Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Beitragvon Marius0101 » Mi 30. Aug 2017, 21:06

Hallo Leute,

ich beschäftige mich ja nun schon eine Weile mit dem Thema und lese / schaue gerne vieles dazu. Ich habe selbst erst den Ioniq gefahren und fand das Fahrgefühl ziemlich gut, ich fand es ziemlich entspannend, damit zu fahren. Aber wieso habe ich diesen Eindruck und viele andere, wenn man so die Erfahrungsberichte hört, ebenfalls?
Ich glaube nichtmal, dass es so sehr an dem elektrischen Fahren ansicht liegt. Die meisten Leute können mit Newton und Co. doch gar nichts anfangen. Die Ruhe gibt es ja auch nur im Stand und bei langsamer Fahrt, danach sind die Abrollgeräusche dominierend - eine Sphäre, in der man einen Benziner auch nicht mehr wirklich wahrnimmt.
Ich glaube vielmehr, dass die Automatik, die es ja zwangsläufig bei einem Elektromotor gibt, ein gewichtiger Grund ist. Ich persönlich fahre ausschließlich einen großen Roller, mich nervt das Schalten ungemein, und ich finde es nochmal besser damit zu fahren als mit irgendeinem Auto, weil ich meine Zeit nicht in Staus und an langen Ampelschlagen vergeuden will. Aber die Automatik ist einfach ungemein angenehm.

Kann es sein, dass mitunter einige Elektroautos u.a. (!) deswegen so toll finden, weil sie diesen Komfortgewinn durch die Automatik wahrnehmen? Gerade mal etwas mehr als 1/3 aller Fahrzeuge haben eine Automatikgetriebe, die allermeisten Umsteiger werden vermutlich von einem Schaltgetriebe-Fahrzeug kommen.
Marius0101
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 08:19

Anzeige

Re: Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Beitragvon geko » Mi 30. Aug 2017, 21:22

Elektroautos haben kein Getriebe, keine Gänge und demnach auch keine Automatik, sondern schlicht gar keine Schaltung. ;)

Ich hatte vor dem BMW i3 Verbrenner mit Automatik. Selbst die hervorragende Acht-Gang-Automatik von BMW hat Schaltpausen und minimale Ruckler. Dagegen ist das gangfreie Fahrenn im E-Auto ein Traum.

Weshalb in Deutschland so viele Menschen immer noch Schaltgetriebe kaufen, kann ich mir nicht wirklich freundlich erklären. Inn anderen Ländern existiert quasi kein Wagen mit Schaltgetriebe.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Beitragvon St3ps » Mi 30. Aug 2017, 21:25

Ich möchte die Automatik auch nicht mehr missen. Vorbei die Zeiten der übernommenen Vorurteile, Automatik ist was für Rentner. Aber daran wird es denke mal nicht allein liegen, schließlich kann man auch bei Verbrennern Automatik fahren.

Die Beschleunigung vom Stand weg ist halt schön und ich kam auf voll elektrisch durch meinen Hybrid (Toyota Yaris) und fand es voll genial wenn er, wenn auch nur kurz, rein elektrisch dahin gleitet/fährt/segelt. Da war für mich klar, wenn irgendwie möglich, wird das nächste ein rein elektrisches Auto.

Von dem geräuschlosen fahren hat man auf Landstraße und BAB halt rel. wenig, da dort andere Geräusche dominieren als die Motorgeräusche, aber egal.
Hyundai IONIQ Elektro (Marina Blau) mit Schiebedach und in Premium-Qualität. Bestellt am 07.06.17 (31.01.17) beim Autohaus Darmas in Wattenscheid. Produziert: check, Auf Kreuzfahrt: check, geliefert: Mitte/Ende November angepeilt.
St3ps
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 8. Jun 2017, 18:05

Re: Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Beitragvon Major Tom » Mi 30. Aug 2017, 21:28

In meinem Verbrenner habe ich eine 8-Gang-Automatik. Dies ist eigentlich recht gut. Je nach Einstellung komfortabel oder sportlich.
Mit einem E-Fahrzeug kann man das aber überhaupt nicht vergleichen. Das Fahren ist viel direkter, keine Verzögerung, kein 'sortieren' der Gänge. Das dürfte für das Gefühl viel entscheidender sein, wie die Tatsache nicht mehr schalten zu müssen.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1008
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Beitragvon nicatron » Mi 30. Aug 2017, 22:04

Ganglos durchziehen ist ja eigentlich auch viel intuitiver - der ganze Kupplungs/Schaltungs/Automatikgetriebekram ist beim Verbrenner halt notwendiges übel.



Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
nicatron
 
Beiträge: 84
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 19:32

Re: Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Beitragvon Fire » Do 31. Aug 2017, 07:44

Dass man nicht schalten muss ist schon sehr angenehm.

Auch gegenüber einem Automatikgetriebe das trotzdem schaltet ist es ein grosser Vorteil. Die haben in den letzten Jahren zwar grosse Forschritte gemacht aber irgendwie hatte ich doch meist das Gefühl dass sie genau im falschen Moment schalten oder in einem für mich unpassenden Gang unterwegs sind.

Das vergessen viele auch meist wenn sie Preise zwischen einem Verbrenner und BEV vergleichen. Grade bei den Kleinwagen kostet ein Automatikgetriebe meist ja doch noch einen ordentlichen Aufpreis gegenüber dem Minimalmodell. Dazu käme dann noch Start/Stop Automatik, Standheizung und meist eine allgemein bessere Ausstattung was bei den Elektomodellen Serienmässig dabei ist.

Ich bin zwar immer gerne mit Handschaltung gefahren, möchte aber auf keinen Fall zurück.
Fire
 
Beiträge: 132
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39

Re: Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Beitragvon acurus » Do 31. Aug 2017, 08:01

Ja, ich denke auch das viele mit dem e-Auto zum ersten mal mit einer "Automatik" in Berührung kommen und entsprechend begeistert sind. Das gleiche gilt auch für Assistenzsysteme.

Automatik fahre ich jetzt seit über 7 Jahren, und wie Fire schon sagte: Handschaltung ist nett, aber man will nicht mehr zurück.

Assistenzsysteme wie das ACC habe ich jetzt seit ca. 100.000km im Auto und auch da gilt: nie wieder ohne. Kann gut verstehen das gerade die Ioniq-Fahrer(*) hellauf begeistert sind wenn sie das zum ersten mal erleben.

(*) bitte nicht wieder als "Angriff" verstehen, ich finde es super das der Ioniq das ACC und die restliche gute Ausstattung ab Werk mitbringt!
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 526
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Beitragvon Nordstromer » Do 31. Aug 2017, 08:34

Dir ist schon beim schreiben bewusst, dass es provozierend und auch herabwürdigend ist und obwohl dir nicht bekannt ist welches Auto die jeweils vorher gefahren sind schreibst du es trotzdem?!
Du bist schon auf Streit aus ohne Frage. Was wenn jemand von Mercedes kommt? Was nützt ihm das Geschreibsel eines VW-Fahrers (*). Wenn du mit deinem eGolf wirklich zufrieden bist bräuchtest du dieses Geschreibsel doch nicht. So wie von uns auch keiner mehr das Dreiphasen Gejammer/Gebashe lesen kann und will.


* Bitte nicht als Angriff verstehen :lol:

:back to topic:

Doch auch die Laufruhe ist ein Merkmal. Ich bin vorher einen Diesel von Audi gefahren. Und 50% der Fahrten sind sicher unter 50km/h da macht sicht das mit der Ruhe auch besonders stark bemerkbar.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1409
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Beitragvon Karlsson » Do 31. Aug 2017, 08:51

geko hat geschrieben:
Elektroautos haben kein Getriebe

Dann nenn bitte mal ein E-Auto ohne Getriebe. Mir ist keins bekannt. Im Roller oder Pedelec gibt es das manchmal.

Fahrzeuge mit Automatik bin ich schon diverse gefahren, muss aber sagen, dass das meistens nicht sehr gut funktioniert. Die Schaltzeitpunkte sind oft völlig dämlich und dauern zu lang. Das lässt sich überhaupt nicht mit einem festen Gang beim E-Auto vergleichen.
Noch recht gut funktionieren Automatikgetriebe manchmal bei großen Verbrennern. Also im Mercedes SL500 zb, der hat eh immer so viel Druck, da läuft das gelassen. Aber bei kleineren Motoren ist das oft oweia.
Meine eigenen Verbrenner waren immer Handschalter mit möglichst ökonomischen Motoren. So einen kaufe ich in absehbarer Zeit auch noch mal als Erstwagen - auch Handschalter, weil ich das einfach besser kann und auch keinen Aufpreis zahle, um das schlechter machen zu lassen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12662
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Zum ersten Eindruck eines Elektroautos - Die Automatik

Beitragvon acurus » Do 31. Aug 2017, 09:00

Nordstromer hat geschrieben:
Dir ist schon beim schreiben bewusst, dass es provozierend und auch herabwürdigend ist und obwohl dir nicht bekannt ist welches Auto die jeweils vorher gefahren sind schreibst du es trotzdem?!


Ach weisst du, ich schreibe nichtmal "e-Golf" in meinem Posting und du fühlst dich angegriffen. Ich stelle, extra mit (*) Erläuterung, den Ioniq als positives Beispiel heraus, für ein Auto mit fast umfassender Ausstattung an Assistenzsystemen ohne Aufpreisorgie, und du fühlst dich angegriffen.

Das kann ich wohl nicht ändern, würde mir aber wünschen das du meine Beiträge nicht falsch interpretierst. Falls du dich provoziert und herabgewürdigt fühlst, entschuldige ich mich - das war nicht meine Absicht. Insbesondere die Würde anderer Menschen liegt mir sehr am Herzen. Falls du weiter Probleme mit mir und meiner Art hast schreib mich bitte direkt an, kein Grund den Rest der Welt damit zu belasten.
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 526
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TobsCA! und 5 Gäste