Audi Q7 e-tron

Audi Q7 e-tron

Beitragvon E-ndorphine » Mi 4. Nov 2015, 20:31

Hallo
hab heute gelesen das der Q7 auch als Plugin Hybrid kommt. In der Pressmitteilung dazu stand das hier:

"Dank der neuen mehrphasigen Ladetechnologie dauert eine Vollladung an einer
Industriesteckdose mit 7,2 kW Leistung nur etwa zweieinhalb Stunden, an einem
Haushaltsanschluss je nach Leistungsfähigkeit der Ladeinfrastruktur rund
acht Stunden."

Mit meinem ungesunden Halbwissen würde ich sagen das kann so nicht sein. Entweder das Auto lädt mehrphasig und damit mit 11kw oder einphasig und mit 32 Ampere dann lädt er mit 7,2kw. Oder gibt es auch 2phasiges laden? 16 Ampere auf 2 Phasen wären ja auch 7,2kw.
März 2015 30 Tage BMW I3
seit Dezember 2015 Zoe R240
Model 3 (Christkind Edition ;) ) reserviert 24.12.2016
Oh Zoe mio
E-ndorphine
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 14:22

Anzeige

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon Eagle_86 » Mi 4. Nov 2015, 21:06

Wie der i3: einphasig mit 32A, wenn man jemanden findet, der einem das zu hause hinbaut. An einer 11kW-Säule lädt er dann eben nur mit 3,6 kW.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 566
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon Kim » Do 5. Nov 2015, 09:38

Hängt doch vom Ladegerät ab, das im Audi verbaut ist.
Wenn das halt nur max. 7.2kW kann?!

Im Outi ist auf der AC-Seite auch nur ein 3.3kW Lader drin, da werden von 16 Amp halt auch nur 14.4 genutzt.

Interessant für effiziente (Zeit und Wirkungsgrad) Ladung ist aber eher die DC Seite.
Was hat denn der Q7? CCS oder Chademo?
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1701
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon Karlsson » Do 5. Nov 2015, 11:13

http://www.autobild.de/artikel/audi-q7-e-tron-2015-fahrbericht-7105865.html
Da steht Mehrphasenstecker:
Das Paket Lithium-Ionen-Batterien im Heck (Kapazität 17,3 kWh) reicht für 56 Kilometer rein elektrisches Fahren und reduziert den Laderaum um 240 Liter auf 635 bis 1835 Liter. Das Laden des Akkus dauert acht Stunden oder nur noch 2,5 Stunden am neuen Mehrphasen-Stecker einer Industriesteckdose.


Aber 2,5h passen nicht zum 3 Phasen Lader, der müsste schneller fertig sein, selbst wenn er nur 11kW haben sollte.
Die 17,3kWh werden auch brutto sein, weil selbst für ein so großes Schiff wäre 17,3kWh für 56km viel zu viel.
Also Vermutung wäre 3,7kW Ladung und nutzbare 9kWh (=2,5h Ladezeit).
Wobei dann 56km nur seeehr vorsichtig gefahren drin sein sollten (=16kWh/100km).
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon harlem24 » Do 5. Nov 2015, 11:16

Wow, 17KW Akku und nur 56km Reichweite wäre fies.
Und ein guter Grund zu erkennen, was für ein Schwachsinn PHEV in den meisten Fällen sind.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2894
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon Karlsson » Do 5. Nov 2015, 13:12

Nein, das muss ja brutto sein. Der wird nicht im NEFZ >30kWh/100km weghauen, sondern auch unter 20 liegen.

harlem24 hat geschrieben:
Und ein guter Grund zu erkennen, was für ein Schwachsinn PHEV in den meisten Fällen sind.

Ein Q7 an sich ist Schwachsinn. Aber wenn jetzt einer meint, dass er so eine Kiste braucht, ist der Q7 PHEV halt immer noch der nachhaltigste Q7.

PHEV sind grundsätzlich schon eine gute Sache, nur die Umsetzung gefällt mir in der Regel noch überhaupt nicht.
Warum hat der nen V6 TDI und 17kWh....warum hat er nicht 50kWh und nen 1.0TSI oder 1.2TDI als Range Extender?

Trotzdem - 56km ist ja mehr als die meisten anderen. Ich fahre oft zB unter 20km am Tag und überwiegend in der Stadt - bei so einem Profil würde das ja vollkommen ausreichen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon stromer » Do 5. Nov 2015, 14:25

Karlsson hat geschrieben:
Aber 2,5h passen nicht zum 3 Phasen Lader, der müsste schneller fertig sein, selbst wenn er nur 11kW haben sollte.


Es ist ja auch nicht von einem 3-phasigen Lader die Rede sondern einem mehrphasigen. Bei 2 Phasen mit je 3,7 kW ergibt das eben 7,4 kW. Mit Ladeverlusten passt das dann mit 2,5 stunden Ladezeit.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon Karlsson » Do 5. Nov 2015, 14:37

Es gibt 2 Phasen Lader??
Das wird dann doch eher eine Phase und 32A sein.

Aber passt auch nicht, das hieße ja nutzbare 18,5kWh - die hat er garantiert nicht. Nein, es werden unter 10kWh nutzbar sein und 3,7kW Schnarchladung.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon Naheris » Do 5. Nov 2015, 16:47

AMS kolportiert 7,2 kW Ladeleistung.

Der Passat GTE nutzt ca. 70% seiner 9,9 kWh und kommt damit offizielle 50 km weit. Es ging recht einfach 40 km zu erreichen ohne den Akku komplett leer zu fahren und ohne zu schleichen (Überland-Stadt-Kombo). Daraus könnte man schätzen, dass der Q7 e-Tron 12,1 kWh nutzen wird. Bei 56 km wäre das ein Verbrauch von 216 Wh/km. Klingt für mich schon mal einigermaßen realistisch.

Lediglich die Ladezeit kommt nicht hin. Aber das kommt sie in keinem Fall. Vielleicht regelt das System mit 7,2 kW einfach sehr schnell herunter. Wir werden es sehen.
Ist: e-Golf 300 Bild
War: Passat GTE Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 746
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon TeeKay » Do 12. Mai 2016, 12:46

Vorgestern traf ich mal wieder einen Outlander PHEV am Schnelllader. Auch in UK sah ich während 10 Tagen Urlaub zig Outlander an der Autobahn am Schnelllader. Während einer Toilettenpause sind da ja trotz nur 50A Ladestrom schnell mal 25km elektrische Reichweite nachgeladen. Warum auch nicht? Jeder elektrische km ist ein guter.

Der Q7 hat nun eine um 70% größere Batterie, da könnte man auch schon mit 120A Ladestrom loslegen und echte Schnellladung genießen. Der C-Zero mit 16kWh lädt jedenfalls anfänglich mit 120A. Ist mir unklar, warum Audi sich hier die minimalen Mehrkosten für eine CCS-Buchse sparte. Wohl mal wieder "Gekonnt, aber nicht gewollt"...

Bild
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste