Audi Q7 e-tron

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon Helfried » Di 13. Sep 2016, 20:18

macdiverone hat geschrieben:

Dem i3 weine ich keine Träne nach. BMW auch nicht.


Warum nicht?
Helfried
 
Beiträge: 5208
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon m.k » Mi 14. Sep 2016, 23:49

Model X noch nicht probiert schätz ich? Wenn schon kann ich mir vorstellen dass bei jedem mal Anlassen des Agrarmotors Brechreiz entsteht...
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 976
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon macdiverone » Di 20. Sep 2016, 18:00

@Helfried: Weil ich mit der NL Frankfurt so viele "Erlebnisse" teile, wie mit kaum einer Werkstatt zuvor (und da gab es in einigen Dekaden schon "echte Highlights"!). Da wird aus jedem überzeugten i3 Fahrer glatt ein begeisterter BMW-Vermeider. So weit war ich mit einem X5 4.6l Alpina vor vielen, vielen Jahren schon mal. Aber ich wollte es ja nochmal versuchen. Selbst schuld. :roll:

@m.k: Leider gibt es das Model X nur in homöopathischen Dosierungen mit langem Vorlauf. Und Frankfurt ist nach wie vor Diaspora, was die Ladeinfrastruktur angeht. In der Bürostadt z.B. trotz eigenem e-Werk keine eine Ladesäule. Und selbst beim ZVEI in der Bürostadt nur Hochglanzprospekte "Förderung der Elektromobilität durch den ZVEI", aber in deren eigener TG nicht mal eine einzige Schukodose!

Ich war wohl einfach 10 Jahre zu früh. Jetzt wechsel ich auf Plugin Hybrid, fahre den überwiegenden Teil (90%) meiner täglichen Strecke auch im Winter trotzdem und nach wie vor elektrisch und freue mich zusätzlich über a) Verfügbarkeit des Fahrzeugs zum Kauf und b) Reichweite, wenn ich sie brauche.

Kurzum: Ich befolge nach wie vor meinen Grundgedanken, adaptiere dessen Umsetzung aber so, dass auch ich mich heutzutage (also im hier und jetzt (!) mit seinen vorhandenen Elektro-Möglichkeiten) noch damit wohlfühlen kann und keine freudlosen Diskussionen mit meiner Familie aufkommen. Das ist mir dann die Mehrkosten für den etron auch wert. Komfort und Gadgets gibt es in der von mir gewählten Ausstattung noch reichlich obenauf.

Die Welt kennt kein Schwarz-Weiß, sondern jede Menge Zwischentöne. Call me "Realo"...

BTW: Die Leasingraten unterscheiden sich jetzt nicht so dramatisch zwischen einem i3 "all in" und einem Q7 etron "all you can get" :mrgreen:
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon Karlsson » Di 20. Sep 2016, 19:44

Der Ansatz ist für mich grundsätzlich nachvollziehbar. Allerdings nur wenn es zu dem Preis keine vollwertige elektrische Alternative gibt. Und ich denke, dass das Model S dann ja langsam auch in dem Segment ist.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon mitleser » Di 20. Sep 2016, 20:58

...ist auch mein Gedanke.

Warum hast du nicht zum Model S gegriffen macdiver? Q7etron gibt's ab 80k,richtig? Dafür kriegst du locker einen 60er mit Upgradeoption auf 75 oder einen gebrauchten 70D EZ 09/15 mit 34kkm.
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1337
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon eDEVIL » Do 22. Sep 2016, 08:03

Vom effizienten kompakten carbon-Wiesel zum Hausfrauen-Panzer ist schon etwas befremdlich

Gesendet von meinem X5 mit Tapatalk
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon preda7 » Do 22. Sep 2016, 08:11

Ich kann's schon nachvollziehen...

Und in drei Jahren wird er den e-tron zurückgeben und dann ist vielleicht aus den vielen Ankündigungen etwas geworden und es gibt mehr Auswahl, was BEVs angeht. Und dann wird neu entschieden. Ich glaube, wer einmal elektrisches Fahren erlebt hat, wird nie dauerhaft zu Verbrennern zurückgehen.
preda7
 
Beiträge: 140
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 13:13

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon Tho » Do 22. Sep 2016, 08:53

Karlsson hat geschrieben:
Bei den Zylindern ist das bei einem Auto wie dem Touareg aber nicht egal, das ist ein Statussymbol. Die Nutzer sind wahrscheinlich einfach noch nicht so weit.

Der 3phasen-Lader ist der 8Zylinder des Elektromobillisten. :lol:
Müsste eigentlich groß auf dem Heck kleben.
43kW - 3Phase :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5717
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon macdiverone » Fr 23. Sep 2016, 13:33

preda7 hat geschrieben:
Ich kann's schon nachvollziehen...

Und in drei Jahren wird er den e-tron zurückgeben und dann ist vielleicht aus den vielen Ankündigungen etwas geworden und es gibt mehr Auswahl, was BEVs angeht. Und dann wird neu entschieden. Ich glaube, wer einmal elektrisches Fahren erlebt hat, wird nie dauerhaft zu Verbrennern zurückgehen.


So ist es.

Model-S ist, meiner Hüfte geschuldet, keine Option. Liegt einfach zu tief. Habe ich in Denver hinlänglich ausprobiert.

Sieht sch...e aus beim Ein- und Aussteigen. Tut auch weh.

BTW: Wer hat denn gesagt, dass ich den Q7 in der Basisvariante "Spartakus" nehme :lol: Ne, der lässt sich schon vergleichen mit dem "X". Unterschied halt: "X" gibt es nur als Prospekt, in den "Q7" kann man 6 Monate später einsteigen... :mrgreen:
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: Audi Q7 e-tron

Beitragvon Karlsson » Fr 23. Sep 2016, 21:52

Warum sollte es den X hier nicht geben? Inzwischen liefern die doch auch hierher. Mir das Model 3 braucht noch arg lang.
6 Monate bei Audi sind aber auch brutal lang.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu andere Plug-In Hybride

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste