Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Beitragvon secuder » Sa 21. Okt 2017, 17:05

Mit dem Energieinhalt vielleicht schon, aber den bekommt man halt nicht ins das E-Auto rein - jedenfalls nicht verlustfrei (ganz im Gegenteil).

Davon ab hat das doch nichts mit der Fragestellung des Trööts zu tun.
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 357
Registriert: Di 29. Dez 2015, 20:59

Anzeige

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Beitragvon v@13 » Sa 21. Okt 2017, 18:52

Lumpi hat geschrieben:
Wie einige hier schon bemerkt haben, ist die Argumentation über die angeblich "hohen" Energiebedarfe einer Rafffinerie ein sauberes Eigentor für die Stromer. Denn aus dem Einsatz von ca. 0,7 kWh resultiert ein Produkt mit ca. 10 kWh Heizwert und einer Energiedichte von 12 kWh/kg.

Mit den insgesamt 0,7 kWh Energiebedarf (Raffinerie inkl. Rohlöltransport von Abu Dhabi nach Ingolstadt) für den Liter Diesel kommt ein E-Fahrzeug ca. 4 km weit.


Ich lach mich tot. Um einen Liter Brühe zu erhalten muss ich erst einmal 4 Liter andere Brühe raffinieren und habe dann 3 Liter verschiedenster Brühen übrig die anderweitig genutzt werden müssen. (Kerosin, Benzin, Diesel, Schweröl, etc.)

4 x 0,7 kWh = 2,8 kWh.

Mit den insgesamt 2,8 kWh Energiebedarf (Raffinerie inkl. Rohlöltransport von Abu Dhabi nach Ingolstadt) für den Liter Diesel kommt ein E-Fahrzeug ca. 19 km weit und braucht keine endliche Resourcen, die sich über Jahr Millionen angesammelt haben.

1 Quadratmeter Solarfläche reicht jedes Jahr für 1000km E-Auto Fahrt.
1 Umdrehung einer 100m hohen Windmühle reicht für 4 km E-Auto Fahrt.
1 Umdrehung des leistungsstärksten Windrades (E126) reicht für ca. 70 km E-Auto Fahrt.
... dauernd ist die Batterie voll, sie ist einfach viel zu klein, so viel kann ich gar nicht fahren. ;)
v@13
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 31. Mär 2016, 15:56

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Beitragvon Spinatcruiser » Do 2. Nov 2017, 22:47

Bei der Frage, wieviel Strom benötigt würde, um einen Liter Sprit herzustellen, wird meines Erachtens einem Denkfehler aufgesessen.

Grund für den Denkfehler könntet die Aussage von Elon Musik sein, die da zum Inhalt hat, dass wir genügend Strom für Elektroautos hätten, wenn wir das Raffinieren von Öl bleiben ließen.

Wenn wir das bleiben ließen, dann bräuchten wir auch keine Exploration, keine Förderung, keinen Transport über Tanker und Pipelines, keine Raffinierung, keinen erneuten Transport und kein letztes hochkommen pumpen in den Autotank. Überall da wird Strom benötigt.

Ob das zu den ominösen 1,6 kWh Strom je Liter Sprit führt, weiß ich zwar nicht. Dass euch EMs Aussage dazu verleitet hat, nur die Raffinerie zu betrachten, scheint mir hingegen ziemlich sicher.
;-)

Eine Pipeline hat auch schnell mal einen Strombedarf von 100 GWh/Jahr. Das läppert sich.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Südeuropäische_Pipeline
Spinatcruiser
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 16:51

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste