BMW 225xe?

Re: BMW 225xe?

Beitragvon kub0815 » Fr 23. Mär 2018, 10:27

Ist für mich auch Total unverständlich warum es den Grand Tourer nicht als Plugin gibt.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2784
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

Re: BMW 225xe?

Beitragvon jennss » Fr 23. Mär 2018, 14:52

Schüddi hat geschrieben:
Bei mir ganz klar Alternative zum Diesel im Arbeitsalltag. Klar bin ich auf Spritmonitor aber da anderes Fahrprofil WEIT andere Werte als du - nach unten.


Gefunden: https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 33284.html
Dein Fahrprofil hätte ich auch gerne :) (nach AMS liegen die Verbräuche der Fahrzeuge ja nah beieinander). Bei mir ist aber auch noch kein Sommerhalbjahr enthalten. Ich denke, die Differenz zum Sommer kann beim PlugIn beträchtlich sein, weil man dann deutlich mehr elektrisch fahren kann.
Nach Spritmonitor liegt der 225xe beim Sprit aber doch immerhin 0,8 l. über dem E-Tron. Wegen des größeren Akkus verschiebt sich der Verbrauch beim E-Tron mehr in Richtung Strom.
j.
Zuletzt geändert von jennss am Fr 23. Mär 2018, 14:58, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
jennss
 
Beiträge: 378
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 13:00

Re: BMW 225xe?

Beitragvon jennss » Fr 23. Mär 2018, 14:54

motion hat geschrieben:
Allerdings ist der 2er kein richtiger BMW. Er verfügt nicht über einen Heckantrieb,


Der 225xe ist der einzige ActiveTourer, der auch Heckantrieb hat (elektrisch). Bin im Winter sogar schon versehentlich gedriftet :).
j.
Benutzeravatar
jennss
 
Beiträge: 378
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 13:00

Re: BMW 225xe?

Beitragvon motion » Fr 23. Mär 2018, 15:27

Schon klar, aber der Verbrennungsmotor treibt die Vorderachse an. Womit man dann einen Großteil fährt.

Schüddi hat geschrieben:
motion hat geschrieben:
Den Preis finde ich okay.

Allerdings ist der 2er kein richtiger BMW. Er verfügt nicht über einen Heckantrieb, es ist kein R6 verfügbar und die Form erinnert auch nicht an einem BMW. Da kann man auch zu KIA gehen.

Bist du in 1980 hängen geblieben? PSSSST: die bauen sogar Motorräder, Porsche baut SUV, Mercedes baut Kompaktwagen, Ford baut nicht nur Pickups - Mercedes jetzt dagegen schon und mein Audi hat kein Allrad :lol:
Jetzt stelle man sich noch einen schönen Toyota vor oder einen zuverlässigen Renault...


Bin ich nicht und fahre selbst 4 Zylinder. Aber dafür kostet das Auto auch nicht so viel wie ein BMW.
Der Reihensechszylinder läuft extrem ruhig und holt die Kraft aus dem Hubraum, ohne hohe Drezahlen.
Es geht nicht um Leistung, sondern um komfortables Gleiten unter allen Fahrsituationen.

Es ist einfach so, wenn man BMW bezahlt will man auch BMW bekommen.
motion
 
Beiträge: 1187
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Re: BMW 225xe?

Beitragvon jennss » Fr 23. Mär 2018, 16:56

motion hat geschrieben:
Schon klar, aber der Verbrennungsmotor treibt die Vorderachse an. Womit man dann einen Großteil fährt.
...
Der Reihensechszylinder läuft extrem ruhig und holt die Kraft aus dem Hubraum, ohne hohe Drezahlen.
Es geht nicht um Leistung, sondern um komfortables Gleiten unter allen Fahrsituationen.


Kein Verbrenner fährt so leise wie der E-Motor, mit dem man meist zu ca. 30 bis 50% fährt. Übrigens ist der 3-Zylinder sehr laufruhig. Einzig bei Kaltstart ist er vielleicht herauszuhören. Ich finde ihn laufruhiger als den 1,4 TSI, den ich vorher im Golf hatte, aber ich denke, das könnte auch an der Dämmung des BMWs liegen. Wenn sich der Benziner zuschaltet, ist das kaum zu merken.
j.
Benutzeravatar
jennss
 
Beiträge: 378
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 13:00

Re: BMW 225xe?

Beitragvon motion » Fr 23. Mär 2018, 20:36

Zum zweiten Mal. Es geht nicht um dem Vergleich zum E-Motor, um Verbrenner untereinander.

Bild
motion
 
Beiträge: 1187
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Re: BMW 225xe?

Beitragvon kub0815 » Fr 23. Mär 2018, 20:54

Solang ich den Motor so gut wie nicht höre ist das doch wurscht.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2784
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: BMW 225xe?

Beitragvon jennss » Fr 23. Mär 2018, 23:21

motion hat geschrieben:
Zum zweiten Mal. Es geht nicht um dem Vergleich zum E-Motor, um Verbrenner untereinander.


Letztlich kommt es darauf an, wie er real läuft und der 225xe-Dreizylinder läuft sehr ruhig. Es gibt nur ganz wenige Situationen, in denen er mal lauter ist. Diese sind wohl auch deswegen so selten, weil gewöhnlich zuerst der E-Motor läuft und wenn der Benziner dazukommt, ist er schon leise, als würde der E-Motor ihn geradezu warmfahren (auch wenn das komisch klingt). Alleine wenn der Akku sehr leer ist und es draußen kalt ist, so dass der Benziner von Anfang an startet, ist er deutlicher wahrzunehmen. Ich hatte einen Monat lang noch den 1,4 TSI hier nebenher und ich bin auch mal abwechselnd gefahren. Der TSI war eindeutig lauter bzw. deutlicher zu spüren, obwohl ebenfalls durchaus kultiviert, also ohne nerviges Brummen oder so. Das exakte Geräusch kann ich nicht richtig beurteilen, da ich gehörlos bin, aber man spürt den Motor über Pedalen und Lenkrad sehr gut. Der TSI war bei uns ein Handschalter und so war das nützlich, dass er mehr wahrzunehmen ist. Der 225xe-Motor ist dermaßen laufruhig, dass ich oft erst am Drehzahlmesser bemerke, dass er überhaupt läuft, und so soll es auch Hörenden gehen. Wer ihn selbst fährt und es nicht weiß, kommt kaum darauf, dass da ein Dreizylinder läuft, auch wenn die Tabelle vielleicht was anderes behauptet.

Im übrigen finde ich schon, dass man den E-Motor mit einbeziehen sollte in das Komfortargument, wenn dieser immerhin fast die halbe Zeit alleine läuft. Eine weitere Komfortsteigerung ergibt sich auch dadurch, dass es keinerlei Schaltrucke gibt. Beim 225xe läuft der E-Motor nicht über eine Schaltung, sondern wie beim E-Auto direkt mit fester Übersetzung.
j.
Benutzeravatar
jennss
 
Beiträge: 378
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 13:00

Re: BMW 225xe?

Beitragvon Stromfix » So 25. Mär 2018, 10:01

motion hat geschrieben:

Der Reihensechszylinder läuft extrem ruhig und holt die Kraft aus dem Hubraum, ohne hohe Drezahlen.
Es geht nicht um Leistung, sondern um komfortables Gleiten unter allen Fahrsituationen.

Es ist einfach so, wenn man BMW bezahlt will man auch BMW bekommen.



Ohne hohe Drehzahlen klappt bei den R6 von BMW aber auch erst, seitdem die einen Turbo da dran bauen.
Vorher ging ohne hohen Drehzahlen nur wenig nach vorne.
Ist ein R6 mit Turbo jetzt noch ein BMW?
Stromfix
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 13. Jul 2017, 23:15

Re: BMW 225xe?

Beitragvon benwei » Mo 16. Apr 2018, 23:45

Wie sind denn eigentlich die realen elektrischen Reichweiten? 20 km? 30 km?

Ich habe heute vom lokalen BMW-Händler auf meine drei Wochen alte Konfiguration in mein.bmw ein Angebot bekommen - direkt 22% auf den Listenpreis. Das finde ich, ohne persönlich da gewesen zu sein, schon mal recht erstaunlich.
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium - bestellt: 13.06.18 - zugelassen 27.06.18 - abgeholt 02.07.18
Wallbox ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 578
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 14:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste