Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Beitragvon JoySpell » Di 18. Nov 2014, 04:24

TeeKay hat geschrieben:
JoySpell hat geschrieben:
Klar, die Rekuperationleistung (80% Effizienz) wird kaum genutzt, aber sonst?

Rekuperieren, erhöht die Reichweite nicht, sondern senkt sie. Eben weil 20% der Energie verloren gehen. Wenn ich 100km mit konstantem Tempo fahre, ist das effizienter, als wenn ich 100km fahre und dabei 100x von 100km/h auf 60 herunter-rekuperiere und wieder hochbeschleunige. Es ist ein Irrglaube, den leider auch manche Elektroautofahrer haben, dass die fehlenden Rekuperationsgelegenheiten auf der Autobahn Reichweite kosten würden.


Das Rekuperieren die Reichweite nicht erhöht ist mir schon bewusst, aber sie hilft doch das Schmelzen der Reichweite stark einzudämmen. Im Stop & Go hat man z.B. fast keinen Reichweitenverlust, gegenüber dem Verbrenner sowieso nicht.

Auf der Autobahn wäre eigentlich "Segeln" am besten.

Hier hat die neue B.Klasse ED ja eine gute Lösung verbaut. Mittels Radar wird nicht nur der Abstand gehalten, sondern entschieden ob rekuperiert oder gesegelt wird, so fährt man immer am effizientesten. Der Tempomat muss dafür aber eingeschaltet sein.

So etwas sollte jedes E-Auto haben!

Kann die B-Klasse eigentlich bei bevorstehenden Tempolimits die Geschwindigkeit vorher reduzieren? Das macht bis jetzt nur das ModelS-D.
JoySpell
 

Anzeige

Re: Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Beitragvon Elektrolurch » Di 18. Nov 2014, 15:18

Mal zum Topic zurück. Heute Mittag auf meinem Hundespaziergang durch den Regen kamen mir da noch so ein paar Gedanken.

Ist es vielleicht so, dass sich Leute, die mit E-Mobilität konfrontiert werden, selbst aber (noch) Verbrenner fahren, automatisch ins Unrecht gesetzt fühlen und sich reflexartig erstmal wehren zu müssen glauben?

Wie z.B. auch in dieser Situation:

- "Wo fliegst'n du in' Urlaub hin?"
- "Oh. Ich fliege nicht."
- "Flugangst?"
- "Äh, nein, eher nicht."
- "Was dann?"
- "Na ja, die Umwelt...?"

Zack - automatisch steht da die Messlatte und schon fühlt sich der Gesprächspartner als der bad guy. Der er ja irgendwie auch ist, wenn man ein Verhalten, das den eigenen kurzfristigen Vorteil über das langfristige Gemeinwohl stellt, bewerten will. Nur, dass er das normalerweise verdrängt. Teil der Verdrängungstaktik ist übrigens, dass er den Nichtflieger sofort innerlich als Spinner, Gutmensch, Öko usw. kategorisiert und/oder das eigene Verhalten verharmlost. Im ersten Fall braucht er sich nicht weiter mit ihm auseinanderzusetzen, im zweiten Fall gibt es für ihn keinen Gegenstand der Auseinandersetzung mehr.

Noch eine Situation:

- "Oh danke, ich esse kein Fleisch."
- "Ach. Fisch?"
- "Nö."
- "Wurst?"
- "Auch nicht."
- "Vegetarier, eh?"
- "Ja."
- "Wieso das denn?"
- "... Massentierhaltung?"

Und das kann unser Veggie noch so zurückhaltend flüstern, die ethische Problematik, die das sofort aufzeigt, legt sich wie ein schwerer Schatten auf das Gespräch. Was kann der Fleischie da auch erwiedern? Nichts Substanzielles. Er ist sofort das moralisch verkommene Subjekt, das Qual und Tod von Millionen Mitgeschöpfen in Kauf nimmt, um sich sein täglich Fleischportion für zweifuffzich reinzupfeifen. Was bleibt ihm übrig, als wieder die bewährte Spinnerkategorisierungs-/Verdrängungskombination in Kraft zu setzen.

Und so ist das mit der Elektromobilität irgendwie auch.

Wie kann man jemanden da auf eine gute Weise abholen?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Beitragvon TeeKay » Di 18. Nov 2014, 15:35

Elektrolurch hat geschrieben:
Wie kann man jemanden da auf eine gute Weise abholen?

Die Umwelt weglassen und einfach sagen: "Ich fahre elektrisch, weils mehr Spaß macht als Verbrenner!"

Und je traumhafter der Vorgänger-Verbrenner war, umso besser. Am Wochenende hatte ich so einen Fall wieder in Kopenhagen: "Ich hörte, du fuhrst davor (vor der Zoe) einen BMW 550i? Geiles Teil"
"Ja, aber im letzten halben Jahr stand der nur rum und ich musste mich zwingen, ihn mal zu fahren."
"Ich würde den jeden Tag fahren."
"Machte ich früher auch. Aber seitdem ich die Elektroautos habe, machen die mehr Spaß"
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Beitragvon Elektrolurch » Di 18. Nov 2014, 15:39

TeeKay hat geschrieben:
Die Umwelt weglassen und einfach sagen: "Ich fahre elektrisch, weils mehr Spaß macht als Verbrenner!"

Ja, das ist gut. :thumb:
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Beitragvon redvienna » Di 18. Nov 2014, 16:13

Genau diese Problematik habe ich ganz oben angesprochen !

Keiner will ein Verschmutzer sein und wenn sind es ja alle.

Sind wir ja auch nur ist der CO2 Ausstoss beim E-Autos niedriger und fällt nicht lokal an.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Beitragvon ZoePionierin » Di 18. Nov 2014, 20:59

Ich war heute dienstlich über 200 km mit einem Audi A3 TDI Ultra Sportsback unterwegs. Im niedrigtourigen Bereich hat die Karre ein niederfrequentes Dröhnen veranstaltet, das war nicht mehr schön. Es reicht nicht, dass die Karren unten raus nicht ziehen, mit der Start-Stopp-Automatik kommt man ja gar nicht von der Ampel weg. Mit dem 6-Gang-Getriebe rührt man auf der Landstraße und in der Stadt ständig in den Gängen rum. Man wie wenig ich diese fossile Technik vermisse...
Mit Fahrkomfort hat das nichts zu tun. Habe Kopfweh! Wie kann man sich freiwillig sowas antun?
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Beitragvon eDEVIL » Di 18. Nov 2014, 21:10

Die Werbung verspricht ja auch nicht zuviel: "Der Audi A3 Sportback ultra
Unsichtbare Effizienz" :lol:

Effizienz sehe ich da nicht oder ist gemeint, das man sehr effizient nerven kann ohne das man davon etwas sieht? :idea:

Bei der Rekuperation sieht äh merkt man wahrshcienlich auch nix. Wieviel Watt Bremsleistung werden das sein, wenn die Autobatterie da mal etwas mehr geladen wird?
"Bei folgenden Beschleunigungs- oder Konstantfahrphasen wird mit dieser Energie der Generator entlastet und je nach Fahrzyklus bis zu 3% Kraftstoff gespart."
Das heißt dann übersetzt: geht im Rauschen unter.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Beitragvon JoySpell » Di 18. Nov 2014, 21:26

ZoePionierin hat geschrieben:
Ich war heute dienstlich über 200 km mit einem Audi A3 TDI Ultra Sportsback unterwegs. Im niedrigtourigen Bereich hat die Karre ein niederfrequentes Dröhnen veranstaltet, das war nicht mehr schön. Es reicht nicht, dass die Karren unten raus nicht ziehen, mit der Start-Stopp-Automatik kommt man ja gar nicht von der Ampel weg. Mit dem 6-Gang-Getriebe rührt man auf der Landstraße und in der Stadt ständig in den Gängen rum. Man wie wenig ich diese fossile Technik vermisse...
Mit Fahrkomfort hat das nichts zu tun. Habe Kopfweh! Wie kann man sich freiwillig sowas antun?


Hättest du dir lieber mal den A3 g-tron ausgeliehen, natürlich mit DSG. :oops:

- 4 € auf 100km
- 420km Reichweite
- Zwar nicht so leise wie ein E-Motor, aber sehr viel leiser als ein rappeliger 4 Zylinder TDI. ;)
- Und vor allem sehr viel sauberer, als jeder TSI oder TDI.
- Voll getankt in 3-4 Minuten
- In der Gesamt-Energiebilanz und Klimaverträglichkeit kann er sogar mit E-Autos mithalten. :!:
- Ressourcen schonend


Tolles Fahrzeug, aber auch nicht sehr preiswert in der Anschaffung.

https://www.youtube.com/watch?v=EnG18gd ... freload=10
JoySpell
 

Re: Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Beitragvon ZoePionierin » Di 18. Nov 2014, 21:42

Den g-tron bin ich auch schon auf einer längeren Tour gefahren. Ist natürlich viel laufruhiger, hatte aber auch einen 6-Gang-Rührstab. Aber ich muss sagen, der zieht im Gasbetrieb nicht die Wurst vom Brot. Dauert noch länger als der TDI bis er Drehmoment entwickelt. Bei starken Steigungen (die Alb nauf) habe ich Beulen ins Bodenblech getreten. Aber, dass man theoretisch mit regenerativem P2G fahren kann, ist natürlich schon schön.
Am End' haben aber die Verbrenner alle Versch***en. Ganz einfach wegen Drehmoment, Laufruhe, Effizienz. Bremsen ist Moppelkotze, Rekuperieren macht glücklich :mrgreen:
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Wieso viele Verbrennerfahrer schnell abwinken !

Beitragvon JoySpell » Di 18. Nov 2014, 21:52

Okay. ;) Ich fahre entspannt, brauche diesen gewaltigen Antritt nicht. Aber Spass macht der E-Antrieb auf jeden Fall und ich weiß, ein E-Auto fährt sich gerade in der Stadt irgendwie weicher. Selbst mit Automatik-Direktschaltgetriebe ist die Beschleunigung halt nicht linear, beim E-Motor schon ;)
JoySpell
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AbRiNgOi, Basslo und 13 Gäste