Zulassungszahlen KBA

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon drilling » Di 14. Aug 2018, 15:33

Simon1982 hat geschrieben:
Warum sollte VW das machen?


Aus dem selben Grund wie Kia: um den EU Flottenverbrauch zu senken und damit Strafzahlungen zu vermeiden.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5117
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon Simon1982 » Di 14. Aug 2018, 15:40

Mit (mutmaßlich) 700 Exporten die über 600.000 Neuzulassungen gegenüberstehen???
Simon1982
 
Beiträge: 597
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon Jens.P » Di 14. Aug 2018, 15:46

Simon1982 hat geschrieben:
Warum sollte VW das machen?


Marktanteil, Image, Gewinnmargen usw.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 821
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon BrabusBB » Di 14. Aug 2018, 16:07

Bei 700 Fahrzeugen frage ich mich eher, ob das Händler sind, die hier auf Tageszulassungen und Export machen, um irgendwelche Quoten oder Rabattstaffeln zu erreichen.
Bei den Händlern stehen deutschlandweit laut autoscout weniger als 30 Neufahrzeuge herum. Ein Nachfrageproblem gibt es da sicher nicht.

Wieviele eGolf gehen eigentlich als Gebrauchtfahrzeuge in den Export? Muss ja nicht alles Norwegen sein.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 722
Registriert: Do 27. Jul 2017, 17:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon 1234567890 » Di 14. Aug 2018, 17:32

Es kaufen doch massig EU-Ausländer in Deutschland Jahreswagen, das dürfte einen Teil der 700 Fahrzeuge erklären. In Italien gibt es KFZ-Händler, die nichts anderes machen als deutsche Jahreswagen nach Italien zu importieren, mit italienischen Papieren auszustatten und dann zu verkaufen. Viele Autohäuser in Bayern bieten ihre gebrauchten Fahrzeuge mehrsprachig an, das ist definitiv ein größerer Markt.
1234567890
 
Beiträge: 372
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon drilling » Di 14. Aug 2018, 17:40

In Italien sind keine 700 eGolf zugelassen.

Warum findet ihr es so unglaubwürdig das auch andere Hersteller das machen was Kia macht?

Es ist ja nichts illegales, deshalb wären die anderen Hersteller schön blöd das nicht auch zu machen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5117
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon mweisEl » Di 14. Aug 2018, 20:16

drilling hat geschrieben:
Warum findet ihr es so unglaubwürdig das auch andere Hersteller das machen was Kia macht?

Weil die anderen Hersteller nicht so eng an dem "atmenden" 130 g/km CO2-Flottengrenzwert schrammen wie Hyundai/Kia!

Stand irgendwo hier schon mal vor 3 Jahren:

Auf das ganze Jahr gerechnet habe Kia so den durchschnittlichen CO2-Wert seiner verkauften Autos von 142 Gramm im Vorjahr auf 134 Gramm gedrückt. Der maßgebliche Faktor sei der “Norwegen-Trick” gewesen.

Bei Hyundai/Kia lohnte es sich trotz des beträchtlichen Aufwandes und auch Neuwertverlustes E-Fahrzeuge erst in der EU zuzulassen, um die CO2-Nachzahlungen gering zu halten (erst ab 5 g/km über den Grenzwert wird es richtig teuer für den Hersteller). Derzeit lohnt es sich nicht mehr wie 2015, weil es auf E-Autos keine Supercredits mehr gibt. Hyundai/Kia wird aber genau rechnen, welche Anzahl Pseudo-EU-Zulassungen noch finanzielle Vorteile bringt.

Die anderen Hersteller brauchen das (noch) nicht, weil sie mit Submarken mit Kleinwägen die Bilanz verbessern. Das könnte sich 2021 aber ändern, falls die neue "atmenden" 95 g/km Grenze eintritt (dann sind übergangsweise auch wieder Supercredits vorgesehen).
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2131
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon 1234567890 » Di 14. Aug 2018, 20:23

drilling hat geschrieben:
In Italien sind keine 700 eGolf zugelassen.
Wo habe ich behauptet, dass die alle nach Italien gegangen wären? Verteilt auf alle anderen 27 EU-Staaten abzüglich außer Betrieb gesetzter Fahrzeuge sind die 700 eine realistische Größe für Privatimporte und Importe durch Gebrauchtwagenhändler.
1234567890
 
Beiträge: 372
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon Simon1982 » Di 14. Aug 2018, 22:00

drilling hat geschrieben:
In Italien sind keine 700 eGolf zugelassen.

Warum findet ihr es so unglaubwürdig das auch andere Hersteller das machen was Kia macht?

Es ist ja nichts illegales, deshalb wären die anderen Hersteller schön blöd das nicht auch zu machen.


Angenommen VW hätte tatsächlich diese 700 Fahrzeuge exportiert um den Flottenverbrauch zu senken, dann würde er damit um 700 / 600.000 = 0,1% senken. Das macht also überhaupt nichts aus.

Bei Kia sieht es schon anders aus: 2.000 / 60.000 = 3%, oder um die 5 Gramm CO2.

Der Hebel bei Kai ist grob gesagt um den Faktor 30 größer...
Simon1982
 
Beiträge: 597
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Re: Zulassungszahlen KBA

Beitragvon drilling » Di 14. Aug 2018, 22:56

Simon1982 hat geschrieben:
Angenommen VW hätte tatsächlich diese 700 Fahrzeuge exportiert um den Flottenverbrauch zu senken, dann würde er damit um 700 / 600.000 = 0,1% senken. Das macht also überhaupt nichts aus.

Wer sagt den das es nur diese 700 sind?
Das selbe Spielchen ist ja grundsätzlich in jedem EU Land möglich und die Nachfrage nach eGolfs in Norwegen ist hoch genug um viel höhere Stückzahlen zu absorbieren, dort verkaufen sich ca. 1000 eGolfs pro Monat.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5117
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste