BMW 330e

BMW 330e

Beitragvon Eagle_86 » Do 4. Feb 2016, 18:59

So langsam sind ja einige Testberichte zum 330e im Netz und in Zeitschriften verfügbar.
Hier ist jetzt auch ein informatives Interview mit dem Projektleiter des 330e zu lesen. Einen Kombi wird es also diesmal noch nicht geben und sie verdienen mit einem 330i (inzwischen auch 4-Zylinder Turbo) natürlich deutlich mehr als mit dem 330e.

http://www.bimmertoday.de/2016/02/04/bm ... interview/

Kurze Datenübersicht:

Leistung: 252 PS
Leergewicht: 1735 kg
e-Reichweite: 40 km
Batterie: 7,6 kWh
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 566
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: BMW 330e

Beitragvon Helix » Mi 16. Mär 2016, 20:53

Hat es schon irgendwer geschafft eine Probefahrt mit dem 330e zu organisieren? Mein Händler hatte nicht allzuviel Zuversicht in den nächsten Wochen einen Wagen zu kriegen.

Ich finde den Wagen höchst interessant. Er deckt sich quasi perfekt mit meinen Bedürfnissen.
Helix
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 16. Mai 2015, 17:31

Re: BMW 330e

Beitragvon Eagle_86 » Mi 16. Mär 2016, 20:59

Ich habe in Bonn mal angefragt, wo er seit ein paar Tagen steht. Laut seinem System waren nur wenige Ausstellungsstücke da, aber kein Vorführwagen. Ein 225xe ist in Düsseldorf (Nord) zur Probefahrt vorhanden.
Ich glaube aber er hat nur die Sicht auf sein Händlernetz gehabt, nicht alle BMW-Autohäuser. Aber viele der angezeigten waren auch schon verkauft.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 566
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Re: BMW 330e

Beitragvon mcspar » Mi 16. Mär 2016, 21:25

Eagle_86 hat geschrieben:
sie verdienen mit einem 330i (inzwischen auch 4-Zylinder Turbo) natürlich deutlich mehr als mit dem 330e.

Irgendwie finde ich diese Aussage nicht im Text :roll:
mcspar
 
Beiträge: 83
Registriert: So 28. Jul 2013, 18:57

Re: BMW 330e

Beitragvon Eagle_86 » Mi 16. Mär 2016, 21:51

Ja sagte er nicht, aber ich habe mir erlaubt zwischen den Zeilen zu lesen. Ein 4-Zylinder ohne zusätzliche Batterie und Motor etc., der genauso viel kostet wie ein 4-Zylinder, der die ganzen Sachen hat, muss ja mehr bringen. Die Ausbaustufen der Motoren können ja auf der Herstellerseite nicht die Preistreiber sein.
So komme ich zu dem Schluss, dass der 330e vielleicht gerade noch im schwarzen Bereich liegt, während der 330i eher die Cashcow ist. Wenn er gleichzeitig noch Skaleneffekte zittiert, ist der 330e vielleicht auch nur in der Modellrechnung im schwarzen Bereich unter bestimmten Annahmen.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 566
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Re: BMW 330e

Beitragvon Helix » Mi 16. Mär 2016, 22:00

Eagle_86 hat geschrieben:
So komme ich zu dem Schluss, dass der 330e vielleicht gerade noch im schwarzen Bereich liegt, während der 330i eher die Cashcow ist. Wenn er gleichzeitig noch Skaleneffekte zittiert, ist der 330e vielleicht auch nur in der Modellrechnung im schwarzen Bereich unter bestimmten Annahmen.


Würde ich so unterschreiben, mit der Ergänzung dass es wohl kalkulatorisch sinnvoll ist den Gewinn am 330e kleiner zu halten um die Gesamt CO2 Bilanz zu senken und damit teure und imageschädigende Strafzahlungen zu vermeiden.
Helix
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 16. Mai 2015, 17:31

Re: BMW 330e

Beitragvon Helix » Fr 18. Mär 2016, 20:38

Hmm 22 km real ist dann doch etwas enttäuschend.

http://insideevs.com/bmw-330e-plug-in-h ... -range-of/
Helix
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 16. Mai 2015, 17:31

Re: BMW 330e

Beitragvon Eagle_86 » Sa 19. Mär 2016, 08:41

Ja da wird man als Sparfuchs sicher noch etwas rausholen können, aber toll ist anders. Mit 7,6 kWh hieße das einen Durchschnitt von über 30 kWh auf 100... Da ist wohl in real der nicht nutzbare Anteil des Akkus recht groß.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 566
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Re: BMW 330e

Beitragvon Helix » So 19. Jun 2016, 20:47

Ich hatte diese Woche dann tatsächlich doch noch meine Probefahrt mit dem 330e und will euch mein Erlebnis nicht vorenthalten.

Der Freundliche war bemüht, aber es wurde schon beim Erstkontakt deutlich dass er nicht tief in der Materie "Hybrid" drinsteckt. Kann man ihm nicht verübeln, es war kein i-Stützpunkt und ich denke nicht dass schon es irgendwelche Schulungen gab.

Bei der Übergabe fehlte demnach auch ein Typ2 Kabel und der Akku war nur 31% voll.
Daher war der erste Tag mit dem Wagen auch von eher negativen Eindrücken geprägt. Im max. EDrive Modus losgefahren und die Stille genossen. Deutlich leiser als Zoe, I3 und Soul. Nach <5 km (7% Akku) sprang schon der Verbrenner an. So stellt man psychologisch keine neue Technik bei dem Kunden vor. Liebe Verkäufer: VOLLLADEN vor der Übergabe!!
Also im Auto-Modus weitergezuckelt. Dabei fährt er sooft es geht die ersten Meter elektrisch an und schaltet dann erst den Verbrenner dazu. Das Zuschalten geht sehr sanft, ist aber bei niedrigen Geschwindigkeiten durch ein fast unangenehmes "KLACK" zu hören. Ab ca. 30 km/h hört man nichts mehr.
Negativ überrascht hat mich die Bremse. Der Übergang von Rekuperation zu mechanische Bremse ist deutlich zu spüren und ich hab mich erst am zweiten Tag darauf eingestellt. Man drückt bei max. Rekuperation die Bremse noch ein gutes Stück weiter ohne das die Bremswirkung mehr wird, das fühlt sich zunächst komisch an und führt dazu dass man oft weiter rollt als man möchte.

Der zweite Tag begann dann vollgeladen und vorklimatisiert, und genau so kann der Wagen voll überzeugen. Mit sparsamen aber nicht behinderndem Gasfuß konnte ich im Comfort-Modus locker 34,5 km rein elektrisch gleiten (85% Stadt, 15% LS). Da ist sicher auch noch mehr drin. Die Gesamtleistung ist natürlich für alle Lebenslagen mehr als ausreichend und im Sport-Modus ist er auch RICHTIG sportlich. Die 8Gang Automatik ist ein Traum!

Interieur von BMW war mir bekannt und man fühlt sich sofort zu Hause. Das Adaptive-LED Licht ist noch einen hauch besser als Xenon, aber auch sehr "nervös". Ständig wird auf- und abgeblendet oder irgendeine LED blendet einen entgegenkommenden Wagen aus. Ich wurde zweimal per Lichthupe ermahnt. Scheint also nicht so toll zu funktionieren.

Mein Fazit: Wer gerne elektrisch fahren möchte und alltäglich <40km braucht, jedoch gezwungen ist sehr spontan >200 km zu einem Kunden o.ä. fahren zu müssen. der sollte den 330e in Betracht ziehen.
Der ausstattungsbereinigte Aufpreis zum 330i ist ein Witz und das Gesamtkonzept überzeugt (mich).

Also, entweder ich schaffe es noch meine Freundin von einem ZOE zu überzeugen oder ich investiere selber in den 330e ;)

PS: Ich hatte den Eindruck das der Elektromotor im EDrive Modus tatsächlich min. zwei Gänge benutzt, kann das jemand bestätigen?
Dateianhänge
20160617_081712.jpg
20160616_194210_HDR.jpg
20160617_081716.jpg
Helix
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 16. Mai 2015, 17:31

Re: BMW 330e

Beitragvon Tobi83 » Mo 20. Jun 2016, 19:53

Warst Du bei B&K in Bad Oeynhausen?
BMW i3 REX seit 04/2015 als Dienstwagen mit privater Nutzung
Benutzeravatar
Tobi83
 
Beiträge: 155
Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:56
Wohnort: 49143 Bissendorf

Anzeige

Nächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste