: BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Beitragvon franmedia » Fr 29. Aug 2014, 15:14

Schibulski hat geschrieben:
franmedia hat geschrieben:
Mmh. Man muss aber auch fragen, ob es sinnvoll ist die Effizienzverluste von einer Wärmekraftmaschine und einem Generator/Batterie-System zu addieren, nur um dann 20km leise fahren zu können.

Das ist natürlich eine berechtigte Frage für alle Hybrid-Autos, inklusive i3 Rex. Die Realverbräuche sind nicht sooo schlecht. Unser halbes Jahr/10.000km i3 Rex hat gezeigt, dass wir auf jeden Fall auch in Zukunft ein Auto haben wollen, was möglichst weit leise und abgasfrei fahren kann.

Und genau da unterscheiden sich (nach deiner Aussage) ganz offensichtlich der i3 und der i8. Der i3 kann mit seinem Rex aus gutem Grund eben NICHT den Akku laden. So wie du sagst, kann das der i8, was eben indiskutabel wäre. Ich weiß es nicht genau. Dafür bin ich ihn zu kurz gefahren. Was aber so ist, ist, dass im Sport Modus der Vebrenner immer läuft. Warum weiß wohl nur BMWi.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Beitragvon Schibulski » Sa 30. Aug 2014, 00:31

franmedia hat geschrieben:
Was aber so ist, ist, dass im Sport Modus der Vebrenner immer läuft. Warum weiß wohl nur BMWi.

Es erschien mir nachvollziehbar, warum der Motor im Sportmodus ständig läuft: Der Verbrenner übernimmt die Hauptrolle, das Anlassen entfällt, so hängt er immer gut am Gas. Wird VIEL Leistung abgerufen, liefert der E-Motor Drehmoment.

Wenn man also häufig Zwischenspurts (auch bei hohem Tempo) macht, wird der Akku schnell leer und irgendwann geht nix mehr mit Powerspurt. Deshalb wird "sicherheitshalber" möglichst schnell wieder aufgeladen. Ohne E-Unterstützung hätte der i8 ja nicht mehr Leistung als ein Golf GTi.
Schibulski
 
Beiträge: 289
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Beitragvon franmedia » Mo 1. Sep 2014, 14:01

Schibulski hat geschrieben:
Wenn man also häufig Zwischenspurts (auch bei hohem Tempo) macht, wird der Akku schnell leer und irgendwann geht nix mehr mit Powerspurt. Deshalb wird "sicherheitshalber" möglichst schnell wieder aufgeladen. Ohne E-Unterstützung hätte der i8 ja nicht mehr Leistung als ein Golf GTi.

Hab eben mit meinem i-Genius gesprochen. Der sagt, dass der i8 den Akku auch nicht mit dem Verbrenner aufladen kann, sondern nur die Ladung erhalten, wie der Rex eben. Es würde nur die Reku zum Laden genutzt. Das erschiene mir vernünftig. Wie es aber letztlich genau ist, weiß wohl nur der Entwickler oder ein i8-Fahrer...
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Beitragvon fabbec » Do 4. Sep 2014, 21:33

Mit welchen Argumente habt ihr eine Probefahrt Bekommen

Vorher angemeldet
Oder hin und gut ist

Über Wochenende währe natürlich geil
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Beitragvon franmedia » Fr 5. Sep 2014, 08:44

Hab einfach Interesse an ner Probefahrt bekundet und bekam irgendwann einen Terminvorschlag. Ich hätte 150km fahren dürfen, was ich aber gar nicht ausschöpfen wollte. Wenn man bereits 10 BMW bei seinem Händler gekauft hat, wie ich es dem ein oder anderen hier zutraue, dürfte da auch deutlich mehr drin sein. Finde ich auch verständlich.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Beitragvon Schibulski » Mo 8. Sep 2014, 00:29

Probefahrt "übers Wochenende" wurde uns von unserem sehr netten iAgenten angeboten. Er weiß, dass ich diverse Autos habe, und dass ich keinen i8 kaufen werde, auch nicht nach 350km wirklich appetitanregender Probezeit. Terminbestätigung kam aus München.

Ich bin 100% sicher, die iAgenten selektieren ihre Kunden sehr genau. Sie müssen Vertrauen haben, bevor sie egal-welchem-Kunden einen 150k€ Exoten geben (trotz des gesamten Papierkrams, den man unterscheiben muss). Vielleicht müssen iAgenten auch ein paar potenzielle Kunden in "München" vorzeigen. Und letztendlich müssen Vorführwaren "unters Volk". Beim Herumfahren ist der i8 WIRKLICH eine Werbe-Ikone par excellence.
Schibulski
 
Beiträge: 289
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Beitragvon chris_bonn.de » Di 23. Sep 2014, 17:27

Von meinem Lieblings-Leaf Fahrer (mit Ausnahme meines Bruders):
https://www.youtube.com/watch?v=slFvtdH ... ubs_digest
Nicht sehr informativ (ausnahmsweise), aber dennoch nett anzuschauen: "I thing my bowels have just fallen out.... "
Nebenbemerkung (wie in Schwalmstadt): Der Akku war zu Beginn der Probefahrt leer.....

Enjoy....
MS 2015, i3 ohne REX 2014, 22kW Ladehalt 2014 für DSK-Mitglieder und Leute, die nett fragen, K100RT 1986
chris_bonn.de
 
Beiträge: 156
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 14:57

Re: BMW i8 - Probefahrt - Eindrücke

Beitragvon itds » Di 13. Okt 2015, 15:38

Volker.Berlin hat geschrieben:
itds hat geschrieben:
Ich kam nie auf die Idee die beiden Fahrzeuge zu vergleichen, aber ich fange mal an: [...]

Nur eine kurze Frage: Bist Du den Roadster mal gefahren?

Aber jetzt wieder ernst: Was mich aus Deiner Feder sehr viel mehr interessieren würde, wäre ein Vergleich BMW i8 vs. Fisker Karma. Ich habe nie verstanden, wie man den i8 als "Tesla Killer" betiteln kann (hat BMW meines Wissens auch nicht gemacht, aber einige "Fachpublikationen" haben sich zu solchen Schlagzeilen hinreißen lassen). Der i8 ist meiner Meinung nach weder mit dem Roadster, noch mit dem Model S vergleichbar, ist aber -- wieder meiner Meinung nach -- ein Frontalangriff auf den Karma. Wie beurteilst Du das?


Also das ist einfach.

I8 vs fisker

Optisch sind beide geil, beide fallen extrem auf. Den fisker finde ich optisch geiler.

- elektrische reichweite nur 37 km, fisker 80 km
- elektrisch nur 140 ps und frontantrieb, fisker 408 ps und heckantrieb
- 3 zylinder verbrenner, fisker 4 zylinder verbrenner
- nahezu kein kofferraum und dieser wird sehr heiss, fisker akzeptabler kofferraum
- hinten kann niemand ernsthaft sitzen, fisker hinten kann man bis 1.80 problemlos sitzen
+ tolles infotainment, fisker verspricht ab 2016 eine lösung
+ akzeptables werkstättennetz, fisker verspricht ab 2016 besserung

Aber wie du richtig sagst, fisker und i8 stehen sich viel näher als der ständige krieg tesla gegen fisker.
2012 Fisker Karma Eco Sport (verkauft mit 30.000 km), 2012 Fisker Karma Eco Chic (verkauft mit 75.000 km), seit Herbst 2015 ein smart electric drive für den Alltag, für die 2 x im Monat Langstrecke ein 300 PS TDI Phaeton 4motion Tiptronic Vollausstattung.
Benutzeravatar
itds
 
Beiträge: 58
Registriert: So 5. Mai 2013, 14:08
Wohnort: Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste