Zukunft von Tesla ungewiss

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Zukunft von Verbrenner-Herstellern ist ungewiss

Beitragvon cpeter » Do 4. Jan 2018, 19:11

Die andere Seite der Medaille: Die Zukunft der gesamten etablierten KFZ-Branche ist ungewiss, insbesondere der Hersteller, die viel in Richtung Dieselentwicklung investiert haben und noch immer investieren. Wenn das meiste zugekauft wird und die Core-Kompetenz bisher der Verbrennermotor ist, dann gibt es für die Zukunft dieser Firmen einiges an Ungewissheit ...
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Anzeige

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon secuder » Do 4. Jan 2018, 19:21

Spüli hat geschrieben:
Und der Diesel ist sauber oder was? Demnach wären andere Firmen zuerst an der Reihe.

Dem VW-Aktienkurs hat der Dieselskandal tatsächlich arg in Mitleidenschaft gezogen.
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 471
Registriert: Di 29. Dez 2015, 21:59

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon Jan » Do 4. Jan 2018, 19:33

Findest Du? :)
Dateianhänge
VW.JPG
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2550
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » Do 4. Jan 2018, 19:35

Du must dir den 5 Jahres Chart ansehen, da ist schon ne fette Delle drin, aber wenn die so kommen geht es locker aufwärts
Bild Bildquelle:focus online
Zuletzt geändert von Schwarzwald-Stromer am Do 4. Jan 2018, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 382
Registriert: Do 2. Nov 2017, 08:20

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon Jan » Do 4. Jan 2018, 19:37

Aus meiner Sicht gehts der deutschen Autoindustrie aber nur noch so gut, weil die meisten Käufer immer noch nicht die deutlichen Vorteile der E Mobilität kennen. Es spricht sich aber mit jedem verkauften E Auto mehr herum, ein Grund mehr, Tesla fest die Daumen zu drücken. Denn Industrie produziert am Ende immer das, was der Verbraucher will. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2550
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon nokasch » Do 4. Jan 2018, 19:50

secuder hat geschrieben:
Spüli hat geschrieben:
Und der Diesel ist sauber oder was? Demnach wären andere Firmen zuerst an der Reihe.

Dem VW-Aktienkurs hat der Dieselskandal tatsächlich arg in Mitleidenschaft gezogen.


Aber hättest Du 2016 100 VW-Aktiven für damals 100 € gekauft, macht 10.000 €, wären das doch heute immerhin 17.500 € (Angaben ca.). Ist so schlecht auch wieder nicht, und Tesla-Aktienbesitzern kann es umgekehrt gehen.

Und wenn die von Schwarzwald-Stromer gezeigten E-Mobile von VW erst einmal da sind, geht dort auch der Zug ab. Vorher aber kommt BMW. Die haben nämlich schon das Know-How, das VW erst entwickelt, und produzieren auch schon mit guten Zahlen. Leider noch mit schlechten cw-Werten und deshalb zu geringer Reichweite. Aber die können sich auch noch verbessern, denke ich. Natürlich ist es gut, daß Tesla und chinesische Autobauer Druck erzeugt haben, daß sogar Toyota endlich mal auf die Idee kommt, das zu bauen, was sie eigentlich schon lange können müssten, wegen der langen Erfahrung mit Hybriden.
Die weitere Entwicklung kann nur gut werden.
Aber ich würde keine Wette darauf annehmen, daß dann, wenn Toyota, Hyundai, VW und BMW endlich richtig in die Gänge kommen, Tesla so stark bei uns gefragt sein wird wie die vorgenannten. Die kommen dann einfach zu spät und haben verpasst, den Markt zu erobern.
nokasch
 
Beiträge: 117
Registriert: Do 26. Jan 2017, 21:43

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » Do 4. Jan 2018, 19:51

Autos bauen und verkaufen ist ja nur der erste Schritt, den Service wie beim S und X kann sich kein Hersteller der Welt leisten. Mit dem M 3 muss der Kunde in die Werkstatt, da wird nicht einfach abgeholt, Ersatzwagen gebracht und wieder zurückgetauscht.
D.h. mit wachsenden Stückzahlen auf der Straße muss eine Händlerstruktur aufgebaut werden und die müssen auch leben. Dazu braucht es etliche Werkstatt Durchläufe.
Ich bin seit vielen Jahren in der Kfz-Branche kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Servicebetriebe wie Pilze aus dem Boden schießen. Ein kleines Beispiel aus dem Süden der Republik.
Von uns sind die nächsten Stores mit Service knapp 80 km (Freiburg), dann 100km (Stuttgart), dann 330 km (München) entfernt.
Bei den ganzen Massenherstellern wird von Kunden schon kritisiert, wenn es über 20 km Anfahrt rausgeht.
Ich will ja nicht schwarzmalen, aber Tesla wird es verdammt schwer haben, die Konkurrenz muss "nur" die Autos bringen und die Mitarbeiter schulen.
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 382
Registriert: Do 2. Nov 2017, 08:20

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon skipper » Do 4. Jan 2018, 20:01

nokasch hat geschrieben:
Aber ich würde keine Wette darauf annehmen, daß dann, wenn Toyota, Hyundai, VW und BMW endlich richtig in die Gänge kommen,


Falls die in diesem Jahrzehnt noch in die Gänge kommen. .-.

Hyundai ja, bei den anderen wäre ich mir nicht sicher. Nicht zu vernachlässigen: Der Preis

VW muss ja nicht nur gegenüber Tesla aufholen sondern auch gegenüber Hyundai UND DIE haben die Batterien vor der Tür ...
Model 3 reserviert: 31.03.16 in Frankfurt/Hanauer
Kona reserviert: 03.09.17 in LL
Auch in der DC-Ladewüste (RWE) unterwegs & MUSS über Nacht 60kWh laden :cry:
Bild
http://www.tes3.de
Benutzeravatar
skipper
 
Beiträge: 740
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 13:38

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon E-Pinger » Do 4. Jan 2018, 20:06

Jan hat geschrieben:
Denn Industrie produziert am Ende immer das, was der Verbraucher will. :)

Das stimmt, zumindest momentan, leider nicht.
Sonst müsste man nicht 6-12Monate auf sein neues E-Auto warten. :cry:

Wenn morgen ein Hersteller mit einem interessanten Auto um die Ecke kommt das er in kurzer Zeit auch liefern kann,
wird es für Tesla richtig schwer.
Tesla hat Glück dass alle anderen auch nicht richtig liefern können (oder wollen?).
Mal sehen was Nissan mit dem neuen Leaf auf die Räder stellen wird.
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 194
Registriert: Do 19. Feb 2015, 23:32
Wohnort: Eppingen

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Beitragvon cpeter » Do 4. Jan 2018, 20:20

@Schwarzwald-Stromer: Für US habe ich gelesen, dass sie mit Reparatur-LKWs zu dir nach Hause kommen und nur ein Bruchteil der Reparaturen in Service Centern geplant ist. Die Kapazitäten dieser mobilen Service Techniker wurde deutlich erhöht.

Ein Händlernetz wird Tesla jedenfalls sicher nicht aufbauen, wenn Tesla davon ausgeht, dass sie an zusätzlichen Lokationen Bedarf haben, dann werden das zusätzliche Tesla Service Center werden.

@E-Pinger: Ja, stimmt, die extrem langen Lieferzeiten der anderen Hersteller helfen denen nicht gerade das „Window of Oppotunity“ auszunutzen, während das Tesla Model 3 noch nicht in Stückzahlen lieferbar ist. Aber eben: wo bleibt das Kommitment der anderen Hersteller, Elektroautos in Stückzahlen zu produzieren, den Ladeinfrastruktur-Ausbau (100 kW Ladeleistung und mehr) rechtzeitig vorher sicherzustellen, etc.

Selbst wenn andere Hersteller „ab 2020“ leistbare EVs mit hoher Reichweite anbieten, dann wird bis dahin das Langstrecken-Ladenetzwerk >= 100 kW nur ein Bruchteil der Ladepunkte und Coverage aufweisen, das Tesla mit dem Supercharger Netzwerk schon heute hat. Jedesmal wenn ich vor einem einsamen Tripplecharger lade und nebenan mehrere Tesla Ladesäulen sehe, ist kristallklar, welchen Vorsprung hier Tesla schon hat (plus der einfachen Verrechnung dafür).
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste