Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert sind:

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon Helfried » Do 11. Jan 2018, 23:36

Um ehrlich zu sein, manchmal finde ich es durchaus gut, dass es noch ein paar Restunterschiede zwischen Mann und Frau gibt. Genderwahn und Schwulenehe erhöhen offensichtlich nicht unbedingt die Geburtenrate in Zivilisationen hohen Dekadenzgrades.
Helfried
 
Beiträge: 7712
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon nr.21 » Fr 12. Jan 2018, 00:22

nochmal zu den "ECHTEN MÄNNERN":

mir fehlt da ein wichtiger Punkt:
echte Männer haben Angst davor als Weichei angesehen zu werden, darum wollen sie möglichst viel Krach machen. das geht mit einem E-Auto nicht wirklich.
echte Männer wollen auch schalten und walten und nicht nur auf das Gaspedal drücken.

"Genderwahn"
Wenn die Frauen eines Tages in diesem unserem Lande vielleicht wirklich mal gleichberechtigt sind ( Lohn, Aufstiegsmöglichkeiten etc.) wird sich derselbe ganz von selbst verabschieden
Solange ich den Bundespräsidenten nicht mit Herr Bundespräsidentin anreden muss, ist alles gut..
nr.21
 
Beiträge: 535
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 20:55

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon ChristianF » Fr 12. Jan 2018, 14:07

Mal ein Gegenbeispiel: meine Frau fährt begeistert E-Auto. Und sie will nichts anderes mehr.
Als der Kleine für einen Tag (!) in der Werkstatt war und sie einen Verbrenner bekommen hatte.. oha, was für ein Gefluche:
Frauchen im Verbrenner-Leihauto hat geschrieben:
"Was'n das fürn Scheiss? Das ist laut! Das stinkt! Das ist voll die Rührschüsselschaltung! Der zieht nicht! Das ist doof! Ich will mein Gokart wieder haben!"
Viele Grüße,
Christian

e-Up seit 2017 und e-golf 300 seit 2018
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
ChristianF
 
Beiträge: 505
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:01

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon UliK-51 » Fr 12. Jan 2018, 14:26

nr.21 hat geschrieben:
nochmal zu den "ECHTEN MÄNNERN":
mir fehlt da ein wichtiger Punkt:
echte Männer wollen auch schalten und walten und nicht nur auf das Gaspedal drücken.


O.m.G! Ich habe 1969 schon den Führerschein auf Automatikwagen gemacht (ohne Eintrag, und auch bis 1980 Schaltgetriebe gefahren). Infiziert worden mit Automatikenthusiasmus bin ich schon ab 1963 als Schüler durch die Büssing Busse von 1954 unserer Verkehrsbetriebe.

Aber ob ich ein Mann bin? Eher nicht...(aber auch keine Frau), einfach nichts. ;)
Ioniq electric.
Was ich heute kann besorgen, ...mach ich gar nicht oder morgen.
UliK-51
 
Beiträge: 357
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon Alex1 » Fr 12. Jan 2018, 14:47

Helfried hat geschrieben:
Um ehrlich zu sein, manchmal finde ich es durchaus gut, dass es noch ein paar Restunterschiede zwischen Mann und Frau gibt. Genderwahn und Schwulenehe erhöhen offensichtlich nicht unbedingt die Geburtenrate in Zivilisationen hohen Dekadenzgrades.
Ein tiefer Einblick in die Mottenkiste der Altvorderen voller Ressentiments bar jeglichen Realismusses. Auf Deutsch: Ansichten wie in den 60ern :lol:

Jeden Einzelteil des letzten Satzes kann ich Dir aus der Hüfte widerlegen. Jedenfalls das, was Du stillschweigend damit insinuierst... 8-)
Herzliche Grüße
Alex
Zoe Q210+R90 92.000 km
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: www.atmosfair.de Goldstandard
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10343
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon nr.21 » Fr 12. Jan 2018, 15:22

Nun ja, öffnen wir doch ab und zu die Mottenkiste, um uns daran zu erfreuen wie weit wir es schon gebracht haben...
Und die Geburtenrate dürfte trotz Dekadenz bald steil ansteigen - ermöglicht uns das E-Auto doch vergnügliche Reproduktionstätigkeit bei jeder Jahreszeit ohne Vergiftungsgefahr durch laufende Verbrennermotoren zum Zwecke der angenehmen Temperierung des Innenraums ;)
nr.21
 
Beiträge: 535
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 20:55

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon emm » Fr 12. Jan 2018, 18:10

Danke Alex - diese Studie hatte ich auch vor Augen.
Neeeiiinnn - wir machen keinerlei Unterschiede, die wollten das so :lol:
ZOE intens R240 (EZ 12/16) seit 12/17
Benutzeravatar
emm
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:42

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon Alex1 » Fr 12. Jan 2018, 19:21

nr.21 hat geschrieben:
Nun ja, öffnen wir doch ab und zu die Mottenkiste, um uns daran zu erfreuen wie weit wir es schon gebracht haben...
Stimmt :D Keiner ist unnütz, er kann immer als schlechtes Beispiel dienen... :lol:
Und die Geburtenrate dürfte trotz Dekadenz bald steil ansteigen - ermöglicht uns das E-Auto doch vergnügliche Reproduktionstätigkeit bei jeder Jahreszeit ohne Vergiftungsgefahr durch laufende Verbrennermotoren zum Zwecke der angenehmen Temperierung des Innenraums ;)
Und durch das höhere Gewicht dank Akku ruckelt das Elbil auch nicht so arg... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe Q210+R90 92.000 km
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: www.atmosfair.de Goldstandard
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10343
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schüddi und 4 Gäste