Zukunft von Tesla ungewiss

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon kub0815 » Do 8. Feb 2018, 13:23

LtSpock hat geschrieben:
Da die Tesla Fanboys ja immer auf den 500.000 Vorbestellungen herumreiten und davon sprechen, deswegen die Autoindustrie vor sich herzutreiben:

Bollinger hat gerade mal in zwei Wochen fast ein halbe Million Vorbestellungen für den B1 erhalten.

http://www.motorsport-total.com/auto/ne ... e-17112501
http://robbreport.com/motors/cars/rober ... 1-2772771/

Ich denke, dass die großen Marken deswegen keine kalten Füsse bekommen ihre SUV nicht mehr an den Mann/Frau zu bekommen. Übrigens gefällt mit der Bollinger sehr, sehr gut, da man damit tatsächlich ins Gelände kann und es nicht wie bei Tesla verboten ist auf unbefestigten Straßen zu fahren.


Tesla will doch auch in diese umweltfreundliche Segment einsteigen :-) 500.000 unverbindliche clicks sagen gar nichts aus. Eine Reservierung mit 1000 Euro/Dollar einsatz sagt eine wirklichen kaufwillen aus.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2833
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon 150kW » Do 8. Feb 2018, 13:41

Laut dem ersten Link zahlt man bei Bollinger auch 1000 USD
150kW
 
Beiträge: 1750
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon ammersee-wolf » Do 8. Feb 2018, 14:13

Ich konnte bei bollinger motors gerade eben auch reservieren ohne eine Anzahlung leisten zu müssen!

Die 500k sagen also nicht unbedingt die ganze Wahrheit.

Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 792
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 18:29

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon AMI » Do 8. Feb 2018, 16:07

Diese 500.000 Reservierungen in den ersten zwei Wochen gibt es auch gar nicht. Der Bollinger B1 wurde am 27.Juli 2017 vorgestellt.
Von Bollinger selbst wurde mehrfach kommuniziert das es nach zwei Wochen 6.000 "pre-orders" gab, was erläutert wurde als "Interessenbekundung", denn vorbestellen kann man ja erst seit diesem Jahr. Anfang Oktober 2017 wurde das dann aktualisiert auf 10.000 Interessensbekundungen.

https://www.greencarreports.com/news/1112027_bollinger-b1-electric-utility-truck-6000-signups-in-two-weeks
https://electrek.co/2017/10/02/bollinger-motors-10000-reservations-b1-all-electric-truck/

In dem vorher verlinkten Interview sagt der Firmengründer zu den Produktionsplänen auch:
"We’re considering thousands per year eventually. They will be hand-built but on a small assembly line—it won’t be robots welding things."
AMI
 
Beiträge: 111
Registriert: So 3. Jul 2016, 19:02

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon mstaudi » Do 8. Feb 2018, 21:53

LtSpock hat geschrieben:
Michael_Ohl hat geschrieben:
Das glauben die wohl selber nicht für das Augenkrebs verursachende pubertäre Jungenspielzeug

... sprach der Fanboy, der nicht glaubt, dass nicht sein kann was nicht sein darf :lol:
....

Jetzt mal im ernst... Bollinger kennt kein Schwein und du behauptest einfach dass da 500.000 Vorbestellungen da sind?
Mir gefällt die Karre, weiß aber nicht was ich damit wirklich machen soll. Vielleicht wenn ich in Rente bin auf meiner Ranch?

Dein Tesla Bashing in Ehren. Es gibt wirklich viel zu kritisieren bei Tesla, aber ich kann dich leider nicht für voll nehmen bei deinen Postings, sorry :mrgreen:
Sachliche Kritik würde deinem Auftrag (wie auch immer du dazu kommst) viel mehr helfen, ehrlich!

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 630
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:22

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon motion » Fr 9. Feb 2018, 01:55

Es ist doch egal wer wie viele Vorbestellungen hat. Entscheidend ist wer wie viel verkauft.
Und Tesla hat viel abzuarbeiten, während immer mehr brauchbare Konkurenzmodelle auf den Markt kommen.

Teslas größter Gegner ist derzeit Nissan mit dem neuen Leaf, dem meist verkauften Elektroauto der Welt.
Und dabei wird es nicht bleiben.

Ich denke daher nicht, dass es reicht was Tesla veranstaltet. Insbesondere nicht, wenn VW anfängt die ersten Baureihen des MEB auszuliefern. Vielleicht ist es vielen entgangen, aber VW buttert zweistellige Milliardenbeträge in E-Mobilität. Und auf eines kann man sich verlassen, Großserie können sie!

Auch Toyota wird nicht lange zusehen, mittlerweile haben rein batteriebetriebe E-Autos nicht mehr ausgeschlossen. Und die anderen Hersteller werden auch verdienen wollen.

Ja, ich gehe von einer Tesla-Blase aus.
motion
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon cpeter » Fr 9. Feb 2018, 08:07

motion hat geschrieben:
wenn VW anfängt die ersten Baureihen des MEB auszuliefern
Also so ab 2020/2021? Auch VW hat in der Fertigung ein Ramp-Up und wird nicht im ersten Jahr schon 1 Mio EVs liefern können
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon nokasch » Fr 9. Feb 2018, 08:35

Es gibt nach wie vor namhafte Vermögensverwalter, die Tesla ganz vorne sehen:
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/34-warum-nicht-34-tesla-aktie-koennte-ueber-1-000-prozent-an-wert-gewinnen-und-in-der-liga-der-giganten-spielen-5963149
Nach meiner Ansicht ist derzeit entscheidend für die Zukunft von Tesla das Vertrauen der Finanzwelt, denn es ist offensichtlich, daß nach wie vor große Liefer- und Produktionsprobleme bestehen und bis zur Überwindung derselben die Einnahmen nicht so sind wie sie sein sollten.
Die Probleme sind jedenfalls zahlreich:
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/unruhiges-fahrwasser-diese-baustellen-von-elon-musk-koennten-zu-belastungsfaktoren-fuer-die-tesla-aktie-werden-5960229
Es bleibt also spannend.
nokasch
 
Beiträge: 117
Registriert: Do 26. Jan 2017, 21:43

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon pjw » Fr 9. Feb 2018, 09:21

motion hat geschrieben:
Teslas größter Gegner ist derzeit Nissan mit dem neuen Leaf, dem meist verkauften Elektroauto der Welt.
Und dabei wird es nicht bleiben.


Wer so etwas schreibt, hat Tesla / Elon Musk (wie viele, auch Anleger) überhaupt nicht vestanden.
Nissan ist kein Gegner, sondern hilft mit Elon Musks Ziel zu erreichen - den Verkehr Emissionsfrei zu bekommen! Da dürfen gerne noch ein paar Hersteller mehr einsteigen! Viel gibt es ja bisher nicht, angekündigt ist auch nur ein bisschen.
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2018.21.9 75bdbc11), 100% erneuerbare Energie, 150'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
pjw
 
Beiträge: 259
Registriert: So 14. Feb 2016, 12:49

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 9. Feb 2018, 09:28

Deutsche Tochter soll Tesla aus der Produktionshölle führen

so sieht es das Manager Magazin:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/tesla-model-3-deutsche-tesla-tochter-soll-produktionsprobleme-loesen-a-1192464.html

Doch Musk gab sich in der Telefonkonferenz mit Analysten zuversichtlich, die Produktionsprobleme seines Mittelklasse-Elektroautos Model 3 in Kürze in den Griff zu bekommen.


und weiter, er sieht sich hier sogar VOR den anderen:

Die traditionellen Autohersteller seine zwar ziemlich gut in der Herstellung von Autos. Doch sie bemerkten nicht, wie viel Verbesserungspotenzial es bei der Produktion noch gebe, meinte Musk gegenüber den Analysten.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3594
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hunsrücker, jo911 und 3 Gäste